Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2022

23:48

Wall Street

US-Börsen mit größten Verlusten seit knapp zwei Jahren – und das könnte erst der Anfang sein

Von: Astrid Dörner

Die Leitindizes verlieren bis zu fünf Prozent. Neue Quartalszahlen aus dem Einzelhandelssektor enttäuschen die Anleger und entfachen neue Inflations- und Rezessionsängste.

Wallstreet AP

NYSE

Die Händler an der New Yorker Börse werden so langsam nervös.

New York Die schlechte Stimmung an der Wall Street will einfach nicht weichen. Der Standardwerteindex Dow Jones schloss am Mittwoch 3,6 Prozent tiefer auf 31.490 Punkten. Der technologielastige Nasdaq gab 4,7 Prozent auf 11.418 Punkte nach. Der breit gefasste S&P 500 büßte vier Prozent auf 3923 Punkte ein. Es war der schlechteste Tag für die Aktienmärkte seit zwei Jahren – und es könnte noch schlimmer kommen, warnen Marktexperten.

Eine ganze Reihe von Faktoren trübte am Mittwoch die Stimmung ein. Zum einen drückten die Quartalszahlen der Einzelhändler Walmart und Target die Kurse, nachdem sie am Dienstag und Mittwoch enttäuschende Ergebnisse vorgelegt hatten. Sie leiden unter den hohen Transport- und Personalkosten.

Doch die Zahlen zeigen auch: Die anhaltend hohen Preise machen sich zunehmend auf den Konten der Verbraucher bemerkbar – für viele Ökonomen und Analysten ein weiterer Grund zur Sorge. Schließlich sind die US-Konsumenten ein wichtiger Motor der Wirtschaft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×