Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2019

08:24

Devisen

Eurokurs steigt in Richtung 1,10 US-Dollar

Eine insgesamt freundliche Stimmung an den Finanzmärkten stützt auch den Euro. In den Handelsgesprächen zwischen China und den USA gibt es Hoffnung auf Fortschritte.

In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt. dpa

Euro und US-Dollar

In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt.

Frankfurt Der Euro hat am Donnerstag an die Kursgewinne vom Vortag angeknüpft und ist weiter leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0988 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,0981 Dollar festgesetzt.

Die Hoffnung auf Fortschritte bei anstehenden Handelsgesprächen zwischen China und den USA sorgte am Morgen für eine insgesamt freundliche Stimmung an den Finanzmärkten, die auch den Eurokurs stützte. Kaum Auswirkungen auf den Handel am Devisenmarkt hatte das Protokoll der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed, das am Vorabend veröffentlicht worden war.

Die Mitglieder der US-Notenbank sahen laut dem Protokoll zuletzt wachsende Gefahren für die künftige wirtschaftliche Entwicklung in den USA. Dies gelte vor allem für die Unsicherheit, die von Handelskonflikten und der schwächelnden Weltwirtschaft ausgehe.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×