Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.05.2019

15:13

Kryptowährung

Bitcoin durchbricht die 8000-Dollar-Marke

Die Kryptowährung erholt sich vom langen „Kryptowinter“ und gewinnt immer mehr an Wert. Trotzdem ist der Bitcoin noch weit von seinem Rekordhoch entfernt.

Im Herbst 2017 war die Kryptowährung 20.000 Dollar wert. dpa

Bitcoin

Im Herbst 2017 war die Kryptowährung 20.000 Dollar wert.

Düsseldorf Der Bitcoin setzt seine Erfolgsserie fort: An diesem Dienstag ist die Kryptowährung über die 8000-Dollar-Marke gesprungen und notierte zuletzt bei 8159 US-Dollar bei einem Anstieg von über 12 Prozent. Dabei ist der Bitcoin noch im Vorjahr deutlich abgestürzt: Mit 3200 Dollar befand sich die beliebte Kryptowährung weit weg von ihrem 20.000-Dollar-Hoch im Herbst 2017.

Alleine am Montag legte der Bitcoin ohne ersichtliche Gründe 25 Prozent zu. Dieses enorme Wachstum trug dazu bei, den Kryptomarkt auf einen Gesamtwert von 250 Milliarden zu heben – so viel wie zuletzt im vergangenen August. Nicht verwunderlich angesichts der zehn meistgehandelten Kryptowährungen, die allesamt an Wert gewannen.

Die Spekulationen über den Anstieg sind vielfältig: Einige Analysten vermuten zunehmenden Druck auf Short-Positionen. Einige Krypto-Enthusiasten verweisen nun auf ihre Assets, die während der Marktturbulenzen zu einem sicheren Hafen geworden wären.

„Es gibt genügend Gründe für die jüngste Spitze, eine lächerlicher als die andere.“ und keine mit genug Wirkung, um die Größe des Sprungs zu erreichen, den wir gesehen haben“, sagt Craig Erlam, Marktanalyst bei Oanda Corp. „Keiner der Gründe hat genug Wirkung um einen solchen Gewinnsprung zu rechtfertigen.“ Er vermutet, dass die Rally auf den Rausch zurückzuführen ist, der den Bitcoin im Jahr 2017 bereits auf fast 20.000 Dollar trieb. „Die Händler sehen den Zuwachs und springen auf, aus Angst was zu verpassen.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×