Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Finanzen - Steuern + Recht

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021: Steuern sparen mit Kind: Acht Tipps für Eltern

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021

Steuern sparen mit Kind: Acht Tipps für Eltern

Wer Kinder hat, hat hohe Ausgaben. Doch es gibt Unterstützung aus der Staatskasse und vom Finanzamt. Teils allerdings erst auf Nachfrage. Worauf Eltern achten sollten.

Von Katharina Schneider, Laura de la Motte

Mietausfall wegen Flut oder Corona: Fristende 31. März: So beantragen Sie jetzt noch schnell den Grundsteuererlass

Mietausfall wegen Flut oder Corona

Fristende 31. März: So beantragen Sie jetzt noch schnell den Grundsteuererlass

Vermieter, die unverschuldet Mietausfälle hatten, können bis zu 50 Prozent der Grundsteuer zurückbekommen. Die Gründe können vielfältig sein.

Von Laura de la Motte

Ratgeber-Serie Steuererklärung 2021: Höhere Freibeträge und Pauschalen: 18 Neuerungen für die Steuererklärung 2021

Ratgeber-Serie Steuererklärung 2021

Höhere Freibeträge und Pauschalen: 18 Neuerungen für die Steuererklärung 2021

Schnellere Abschreibung für PCs, höhere Pendlerpauschale, der Soli weitestgehend abgeschafft – ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

Von Laura de la Motte

Finanzmarktgerüchte: EuGH-Urteil: Journalisten dürfen Insiderinformationen für Recherchen teilen

Finanzmarktgerüchte

EuGH-Urteil: Journalisten dürfen Insiderinformationen für Recherchen teilen

Bei Recherchen dürfen Pressevertreter gegenüber Dritten auch Insiderinformationen offenlegen – wenn dies erforderlich und verhältnismäßig ist.

Von Laura de la Motte

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021: So prüfen Sie Ihren Steuerbescheid – Schritt für Schritt

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021

So prüfen Sie Ihren Steuerbescheid – Schritt für Schritt

Das Finanzamt kann sich irren. Ein Einspruch lohnt sich meistens – vorausgesetzt, man findet den Fehler. So überprüfen Sie das Schreiben gründlich.

Von Katharina Schneider, Laura de la Motte

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021: Steuererleichterungen nach der Flutkatastrophe: So unterstützt der Staat Betroffene und Helfer

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021

Steuererleichterungen nach der Flutkatastrophe: So unterstützt der Staat Betroffene und Helfer

Bei verheerenden Unwetterschäden gibt es Steuererleichterungen. Auch Firmen und Personen, die bei der Beseitigung helfen, werden vom Fiskus honoriert.

Von Laura de la Motte

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021: Zwölf Wege, wie der Staat Steuerzahlern durch die Coronakrise hilft

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021

Zwölf Wege, wie der Staat Steuerzahlern durch die Coronakrise hilft

Arbeitnehmer profitieren von Steuererleichterungen, Zuschüssen und Hilfsgeldern. Auch Unternehmen und Selbstständige erhalten Unterstützung.

Von Laura de la Motte

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021: Säumige Mieter senken die Steuerlast: Mit diesen Tipps können Vermieter Steuern sparen

Serie – Ratgeber Steuererklärung 2021

Säumige Mieter senken die Steuerlast: Mit diesen Tipps können Vermieter Steuern sparen

Wie Sie die Abschreibungsdauer clever reduzieren und Werbungskosten bei Leerstand vorwegnehmen. Ein Überblick für Vermieter über steuerliche Fallstricke und Sparmöglichkeiten.

Von Laura de la Motte, Katharina Schneider

Kündigung : Arbeitsrecht und Ukraine-Krieg: Ist eine Entlassung wie die des Stardirigenten Gergiev zulässig?

Kündigung

Arbeitsrecht und Ukraine-Krieg: Ist eine Entlassung wie die des Stardirigenten Gergiev zulässig?

Die Münchener Philharmoniker wollen sich von Gergiev trennen, der als Putin-Vertrauter gilt. Arbeitsrechtler sehen als einzige Chance eine sogenannte „Druckkündigung“.

Von Frank Specht

Steuertipp : Diese steuerlichen Fallstricke gibt es beim Vermächtnis

Steuertipp

Diese steuerlichen Fallstricke gibt es beim Vermächtnis

Je nachdem in welchem Verwandtschaftsverhältnis ein Erblasser zu den im Testament bedachten Personen steht, können die finanziellen Auswirkungen erheblich sein.

Von Martina Schäfer

Urteil: Bisher höchste Strafe wegen Insiderhandels: Gericht verurteilt Angeklagten zu drei Jahren und acht Monaten Haft

Urteil

Bisher höchste Strafe wegen Insiderhandels: Gericht verurteilt Angeklagten zu drei Jahren und acht Monaten Haft

Ein ehemaliger Banker und sein Komplize hatten von Insiderinformationen an der Börse profitiert. Das Landgericht Frankfurt hat gegen einen der beiden nun ein hartes Urteil gesprochen.

Von René Bender

Renten- und Krankenversicherung: Beitragsbemessungsgrenzen 2022 in der Übersicht

Renten- und Krankenversicherung

Beitragsbemessungsgrenzen 2022 in der Übersicht

Arbeitnehmer zahlen Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttogehalt bis zu einer Beitragsbemessungsgrenze. Wie hoch liegt diese im Jahr 2022?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×