Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Finanzen - Steuern + Recht

Digitale Geldeintreiber: Hart in der Sache, freundlich im Ton: Fintechs verändern die Inkasso-Branche

Digitale Geldeintreiber

Hart in der Sache, freundlich im Ton: Fintechs verändern die Inkasso-Branche

Junge Tech-Unternehmen machen den etablierten Anbietern mit einer individuellen Kundenansprache und neuen Technologien Konkurrenz. Die Branche steht vor einer Konsolidierung.

Von Frank Matthias Drost

 Ehevertrag: Mit diesen Kosten müssen Eheleute 2022 rechnen

Ehevertrag

Mit diesen Kosten müssen Eheleute 2022 rechnen

Was kostet ein Ehevertrag? Wer ist der richtige Ansprechpartner? Lesen Sie hier, was angehende Eheleute wissen müssen.

Steuererklärung: Haushaltshilfe legal beschäftigen und Steuern sparen – was heute schon möglich ist

Steuererklärung

Haushaltshilfe legal beschäftigen und Steuern sparen – was heute schon möglich ist

Haushaltshilfen arbeiten in Deutschland häufig schwarz. Der Bund will neue Anreize schaffen – dabei kann eine legale Anstellung bereits jetzt günstiger sein.

Von Laura de la Motte

Gerichtsurteil: Bafin haftet nicht für Verluste von Wirecard-Anlegern

Gerichtsurteil

Bafin haftet nicht für Verluste von Wirecard-Anlegern

Das Frankfurter Landgericht wies die Schadenersatzklagen von vier Anlegern ab. Der Bafin wird vorgeworfen, zu lange dem Treiben bei Wirecard zugesehen zu haben.

Bundestag: Finanzausschuss lehnt Fristverlängerung für Steuerberater ab

Bundestag

Finanzausschuss lehnt Fristverlängerung für Steuerberater ab

Die Fraktion von CDU und CSU hatte gefordert, die Frist zum Einreichen der Steuererklärungen für 2020 wegen der Coronakrise bis Ende August zu verlängern.

Cyberkriminalität: Finanzbetrug in Millionenhöhe: Komplize des „Wolf of Sofia“ in München zu fast sieben Jahren Haft verurteilt

Cyberkriminalität

Finanzbetrug in Millionenhöhe: Komplize des „Wolf of Sofia“ in München zu fast sieben Jahren Haft verurteilt

Erstmals musste sich ein Mitglied der Führungsriege der kriminellen Cybertrading-Industrie in Deutschland vor Gericht verantworten. Für die Geschädigten ist das Urteil nur ein kleiner Trost.

Von Olga Scheer

E-Bike vom Chef: So versteuern Arbeitnehmer ihr Dienstfahrrad

E-Bike vom Chef

So versteuern Arbeitnehmer ihr Dienstfahrrad

Bekommen Arbeitnehmer ein Dienstrad statt eines Dienstwagens vom Arbeitgeber gestellt, winken satte Steuervorteile. Unter bestimmten Umständen ist das Firmenfahrrad für Arbeitnehmer sogar steuerfrei.

Dienstwagen : Bewertungsmethode wechseln: Wie dieser Kniff Dienstwagen-Fahrern beim Steuersparen hilft

Dienstwagen

Bewertungsmethode wechseln: Wie dieser Kniff Dienstwagen-Fahrern beim Steuersparen hilft

Zum Jahreswechsel können Firmenwagenfahrer ihre Besteuerungsmethode ändern. Für wen sich das Fahrtenbuch lohnt und wie man die Ein-Prozent-Methode optimal nutzt.

Von Laura de la Motte

Neuerungen 2022: Höhere Freibeträge, mehr Gehaltsextras: Zwölf Änderungen, auf die sich Steuerzahler freuen dürfen

Neuerungen 2022

Höhere Freibeträge, mehr Gehaltsextras: Zwölf Änderungen, auf die sich Steuerzahler freuen dürfen

Mindestlohn, Sachbezüge und Freibeträge steigen, Immobilienbesitzer müssen eine Feststellungserklärung machen. Ein Überblick über die wichtigsten Steueränderungen für 2022.

Von Laura de la Motte

Steuertipp: Wann das Finanzamt nacherklärte Verluste noch anerkennt

Steuertipp

Wann das Finanzamt nacherklärte Verluste noch anerkennt

Sobald der Einkommensteuerbescheid bestandskräftig ist, gibt es nur noch enge Voraussetzungen, Verluste geltend zu machen.

Bankgebühren: Ombudsstellen lassen Legal Tech auflaufen

Bankgebühren

Ombudsstellen lassen Legal Tech auflaufen

Die Schlichter weigern sich, über 1000 Beschwerden, die durch einen Inkassodienstleister eingereicht wurden, zu bearbeiten. Kunden kommen dort allein besser zum Erfolg.

Von Laura de la Motte

Wirecard: Insolvenzverwalter will Wirecard-Bilanzen für nichtig erklären lassen

Wirecard

Insolvenzverwalter will Wirecard-Bilanzen für nichtig erklären lassen

Es geht um die Bilanzen aus den Jahren 2017 und 2018. Ein Urteil könnte Grundlage für Rückforderungen von Dividenden und von Wirecard gezahlten Steuern sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×