Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2021

08:52

Steuertipp

Wann das Finanzamt nacherklärte Verluste noch anerkennt

Sobald der Einkommensteuerbescheid bestandskräftig ist, gibt es nur noch enge Voraussetzungen, Verluste geltend zu machen.

Verluste aus Kapitalanlagen können mit Gewinnen verrechnet werden, um Steuern zu sparen. ddp images/Wolfilser

Einkommensteuererklärung

Verluste aus Kapitalanlagen können mit Gewinnen verrechnet werden, um Steuern zu sparen.

Berlin In vielen Lebenslagen begegnet einem von Zeit zu Zeit der berühmte Ausspruch von Michail Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ Doch während ein Versäumnis in manchen Fällen einfach nur ärgerlich ist, kann es sich in anderen deutlich auf dem eigenen Konto bemerkbar machen. Davon müssen auch diejenigen ausgehen, die bei der Einkommensteuererklärung Fristen versäumen.

Unerheblich ist dabei, ob Unterlagen verlegt wurden, ein Vorgang schlichtweg untergegangen ist oder ob Angaben aus Unkenntnis unvollständig blieben.

Diese Erfahrung musste ein Ehepaar machen, das in den Jahren 2007 und 2008 keine Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften erklärt hatte. 2014 meldeten die beiden dann nachträglich aber Verluste, die ihnen beim Verkauf von Wertpapieren entstanden waren.

Das zuständige Finanzamt erkannte im späten Bekanntwerden jedoch ein grobes Verschulden der Steuerpflichtigen und berücksichtigte diese Verluste daher nicht. Da die Einkommensteuerbescheide bereits teilweise verjährt waren, lehnte es außerdem den Antrag auf Verlustfeststellung ab.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×