Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2022

17:50

Verbraucherpreisindex

Inflation in Deutschland im Juli bei 7,5 Prozent – das trifft vor allem eine Gruppe

Von: Jan Mallien, Julian Olk

PremiumDie Inflation flacht etwas ab, trifft die Deutschen aber sehr unterschiedlich je nach Einkommen. Ob sich das in den nächsten Monaten ändert, hängt von einem wichtigen Faktor ab.

Inflationsrate in Deutschland gestiegen IMAGO/Rolf Poss

Tankstelle

Die Preise für Gas und Öl sind besonders stark gestiegen.

Frankfurt/Berlin Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Vergleich zum Vorjahr im Juli um 7,5 Prozent gestiegen. Das gab das Statistische Bundesamt am Donnerstag auf Basis einer vorläufigen Schätzung bekannt. Es ist der zweite Monat in Folge, in dem die Teuerung sinkt – allerdings auf weiter hohem Niveau.

Im Juni lag der Wert bei 7,6 Prozent, im Mai bei 7,9 Prozent. Grund für den etwas schwächeren Preisdruck sind vor allem kurzfristige Effekte durch den Tankrabatt und das Neun-Euro-Ticket. Beides gilt seit Juni und ist bis Ende August befristet.

Laut Statistischem Bundesamt lässt sich noch nicht abschätzen, inwieweit die Maßnahmen den Anstieg der Verbraucherpreise im Juli gedämpft haben. ING-Ökonom Carsten Brzeski schätzt, dass beide zusammen die Inflation um etwa 0,3 Prozentpunkte nach unten gedrückt haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×