MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2019

00:52

Mögliche Großfusion

Versicherungsmakler Aon an Konkurrent Willis interessiert

Eine weitere Großfusion unter Maklern bahnt sich an: Das Londoner Unternehmen Aon prüft offenbar eine Übernahme des Konkurrenten Willis Towers Watson.

Das Unternehmen wollte sich zu den Fusionsgerüchten nicht äußern. AP

Willis Tower

Das Unternehmen wollte sich zu den Fusionsgerüchten nicht äußern.

London, New YorkIn der Branche für Versicherungsmakler bahnt sich eine weitere Großfusion an: Wenige Monate nachdem der US-Rückversicherungsmakler Marsh & McLennan den britischen Rivalen Jardine Lloyd Thompson für 5,6 Milliarden Dollar übernommen hat, erwägt das Londoner Unternehmen Aon nach eigenen Angaben vom Dienstag eine Übernahme des Konkurrenten Willis Towers Watson.

Die Unternehmen sollen bereits Gespräche geführt – und Aon soll die Abgabe eines Angebots für die kommenden Wochen vorbereitet haben, sagten laut der Nachrichtenagentur Bloomberg mit der Angelegenheit vertraute Personen. Es gebe aber keine Garantie, dass eine Transaktion zustande kommen wird. Willis Towers Watson wollte sich zu den Fusionsgerüchten nicht äußern.

Aon ist an der New Yorker Börse rund 41 Milliarden Dollar wert, Willis Towers kommt auf eine Marktkapitalisierung von etwa 22 Milliarden Dollar. Die Aktien von Willis Towers schlossen nach der Meldung 5,2 Prozent im Plus, die Papiere von Aon verloren hingegen 7,8 Prozent. Beide Unternehmen sind in den USA börsennotiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×