Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2022

14:43

Ranking 2022

Das sind die besten Basisrenten für Selbstständige

Von: Dirk Wohleb

Selbstständige müssen sich selbst um die Renten kümmern. Als „Rürup-Rente“ bekannt geworden, sind Basisrenten wichtig. Fondsbasierte Produkte bieten die besten Chancen.

Bargeld horten, wird für viele Selbstständige als Altersvorsorge nicht reichten. Fondsbasierte Basisrenten bieten Rendite und Sicherheit. IMAGO/Kirchner-Media

Altersvorsorge

Bargeld horten, wird für viele Selbstständige als Altersvorsorge nicht reichten. Fondsbasierte Basisrenten bieten Rendite und Sicherheit.

Düsseldorf Für viele Selbstständige gibt es keine Pflicht, für das Alter vorzusorgen. Nicht wenige schieben das Thema auf die lange Bank. Das Risiko, im Alter auf Leistungen der Grundsicherung angewiesen zu sein, ist bei Selbstständigen doppelt so hoch wie bei ehemals abhängig Beschäftigten.

Die Politik diskutiert seit Jahren eine Versicherungspflicht. Die Bundesregierung plant nun eine Pflicht für neue Selbstständige.

Mit der Basisrente, im Sprachgebrauch bekannt als Rürup-Rente, können Selbstständige mit Unterstützung des Staates vorsorgen. Selbstständige können in ihrer Steuererklärung für das Jahr 2022 bis zu 25.639 Euro für die Basisrente geltend machen. Das Finanzamt berücksichtigt 94 Prozent.

Ab 2025 können Selbstständige die Beiträge voll absetzen. Dafür werden die Rentenzahlungen im Alter voll besteuert. Der Steuersatz im Alter ist meist niedriger als während des Erwerbslebens.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Experten der Ratingagentur Franke und Bornberg haben für das Handelsblatt das Angebot an Basisrente-Produkten für verschiedene Kategorien unter die Lupe genommen. Selbstständige sollten sich beraten lassen. „Die höchsten Renditechancen bieten fondsbasierte Lösungen, bei denen Selbstständige auf eine Garantie verzichten“, sagt Michael Franke, Geschäftsführer der Ratingagentur Franke und Bornberg.

    Von 27 untersuchten Tarifen mit reiner Fondsorientierung werden zwölf mit der Höchstnote bewertet. Beim Ranking gehen die Finanzkraft zu 20 Prozent und die Qualität des Vertragswerks zu 40 Prozent ein. Ebenfalls 40 Prozent macht die Höhe der monatlichen Rente aus, wenn die Rendite der Fondsprodukte gleich ist. Sie spiegelt also die Kosten wider. Das Ranking untersucht nicht die Qualität der Fonds, die die Versicherer anbieten.

    Das ist die beste fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

    Die Europa Lebensversicherung schneidet mit dem Tarif „Fondsgebundene BasisRentenversicherung Tarif E-BRI“ mit der Höchstnote „sehr gut“ ab. Sie erreicht als einzige die Höchstpunktzahl.

    Die Methodik des Rankings

    Musterfall

    Die Experten von Franke und Bornberg gehen von einer Person im Alter von 32 Jahren aus. Sie spart 200 Euro jeden Monat für die Altersvorsorge. Im Musterfall geht das Geld in Investmentfonds.

    Bewertung

    Die Höhe der Rente sowie das Rating gehen zu je 40 Prozent in das Ergebnis ein. Die Finanzkraft macht 20 Prozent des Urteils aus.

    Anleger können unter 30 Investmentfonds wählen. Fonds müssen über ein gutes Rating verfügen und eine gute und möglichst stabile Wertentwicklung aufweisen. Sparer können in bis zu zehn Fonds investieren. Sie können jährlich bis zu sechsmal kostenlos Fonds wechseln oder umschichten.

    Beim Tarif „Basis Care Invest TarifRB“ von HanseMerkur kann der Anleger zwischen vier Strategiefonds wählen oder eine freie Fondsauswahl treffen. Fünf Jahre vor Rentenbeginn kann der Anleger das Kapital umschichten. „Die Anteile aus dem Fondsguthaben werden unabhängig vom Kapitalmarktverlauf schrittweise in risikoärmere Anlagen umgeschichtet“, erläutert Eric Bussert, Vorstand Vertrieb und Marketing der HanseMerkur.

    Beim Versicherer Universa können Kunden frei wählen oder aber sich für gemanagte Depots entscheiden: Fünf Jahre vor Ablauf wird das Kapital in sichere Anlagen umgeschichtet, sagt Universa-Sprecher Stefan Taschner: „Der Kunde kann das Ablaufmanagement auch deaktivieren.“ Wie bei allen Anbietern wird das Kapital lebenslang verrentet. Eine Einmalzahlung ist nicht erlaubt.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×