Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2022

14:36

Zinserhöhung

EZB erhöht Leitzins stärker als erwartet und beschließt neues Kriseninstrument

Von: Jan Mallien, Leonidas Exuzidis

PremiumDie Notenbank hebt erstmals seit elf Jahren die Zinsen im Euro-Raum an. Außerdem will sie gezielt Anleihen hochverschuldeter Euro-Länder kaufen.

Die EZB in Frankfurt erhöht den Leitzins um 0,5 Prozent dpa

EZB-Zentrale

Die Notenbank hat turnusgemäß in Frankfurt getagt.

Frankfurt Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht die Zinsen im Euro-Raum. Der aktuell entscheidende Einlagenzins soll um einen halben Prozentpunkt auf null Prozent steigen. Auch der offizielle Leitzins, der bisher bei null lag, soll im selben Umfang steigen. Das gab die Notenbank am Donnerstagnachmittag bekannt.

Der Zinsschritt fällt damit größer aus als erwartet. Die EZB hatte in den vergangenen Wochen mehrfach signalisiert, die Zinsen um einen Viertelprozentpunkt, also 25 Basispunkte anheben zu wollen. Mit ihrem heutigen Beschluss reagiert die Notenbank auf die stark erhöhte Inflation im Euro-Raum. Diese ist im Juni auf einen Rekordwert von 8,6 Prozent gestiegen.

Außerdem beschloss die EZB ein neues Kriseninstrument, um hochverschuldeten Staaten wie Italien zu helfen. Hintergrund ist, dass die Renditeaufschläge einzelner Länder stark gestiegen sind, seit sich die Zinserhöhungen angedeutet haben. Dies hatte Sorgen vor einer neuen Euro-Krise geweckt. Diese Gefahr will die Notenbank mit dem neuen Instrument eindämmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×