MenüZurück
Wird geladen.
Martin Greive, Redakteur Handelsblatt Dominik Butzmann für Handelsblatt

Martin Greive

  • Handelsblatt Berlin
  • Korrespondent

Martin Greive, Jahrgang 1982, studierte Volkswirtschaftslehre in Münster, Peking und Köln. Nach dem Besuch der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft arbeitete er als Politikredakteur der WELT-Gruppe in Berlin. Seit Oktober 2016 ist er Korrespondent im Berliner Büro des Handelsblatts

Weitere Artikel dieses Autors

Daten-für-alle-Gesetz: Nahles will Facebook und Google zur Herausgabe ihrer Daten verpflichten

Daten-für-alle-Gesetz

Nahles will Facebook und Google zur Herausgabe ihrer Daten verpflichten

Die SPD-Chefin hat ihre Idee eines Gesetzes konkretisiert, mit dem Monopolisten wie Facebook und Google zum Teilen ihres Datenschatzes gezwungen werden sollen.

Von Dana Heide, Martin Greive

Steuerbetrug: Selbstanzeigen beim Finanzamt erreichen niedrigsten Stand des Jahrzehnts

Steuerbetrug

Selbstanzeigen beim Finanzamt erreichen niedrigsten Stand des Jahrzehnts

Steuerbetrüger können mit einer Selbstanzeige straffrei davonkommen. Doch diese Möglichkeit wurde 2018 weniger genutzt – auch wegen strengeren Gesetzen.

Von Martin Greive

Debatte um den Sozialstaat: Die teure Profilierung –  SPD und Union überbieten sich mit Wahlversprechen

Debatte um den Sozialstaat

Die teure Profilierung – SPD und Union überbieten sich mit Wahlversprechen

Die GroKo hat bereits milliardenschwere Ausgaben beschlossen. Die Wunschlisten werden aber nicht kürzer, sondern immer länger – auf Kosten der „schwarzen Null“.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand, Frank Specht, Gregor Waschinski

SPD: Mit diesem Masterplan ebnet sich Olaf Scholz den Weg zur Kanzlerkandidatur

SPD

Mit diesem Masterplan ebnet sich Olaf Scholz den Weg zur Kanzlerkandidatur

Olaf Scholz bereitet eine mögliche Kanzlerkandidatur vor und besetzt strategisch Themen. Ausgerechnet die eigene Partei könnte seine Pläne vereiteln.

Von Jan Hildebrand, Martin Greive

Peter Bofinger im Interview: Wirtschaftsweiser fordert 60-Milliarden-Investitionsprogramm

Peter Bofinger im Interview

Wirtschaftsweiser fordert 60-Milliarden-Investitionsprogramm

Der Wirtschaftsweise rechnet in seinem Abschieds-Interview mit der Finanzpolitik der Regierung ab. Kein Land lasse so viel Potenzial brachliegen.

Von Martin Greive, Donata Riedel

Sozialleistungen, Rente, Gesundheit: Die Vollkasko-Republik – Wie Deutschland seine Bürger gängelt

Sozialleistungen, Rente, Gesundheit

Die Vollkasko-Republik – Wie Deutschland seine Bürger gängelt

Immer mehr Geld fließt in die Sozialkassen. Doch statt Gerechtigkeit blüht die Bürokratie. Die Bürger fühlen sich alleingelassen und zugleich gegängelt. Es gibt nur einen Ausweg.

Von Christian Rickens, Gregor Waschinski, Martin Greive, Frank Specht, Alexander Demling

„Sozialstaatskonzept 2025“: Mit diesem Reformpapier will Nahles die SPD aus der Krise führen

„Sozialstaatskonzept 2025“

Mit diesem Reformpapier will Nahles die SPD aus der Krise führen

Der Name „Hartz IV“ soll verschwinden, der Sozialstaat effektiver werden: Mit ihrem Reformkonzept wagt die SPD erneut die Flucht nach vorn.

Von Martin Greive, Frank Specht

Thomas Geisel im Interview: Düsseldorfer OB kritisiert Grundsteuer-Reform: „Wieso machen wir es so furchtbar kompliziert?“

Thomas Geisel im Interview

Düsseldorfer OB kritisiert Grundsteuer-Reform: „Wieso machen wir es so furchtbar kompliziert?“

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel spricht sich dafür aus, die Grundsteuer auf Basis von Bodenrichtwerten zu erheben.

Von Martin Greive

Sozialdemokraten: Für SPD-Parteichefin Nahles wird die Luft dünn

Sozialdemokraten

Für SPD-Parteichefin Nahles wird die Luft dünn

Die SPD-Parteichefin betont ihre Eignung für eine Kanzlerkandidatur. Doch in den eigenen Reihen wachsen die Zweifel. Führende Genossen wittern ihre Chance.

Von Klaus Stratmann, Martin Greive

Finanzminister: 25-Milliarden-Euro-Loch zwingt Scholz zum Sparen

Finanzminister

25-Milliarden-Euro-Loch zwingt Scholz zum Sparen

Im Etat finden sich plötzlich riesige Lücken. Die Ausgabenfreude der Regierung und die schlechter laufende Konjunktur setzen den Finanzminister unter Druck.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Aktiengeschäfte: Scholz setzt auf Mini-Finanztransaktionssteuer

Aktiengeschäfte

Scholz setzt auf Mini-Finanztransaktionssteuer

Der Finanzminister will mit der Steuer ein Vorhaben auf den Weg bringen, an dem sein Vorgänger gescheitert ist. Doch Scholz' Ursprungspläne wurden eingedampft.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Kommentar: Die SPD bleibt im Selbstzerstörungsmodus

Kommentar

Die SPD bleibt im Selbstzerstörungsmodus

Die Genossen haben vier Wahlen vor sich. Doch statt Inhalten wird die Personalie Nahles debattiert. Was die Partei damit gewinnen will, weiß niemand.

Von Martin Greive

SPD-Politiker: Heil legt Konzept für Grundrente vor – und riskiert einen Koalitionskrach

SPD-Politiker

Heil legt Konzept für Grundrente vor – und riskiert einen Koalitionskrach

Bundesarbeitsminister Heil will die Rente von Millionen Geringverdienern aufstocken. Die dafür benötigten Milliarden sollen aus Steuermitteln kommen.

Von Gregor Waschinski, Martin Greive, Dietmar Neuerer

Ex-Kanzler: Gerhard Schröder wirft SPD-Chefin Nahles „Amateurfehler“ vor

Ex-Kanzler

Gerhard Schröder wirft SPD-Chefin Nahles „Amateurfehler“ vor

Gerhard Schröder präsentiert seiner SPD via Interview ein Rezept, wie sie wieder den nächsten Kanzler stellen könnte. Ein alter Bekannter spielt dabei eine größere Rolle.

Von Martin Greive, Lisa Oenning

Steuerpolitik: Der Fiskus nimmt Steuerberater stärker in die Pflicht

Steuerpolitik

Der Fiskus nimmt Steuerberater stärker in die Pflicht

Härtere Zeiten für Steuerberater: Ein neues Gesetz verpflichtet sie künftig, alle legalen Modelle zum Steuersparen direkt dem Finanzamt zu melden.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Finanzminister im Interview: Scholz verteidigt seinen Vorstoß für höheren Spitzensteuersatz

Finanzminister im Interview

Scholz verteidigt seinen Vorstoß für höheren Spitzensteuersatz

Nicht wie derzeit 42, sondern 45 Prozent Steuern soll zahlen, wer ein „sehr hohes Einkommen“ hat, fordert Finanzminister Scholz. Der Soli soll dafür ganz abgeschafft werden.

Von Martin Greive, Thomas Sigmund, Klaus Stratmann

Reform: Union will Steuerbelastung für Unternehmen auf maximal 25 Prozent senken

Reform

Union will Steuerbelastung für Unternehmen auf maximal 25 Prozent senken

Die Unionsfraktion spricht sich dafür aus, den Solidaritätszuschlag abzuschaffen und bei der Einkommen- und Körperschaftsteuer die Gewerbesteuer anrechenbar zu machen.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Kommentar: Deutschland braucht eine wirtschaftspolitische Strategie

Kommentar

Deutschland braucht eine wirtschaftspolitische Strategie

Das Geschäftsmodell Deutschlands gerät immer stärker unter Druck. Eine „Renaissance der Wirtschaftspolitik“ wird nicht genügen, um auch in Zukunft zu bestehen.

Von Martin Greive

Bankenbranche: Regierung will Kündigungsschutz für Top-Banker aufweichen

Bankenbranche

Regierung will Kündigungsschutz für Top-Banker aufweichen

Um Brexit-Banken anzulocken, will die Regierung den Kündigungsschutz für Top-Banker lockern. Bei Juristen und Gewerkschaftern wächst die Kritik.

Von Felix Holtermann, Yasmin Osman, Martin Greive, Frank Specht

Konjunktur: Angst vor dem Abschwung – Die deutsche Wirtschaft ruft nach Reformen

Konjunktur

Angst vor dem Abschwung – Die deutsche Wirtschaft ruft nach Reformen

Ökonomen und Unternehmer fordern Maßnahmen, um die Konjunktur in Deutschland zu stabilisieren. Doch es herrscht Dissens darüber, was wirklich wirkt.

Von Martin-W. Buchenau, Martin Greive, Anja Müller, Katrin Terpitz

Kommentar: Die Politik darf sich nicht von fragwürdigen Studien zur Kampfrhetorik verleiten lassen

Kommentar

Die Politik darf sich nicht von fragwürdigen Studien zur Kampfrhetorik verleiten lassen

Viele Politiker übernehmen kritiklos die Zahlen aus Studien zur Steuervermeidung – und leiten aus ihnen populistische Forderungen ab.

Von Martin Greive

Konjunktur: Deutschland geht die Puste aus – Ruf nach Steuersenkungen wird lauter

Konjunktur

Deutschland geht die Puste aus – Ruf nach Steuersenkungen wird lauter

Der Ifo-Index sinkt, die Bundesregierung kappt ihre Wachstumsprognose: Nach neun Jahren Aufschwung trübt sich die Konjunktur merklich ein. Ökonomen fordern Gegenmaßnahmen.

Von Martin Greive

Möglicher Steuerbetrug: Dubiose Geschäfte mit Phantomaktien – Deutsche Behörden reagierten nur zögerlich

Möglicher Steuerbetrug

Dubiose Geschäfte mit Phantomaktien – Deutsche Behörden reagierten nur zögerlich

Seit Jahren gab es Hinweise auf möglichen Steuerbetrug mit aus den USA stammenden ADRs. Nun belegen Dokumente, dass der Staat lange nicht handelte.

Von Jan Hildebrand, Martin Greive, Volker Votsmeier

Finanzbranche: „Plan B“ für die Deutsche Bank

Finanzbranche

„Plan B“ für die Deutsche Bank

Deutsche Bank und Commerzbank könnten schon bald zusammengehen – auch wenn die Idee viele Gegner hat. Doch längst macht die Bundesregierung Druck.

Von Martin Greive, Andreas Kröner, Michael Maisch, Yasmin Osman, Daniel Schäfer

Jahreswirtschaftsbericht: Regierung korrigiert Wachstumsprognose für 2019 kräftig nach unten

Jahreswirtschaftsbericht

Regierung korrigiert Wachstumsprognose für 2019 kräftig nach unten

Die Bundesregierung rechnet für 2019 mit einem deutlich niedrigeren Wachstum als noch in ihrer Herbstprognose. Zwei Gründe sind entscheidend.

Von Martin Greive

Haushalt: 18,7 Milliarden Euro – Bundesländer erzielen neuen Rekordüberschuss

Haushalt

18,7 Milliarden Euro – Bundesländer erzielen neuen Rekordüberschuss

Die Bundesländer haben so viel Geld in den Kassen wie nie zuvor – nur zwei erwirtschafteten ein Minus. Die Nachricht kommt für die Länder zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Umverteilung: Bayern zahlt mehr als die Hälfte des Länderfinanzausgleichs – 6,7 Milliarden Euro

Umverteilung

Bayern zahlt mehr als die Hälfte des Länderfinanzausgleichs – 6,7 Milliarden Euro

Das wirtschaftliche Gefälle zwischen den Ländern wird immer größer. Bayern muss rund 6,7 Milliarden Euro für den Länderfinanzausgleich zahlen. Größter Nutznießer ist Berlin.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Arbeitsmarkt: Viele Arbeitnehmer sind dem digitalen Sturm ausgeliefert

Arbeitsmarkt

Viele Arbeitnehmer sind dem digitalen Sturm ausgeliefert

Eine Studie zeigt: Weiterbildung hilft, damit der eigene Job nicht vom Roboter übernommen wird. Ausgerechnet Geringqualifizierte nehmen kaum an Fortbildungen teil.

Von Martin Greive

Marktzugang: Scholz macht sich in China für deutsche Banken und Versicherer stark

Marktzugang

Scholz macht sich in China für deutsche Banken und Versicherer stark

Finanzminister Scholz reist nach China, um dem deutschen Finanzsektor den Zugang zu dortigen Märkten zu erleichtern. Zum unfreiwilligen Helfer könnte einer werden: US-Präsident Trump.

Von Martin Greive

Interview: Bofinger zum Brexit: „Gesundes Bein amputieren, weil man glaubt, mit Prothese schneller laufen zu können“

Interview

Bofinger zum Brexit: „Gesundes Bein amputieren, weil man glaubt, mit Prothese schneller laufen zu können“

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger empfiehlt der EU, keine Zugeständnisse an die Briten zu machen – und den Briten, den Brexit abzusagen.

Von Martin Greive, Donata Riedel

Finanzaufsicht: Bundesregierung wirbt für Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank

Finanzaufsicht

Bundesregierung wirbt für Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank

Vertreter der Bundesregierung haben bei der Bankenaufsicht wegen eines Zusammenschlusses der Institute vorgefühlt. Doch die Kontrolleure haben viele offene Fragen.

Von Martin Greive, Andreas Kröner, Yasmin Osman

Ministerverordnungen: So bereitet sich Bundesregierung auf einen chaotischen Brexit vor

Ministerverordnungen

So bereitet sich Bundesregierung auf einen chaotischen Brexit vor

Ein vertrauliches Papier der Regierung zeigt: Die Vorbereitungen für einen No-Deal-Brexit laufen auf Hochtouren.

Von Martin Greive, Jan Hildebrand

Reform: Das wären die Gewinner und Verlierer der Grundsteuerreform

Reform

Das wären die Gewinner und Verlierer der Grundsteuerreform

Zwei Modelle gibt es für die Reform der Grundsteuer. Eines würde Kleinstädten helfen und das Gewerbe entlasten. Das andere Modell wäre gut für Großstädte und für private Grundbesitzer.

Von Jan Hildebrand, Martin Greive

Commerzbank und Deutsche Bank: Christian Sewing und Martin Zielke stehen im Austausch über Fusion

Commerzbank und Deutsche Bank

Christian Sewing und Martin Zielke stehen im Austausch über Fusion

Die Chefs von Deutscher Bank und Commerzbank treffen sich häufig zum Gespräch. Auch eine Fusion ist immer wieder Thema. Verhandelt wird aber nicht.

Von Andreas Kröner, Michael Maisch, Yasmin Osman, Martin Greive, Daniel Schäfer

Haushaltplus für Finanzminister Scholz: Bund macht 11,2 Milliarden Euro Überschuss, doch das Geld ist längst verplant

Haushaltplus für Finanzminister Scholz

Bund macht 11,2 Milliarden Euro Überschuss, doch das Geld ist längst verplant

Finanzminister Scholz hat 2018 ein kräftiges Haushaltsplus eingefahren. Und doch gibt es keine neuen Spielräume. Auch nicht für Steuersenkungen.

Von Martin Greive

Steuerpolitik: CDU attackiert Grundsteuerreform – und bringt Scholz‘ Pläne in Gefahr

Steuerpolitik

CDU attackiert Grundsteuerreform – und bringt Scholz‘ Pläne in Gefahr

Die neue Grundsteuer würde Immobilien je nach Alter stark unterschiedlich belasten, monieren Kritiker. Die CDU stellt sich nun gegen den Vorschlag.

Von Martin Greive

Bundesregierung: Mühsamer Neustart – Die GroKo startet erschöpft ins zweite Regierungsjahr

Bundesregierung

Mühsamer Neustart – Die GroKo startet erschöpft ins zweite Regierungsjahr

In der politischen Wirklichkeit der Großen Koalition ist der Wille, es künftig besser zu machen, noch nicht angekommen. Auf dem Kabinettsplan stehen nur wenige Vorhaben.

Von Daniel Delhaes, Martin Greive, Silke Kersting, Klaus Stratmann, Frank Specht, Gregor Waschinski

Europäische Zentralbank: Die niedrigen Zinsen machen die Euro-Staaten handlungsfähig – und unvorsichtig

Europäische Zentralbank

Die niedrigen Zinsen machen die Euro-Staaten handlungsfähig – und unvorsichtig

Durch die Niedrigzinsen der EZB haben die Euro-Staaten 1,42 Billionen Euro eingespart. Allein für Deutschland sind es 368 Milliarden. Doch die Einsparungen bergen Gefahren.

Von Martin Greive, Till Hoppe, Gerd Höhler

Bundesbank-Studie: Deutschland hat dank Niedrigzinsen 368 Milliarden Euro gespart

Bundesbank-Studie

Deutschland hat dank Niedrigzinsen 368 Milliarden Euro gespart

Deutschland ist europaweit der größte Profiteur der Niedrigzinsphase – 368 Milliarden Euro wurden eingespart. Doch Experten warnen vor neuen Schulden.

Von Martin Greive

Standortwettbewerb: Schlechter als Portugal – Familienunternehmen finden Deutschland immer unattraktiver

Standortwettbewerb

Schlechter als Portugal – Familienunternehmen finden Deutschland immer unattraktiver

In einem Ranking der attraktivsten Standorte für Familienbetriebe rutscht Deutschland weiter ab. Der größte Kritikpunkt ist das Steuersystem.

Von Martin Greive

Kommentar: Scholz’ Kanzler-Ambitionen kommen zum völlig falschen Zeitpunkt

Kommentar

Scholz’ Kanzler-Ambitionen kommen zum völlig falschen Zeitpunkt

Olaf Scholz macht den zweiten Schritt vor dem ersten. Offenbar fürchtet er, im Kanzlerrennen gegenüber Annegret Kramp-Karrenbauer seinen Amtsbonus zu verlieren.

Von Martin Greive

SPD: SPD-Linke bremst Scholz’ Ambitionen auf Kanzlerkandidatur

SPD

SPD-Linke bremst Scholz’ Ambitionen auf Kanzlerkandidatur

Finanzminister Scholz bringt sich selbst als SPD-Kanzlerkandidaten ins Spiel. Die Parteilinke hält den Vorstoß für verfrüht.

Von Martin Greive, Dietmar Neuerer

Datenklau: Cyberangriff auf Politiker: „Hier herrscht völlige Ratlosigkeit“

Datenklau

Cyberangriff auf Politiker: „Hier herrscht völlige Ratlosigkeit“

Unbekannte Täter haben private Daten von etlichen Spitzenpolitikern, Entertainern und Journalisten veröffentlicht. Das Regierungsviertel befindet sich in Aufruhr.

Von Moritz Koch, Martin Greive, Donata Riedel, Dietmar Neuerer

Ausblick 2019 – Politik Deutschland: Grundsteuer, Klima, Rente – Was die Koalition im neuen Jahr anpacken will

Ausblick 2019 – Politik Deutschland

Grundsteuer, Klima, Rente – Was die Koalition im neuen Jahr anpacken will

Ob Grundsteuerreform oder das Klimaschutzgesetz – in diesem Jahr hat die Große Koalition einiges zu tun. Diese sieben Aufgaben warten auf die Politiker.

Studie der DIHK: Immer weniger Menschen wollen Unternehmer sein

Studie der DIHK

Immer weniger Menschen wollen Unternehmer sein

In den kommenden Jahren brauchen etwa 150.000 Unternehmen eine neue Führung. Die Suche nach einer Nachfolge gestaltet sich jedoch immer schwieriger.

Von Martin Greive

Kommentar: Ohne eine Unternehmensteuerreform verspielt Deutschland seine Zukunft

Kommentar

Ohne eine Unternehmensteuerreform verspielt Deutschland seine Zukunft

Deutschland darf den internationalen Steuerwettbewerb nicht länger ignorieren. Sonst verliert das Land den Anschluss. Erste Folgen sind schon spürbar.

Von Martin Greive

Länderfinanzen: Den Bundesländern drohen trotz Milliardenüberschuss ernsthafte Probleme

Länderfinanzen

Den Bundesländern drohen trotz Milliardenüberschuss ernsthafte Probleme

Die Bundesländer verzeichnen einen Rekordüberschuss nach dem anderen. Doch eine neue Studie zeigt: Sie profitieren fast nur von historisch guten Umständen.

Von Martin Greive

Abgaben: Endlich entlastet – Arbeitnehmer müssen 2019 weniger Steuern zahlen

Abgaben

Endlich entlastet – Arbeitnehmer müssen 2019 weniger Steuern zahlen

Zum neuen Jahr treten eine Reihe von Steuer- und Beitragssenkungen in Kraft. Insbesondere Familien können mit mehr Geld rechnen.

Von Martin Greive

Steuerpolitik: FDP-Fraktionsvize will die Steuererklärung abschaffen

Steuerpolitik

FDP-Fraktionsvize will die Steuererklärung abschaffen

FDP-Fraktionsvize Christian Dürr will die vollautomatische Steuererklärung einführen. Das lästige Ausfüllen der Formulare fiele dann weg.

Von Martin Greive

BDI Innovationsranking: Deutschland fällt im Ranking der innovativsten Länder immer weiter zurück

BDI Innovationsranking

Deutschland fällt im Ranking der innovativsten Länder immer weiter zurück

Nur haarscharf konnte sich Deutschland laut einer neuen Studie vor Schweden, die USA und Großbritannien schieben. Das Problem: Die digitale Infrastruktur des Landes. 

Von Martin Greive

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×