MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2022

18:10

Digitale Gesundheitsanwendungen

DiGA-Markt wächst im ersten Halbjahr 2022

Von: Lukas Hoffmann

Die App auf Rezept wird immer häufiger von Ärzten verschrieben. Dies zeigen Zahlen der drei größten Krankenkassen AOK, Techniker und Barmer.

Digitale Gesundheitsanwendungen imago images / fStop Images

Digitale Gesundheitsanwendungen

Ärzte verordnen immer öfter eine App auf Rezept.

Köln Bald feiert die App auf Rezept ihr zweijähriges Jubiläum. Seit September 2020 können Ärzte vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zertifizierte Apps als digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) verschreiben. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×