MenüZurück
Wird geladen.

08.06.2023

07:17

Hintergründe zum AOK-Hack

Lücken der Software seit 2017 bekannt

Von: Britta Rybicki

Die AOK konnte eine Sicherheitslücke schließen. Schwächen der betroffenen Software Moveit Transfer sind aber schon länger bekannt.

Seit 2017 war es immer wieder gelungen, mit ganz ähnlichen Angriffen in die Software des IT-Dienstleisters aus den USA einzudringen. dpa

AOK

Seit 2017 war es immer wieder gelungen, mit ganz ähnlichen Angriffen in die Software des IT-Dienstleisters aus den USA einzudringen.

Düsseldorf Die AOK konnte eine IT-Sicherheitslücke schließen. Der Bundesverband meldete in der vergangenen Woche einen möglichen Abfluss von Sozialdaten. Grund war ein Angriff auf den von den Kassen beauftragten IT-Dienstleister Progress aus den USA.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×