MenüZurück
Wird geladen.

17.06.2022

20:22

IT-Sicherheit

Datenlecks bei zwei DiGA – weitere könnten betroffen sein

Von: Lukas Hoffmann, Britta Rybicki

Das ehrenamtliche Kollektiv „Zerforschung“ hat bei den Gesundheitsapps „Cankado“ und „Novego“ Sicherheitsmängel festgestellt. Weitere Gesundheitsapps könnten betroffen sein.

Getestet hat das ehrenamtliche Kollektiv „Zerforschung“ wenige Apps auf Rezept, ein Datenschützer hält die Mehrheit der Apps für sicher. IMAGO/Addictive Stock

Sicherheitslücke bei DiGA

Getestet hat das ehrenamtliche Kollektiv „Zerforschung“ wenige Apps auf Rezept, ein Datenschützer hält die Mehrheit der Apps für sicher.

Köln/ Düsseldorf Es ist wieder passiert: Bei verschiedenen digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) haben Sicherheitsexperten in der Vergangenheit den Code geknackt. Jetzt hat das ehrenamtliche Kollektiv „Zerforschung“ Mängel bei den DiGA Cankado und Novego entdeckt.

Ein Schutz der Patientendaten ist die Voraussetzung dafür, dass die von Ärzten bislang noch sehr zögerlich verschriebenen DiGA langfristig erfolgreich werden. Die Kosten für den Datenschutz sind für Start-ups aber immens und lähmen den noch jungen DiGA-Markt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×