MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2022

08:05

Preisentwicklung

Techniker Krankenkasse: Apps auf Rezept werden im ersten Jahr teurer

Von: Britta Rybicki

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat einen Bericht über die Entwicklung von Apps auf Rezept veröffentlicht. Sie warnt vor unfairen Preisen.

TK-Chef Jens Baas berichtet davon, dass die Preise im ersten Erstattungsjahr über die Zeit gestiegen wären. dpa

Apps auf Rezept

TK-Chef Jens Baas berichtet davon, dass die Preise im ersten Erstattungsjahr über die Zeit gestiegen wären.

Düsseldorf Fast anderthalb Jahre lang können hierzulande nun Apps auf Rezept verordnet werden. Die Techniker Krankenkasse (TK) versichert den größten Anteil aller Deutschen und hat mittels Abrechnungsdaten und einer Umfrage unter Ärzten und Patienten ermittelt, wie die digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) angenommen werden.

Nach einem Zulassungsverfahren beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) werden DiGA von Krankenkassen erstattet. Im ersten Zulassungsjahr können die Hersteller die Preise für ihre Apps frei bestimmen. Um sogenannte Mondpreise zu stoppen, wurde von allen beteiligten Akteuren eine Höchstpreisbremse festgelegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×