MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2022

06:15

Ex-Patrizia-Vorstand Klaus Schmitt

„Ich habe 150 Golfplätze gespielt und zwei Meter Bücher gelesen“

Von: Nicolas Katzung

Eigentlich hätte Schmitt 2021 neuer CEO von Corestate werden sollen. Doch ein Gesellschafterwechsel machte ihm kurz vor Amtsantritt einen Strich durch die Rechnung.

Trotz extremer Spielpraxis hat der Hobbygolfer sein Handicap nicht verbessern können.

Klaus Schmitt

Trotz extremer Spielpraxis hat der Hobbygolfer sein Handicap nicht verbessern können.

Klaus Schmitt ist ein echtes Kunststück gelungen: Der frühere, langjährige Vorstand von Patrizia Immobilien hat ein Millionengehalt bekommen, ohne einen einzigen Tag dafür arbeiten zu müssen. Zu verdanken hat er das nicht Patrizia, sondern einem Wettbewerber seines alten Arbeitgebers: Corestate Capital.

Am 6. Oktober 2020 gab Corestate bekannt, dass Schmitt neuer Vorstandsvorsitzender wird. Sein Amt werde er zum 1. Januar 2021 antreten und Lars Schnidrig beerben, der auf eigenen Wunsch den Konzern Ende 2020 verlassen werde, hieß es in einer Mitteilung. Doch dazu kam es nicht. Weder ging Schnidrig, noch kam Schmitt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×