MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2022

18:23

Immobilienfinanzierer

Aareal Bank peilt nach Übernahme Gewinnsteigerungen an

Von: Carsten Herz

Aareal will nach der Übernahme steigende Gewinne. Ruckgestellte Russland-Kredite sorgen aber bereits jetzt für Probleme beim Immobilienfinanzierer.

Das Management des Immobilienfinanzierers Aareal strebt nach der geglückten Übernahme durch ein Bieterkonsortium deutliche Gewinnsteigerungen an. So soll das Betriebsergebnis in diesem Jahr auf 210 Millionen bis 250 Millionen Euro wachsen, wobei das Geldhaus wegen Rückstellungen für Russland-Kredite inzwischen nur noch das untere Ende der Spanne für realistisch hält. Zuletzt waren es 155 Millionen Euro. Für 2024 peilt das Management bis zu 350 Millionen Euro an. Dazu soll auch die IT-Tochter Aareon einen bedeutenden Teil beisteuern, insbesondere durch weitere Zukäufe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×