MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2022

06:15

Kapitalspritze

Assetmanager aam2core gewinnt neue Investoren

Von: Kerstin Leitel

Insgesamt drei Unternehmerfamilien sind nun im Frankfurter Investment- und Asset-Manager investiert. Das Kapital soll unter anderem in neue Projekte fließen.

Zwei langfristig orientierte Family Offices haben sich am Frankfurter Investment- und Asset-Manager aam2core beteiligt. Damit sind nun drei Unternehmerfamilien investiert, die drei Gründungsaktionäre Stefan de Greiff, Nico B. Rottke und Michael Schleich behalten aber die Anteilsmehrheit, wie es hieß.

Das Kapital – die Eigenkapitalerhöhungen sollen rund 20 Millionen Euro betragen haben – soll für den Ankauf neuer Projekte oder komplementärer Investment-Management-Plattformen eingesetzt werden. Vor allem in den Assetklassen Logistik, Light Industrial, Wohnen mit Schwerpunkt Micro-Living und Commercial Value Add sind in den kommenden Monaten Zukäufe geplant.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×