Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Jan Mallien

  • Handelsblatt
  • Geldpolitischer Korrespondent

Meinen ersten Schritt in den Journalismus habe ich 2008 zwei Wochen nach der Lehman-Pleite gemacht. Als Praktikant an der Frankfurter Börse war ich für den Fernsehsender n-tv live dabei, als Attac-Aktivisten das Parkett stürmten. Ich stand daneben, als Händler  über die angeblich bevorstehende Pleite großer Banken und Versicherer plauderten. Und erlebte, wie sie vor der Börsenöffnung den Final Countdown spielten:  An diesem einen Tag ging der Dax auf einen Schlag um mehr als zehn Prozent in die Knie. 

Mit den Folgen der Finanzkrise beschäftige ich mich bis heute. Als Politik-Redakteur mit den Schwerpunkten Konjunktur und Geldpolitik schreibe ich über Mario Draghis Kampf gegen Deflation, die Wirtschaftskrise in der Euro-Zone und die Zukunft der Europäischen Union.

Ich habe Volkswirtschaft in Halle und Mannheim studiert. Dazwischen war ich für ein Jahr in Afrika auf La Réunion - eine kleine Insel zwischen Madagaskar und Mauritius. Mein Lieblingsprofessor dort war glühender Marxist. Das hat mich nicht davon abgehalten, für das Handelsblatt zu schreiben. Nach dem Studium und weiteren Praktika bei Süddeutscher Zeitung, Frankfurter Rundschau und FAZ besuchte ich die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit Juli 2011 schreibe ich für das Handelsblatt. Zunächst als Politik-Redakteur in der Online-Redaktion in Düsseldorf, dann als Geldpolitischer Korrespondent in Frankfurt.

Außerhalb der Arbeit bin ich auf dem Badminton-Feld zu finden, beim Joggen im Park oder bei gutem Essen mit Freunden.

https://twitter.com/Jan_Mallien

Weitere Artikel dieses Autors

Geldpolitik: Lagarde bemüht sich um Aussöhnung im EZB-Rat

Geldpolitik

Lagarde bemüht sich um Aussöhnung im EZB-Rat

Nach dem Ende der Ära Draghi gibt es Redebedarf im EZB-Rat. Die neue EZB-Chefin hat sich informell mit den Ratsmitgliedern der Notenbank getroffen.

Von Jan Mallien

Benoît Cœuré: Ist das der künftige Notenbankchef Frankreichs?

Benoît Cœuré

Ist das der künftige Notenbankchef Frankreichs?

Der Digitalexperte wechselt vom Direktorium der EZB zur Bank für Internationalen Zahlungsausgleich – doch das könnte nur ein Zwischenschritt sein.

Von Jan Mallien, Michael Brächer

Anlagerisiken: Diese Gefahren könnten 2020 die Finanzmärkte erschüttern

Anlagerisiken

Diese Gefahren könnten 2020 die Finanzmärkte erschüttern

Handelskonflikt, Brexit und US-Wahlen – in einer Studie zur Zukunft der weltweiten Finanzmärkte identifiziert die Deutsche Bank eine Menge Risiken.

Von Frank Wiebe, Jan Mallien

Devisenmarkt: Analysten halten den Dollar für überbewertet

Devisenmarkt

Analysten halten den Dollar für überbewertet

Ein Handelsdeal zwischen China und den USA könnte den US-Dollar schwächen, meinen Analysten. Einige zweifeln an einer starken US-Währung.

Von Jan Mallien

Nachfolgerin von Mario Draghi: Was EZB-Chefin Christine Lagarde anders machen will

Nachfolgerin von Mario Draghi

Was EZB-Chefin Christine Lagarde anders machen will

Ab diesem Freitag führt Christine Lagarde offiziell die Europäische Zentralbank. Künftig will sie vor allem eine Begabung intensiv nutzen.

Von Jan Mallien

EZB: Lagarde übernimmt: Der Euro hat ein neues Gesicht

EZB

Lagarde übernimmt: Der Euro hat ein neues Gesicht

EZB-Präsident Mario Draghi verabschiedet sich mit letzten Mahnungen. Nachfolgerin Christine Lagarde lobt den Vorgänger, Emmanuel Macron vergleicht Draghi gar mit Adenauer.

Von Jan Mallien, Frank Wiebe

Draghi-Nachfolgerin: Neue EZB-Chefin Lagarde kündigt „eigenen Stil“ an – und will Deutsch lernen

Draghi-Nachfolgerin

Neue EZB-Chefin Lagarde kündigt „eigenen Stil“ an – und will Deutsch lernen

In der kommenden Woche tritt die Französin die Nachfolge von EZB-Chef Mario Draghi an. Die bisherige Geldpolitik will Christine Lagarde überprüfen.

Von Jan Mallien

EZB: Draghis Abschiedsbotschaft: „Gib niemals auf!“

EZB

Draghis Abschiedsbotschaft: „Gib niemals auf!“

Bei seiner letzten Pressekonferenz zeigt der scheidende EZB-Präsident robustes Selbstbewusstsein. Lob gibt es vor allem für zwei Länder aus Südeuropa.

Von Jan Mallien, Frank Wiebe

Vorschau : Die vier wichtigsten Themen der EZB-Sitzung

Vorschau

Die vier wichtigsten Themen der EZB-Sitzung

Nach den weitreichenden Entscheidungen im September trifft sich an diesem Donnerstag der EZB-Rat zur letzten Ratssitzung unter Draghis Führung. Auf diese Punkte kommt es an.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: Acht Jahre EZB-Chef: Das ist die Bilanz des Mario Draghi

Geldpolitik

Acht Jahre EZB-Chef: Das ist die Bilanz des Mario Draghi

Als EZB-Chef hat Mario Draghi viel geschafft, die Geldpolitik konnte er aber nicht normalisieren. Das bringt ihm zum Ende seiner Amtszeit auch viel Kritik ein.

Von Felix Holtermann, Jan Mallien, Frank Wiebe

Kommentar: Isabel Schnabel ist eine gute Wahl als EZB-Direktorin

Kommentar

Isabel Schnabel ist eine gute Wahl als EZB-Direktorin

Die Wirtschaftsweise ist mit ihrer Kompetenz und Offenheit die richtige Person für das EZB-Direktorium. Schnabel lässt sich nicht in ein Lager pressen.

Von Jan Mallien

EZB-Direktorium: Lob für Isabel Schnabel, Seitenhiebe für die Konkurrenz

EZB-Direktorium

Lob für Isabel Schnabel, Seitenhiebe für die Konkurrenz

Die Nachfolgerin von Sabine Lautenschläger im EZB-Direktorium erfährt viel Zuspruch. Viele Ökonomen heben besonders eine Stärke Schnabels hervor.

Von Martin Greive, Jan Mallien, Frank Wiebe

Japan: Warum der Yen die beste Währung für den Abschwung ist

Japan

Warum der Yen die beste Währung für den Abschwung ist

Der Yen hat in den vergangenen zwölf Monaten deutlich aufgewertet. Devisenexperten sehen weiteres Aufwertungspotenzial im Falle eines weltweiten Abschwungs.

Von Jan Mallien

Isabel Schnabel: Das ist die neue deutsche Stimme im EZB-Direktorium

Isabel Schnabel

Das ist die neue deutsche Stimme im EZB-Direktorium

Isabel Schnabel soll ins Direktorium der EZB einziehen. Ihre wichtigste Aufgabe: Der deutschen Öffentlichkeit die umstrittene Geldpolitik zu erklären.

Von Martin Greive, Jan Mallien

Finanzierungslücken: Bundesbank empfiehlt, Renteneintrittsalter an Lebenserwartung zu koppeln

Finanzierungslücken

Bundesbank empfiehlt, Renteneintrittsalter an Lebenserwartung zu koppeln

Der demografische Wandel reißt Löcher in die Rentenkassen. Der Vorschlag der Bundesbank: Wer länger Rente bezieht, sollte auch länger arbeiten.

Von Jan Mallien

Kommentar: Unter der neuen EZB-Chefin Lagarde darf es kein „Weiter so“ geben

Kommentar

Unter der neuen EZB-Chefin Lagarde darf es kein „Weiter so“ geben

Noch-EZB-Chef Draghi hinterlässt große Fußstapfen, aber auch einige Probleme. Nachfolgerin Lagarde muss nun an vielen Stellen umsteuern und eigene Akzente setzen.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: Österreichischer Notenbankchef Holzmann fordert grundlegenden Kurswechsel der EZB

Geldpolitik

Österreichischer Notenbankchef Holzmann fordert grundlegenden Kurswechsel der EZB

Österreichs Notenbankchef Holzmann kritisiert die Niedrigzinspolitik der EZB als nicht nachhaltig. Große Hoffnungen setzt er in die designierte neue EZB-Präsidentin Lagarde.

Von Jan Mallien, Hans-Peter Siebenhaar

Brexit: Hoffnung auf Brexit-Deal – Pfund steigt um mehr als 1,5 Prozent

Brexit

Hoffnung auf Brexit-Deal – Pfund steigt um mehr als 1,5 Prozent

EU-Ratspräsident Donald Tusk sieht „vielversprechende Signale“ für einen neuen Brexit-Deal. Das Pfund Sterling steigt daraufhin weiter an.

EZB-Anleihekäufe: Geldpolitik mit unerwünschten Nebenwirkungen

EZB-Anleihekäufe

Geldpolitik mit unerwünschten Nebenwirkungen

Der Rat der Europäischen Zentralbank ist tief zerstritten. Investoren fürchten, dass der Kurs von EZB-Präsident Draghi zu Verwerfungen an den Kapitalmärkten führt.

Von Jakob Blume, Jan Mallien

Europäische Zentralbank: Das sind die Kandidaten für die Lautenschläger-Nachfolge

Europäische Zentralbank

Das sind die Kandidaten für die Lautenschläger-Nachfolge

Nach dem Rücktritt der deutschen EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger ringt die Bundesregierung um die Nachfolge. Mehrere Kandidaten haben Chancen.

Von Martin Greive, Jan Mallien

Niedrigzinsen: Frühere Top-Notenbanker kritisieren öffentlich die Politik der EZB

Niedrigzinsen

Frühere Top-Notenbanker kritisieren öffentlich die Politik der EZB

In einem gemeinsamen Aufruf warnen ehemalige hochrangige Notenbanker vor den Folgen der lockeren Geldpolitik – darunter der Ex-Bundesbankpräsident Helmut Schlesinger.

Von Jan Mallien

Notenbank: Draghis Problem mit der Inflation – Teuerungsrate auf niedrigstem Wert seit 2016

Notenbank

Draghis Problem mit der Inflation – Teuerungsrate auf niedrigstem Wert seit 2016

Die Inflation im Euro-Raum verharrt weit unter dem EZB-Ziel von knapp unter zwei Prozent. Kritiker der ultralockeren Geldpolitik fordern eine Abkehr von dieser Marke.

Von Jan Mallien

Teuerungsrate: Inflation in Deutschland fällt auf tiefsten Stand seit Anfang 2018

Teuerungsrate

Inflation in Deutschland fällt auf tiefsten Stand seit Anfang 2018

Die Inflation in Deutschland hat sich im September weiter abgeschwächt und liegt aktuell bei 1,2 Prozent. Grund waren vor allem gesunkene Energiepreise.

EZB: „Das deutsche Problem“ – Lautenschläger-Rücktritt sorgt vor allem in Italien für Aufsehen

EZB

„Das deutsche Problem“ – Lautenschläger-Rücktritt sorgt vor allem in Italien für Aufsehen

Die deutsche EZB-Direktorin gibt lange vor dem Ende ihrer regulären Amtszeit ihren Posten auf. Das sorgt vor allem in Italien für Kopfschütteln.

Von Regina Krieger, Sandra Louven, Jan Mallien

Philip Lane im Interview: EZB-Chefvolkswirt: „Wir wollen positive Zinsen“

Philip Lane im Interview

EZB-Chefvolkswirt: „Wir wollen positive Zinsen“

Der Chefvolkswirt der EZB warnt vor Pessimismus und geht von einer vorübergehenden Schwäche im Euro-Raum aus. Er verteidigt die Strategie der EZB.

Von Frank Wiebe, Jan Mallien

Notenbank: Draghi-Kritikerin Lautenschläger gibt Job im EZB-Direktorium auf

Notenbank

Draghi-Kritikerin Lautenschläger gibt Job im EZB-Direktorium auf

Knapp zwei Jahre vor dem regulären Ende ihrer Amtszeit verlässt die Deutsche ihren Posten. Sie hatte sich zuletzt gegen den Kurs von EZB-Chef Draghi gewandt. Für die Nachfolge gibt es mehrere mögliche Kandidatinnen.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: EZB-Chef Draghi fordert mehr Hilfe von der Politik im Kampf gegen den Abschwung

Geldpolitik

EZB-Chef Draghi fordert mehr Hilfe von der Politik im Kampf gegen den Abschwung

Abschiedsauftritt vor dem EU-Parlament: Der scheidende EZB-Präsident Draghi appelliert an die Politik, sich stärker gegen den Konjunkturabschwung zu stemmen.

Von Jan Mallien

Monatsbericht: Bundesbank nährt Hoffnung auf steigende Inflation

Monatsbericht

Bundesbank nährt Hoffnung auf steigende Inflation

Die Inflation bleibt weltweit niedrig. Die Bundesbank geht jedoch nach wie vor davon aus, dass höhere Löhne zu einer steigenden Inflation führen.

Von Jan Mallien

Christian Thimann: Minuszinsen bedrohen Sparziele – „Auf Deutschland kommt eine Vorsorgekrise zu“

Christian Thimann

Minuszinsen bedrohen Sparziele – „Auf Deutschland kommt eine Vorsorgekrise zu“

Der Ex-Berater von EZB-Präsident Draghi sieht nationale Strukturen als Ursache für Minuszinsen im Euro-Raum. Andere Länder hätten mehr Interesse an schuldenfinanziertem Konsum.

Von Michael Maisch, Jan Mallien, Frank Wiebe

Devisenstratege von Morgan Stanley: „Der EZB gehen die Mittel aus“

Devisenstratege von Morgan Stanley

„Der EZB gehen die Mittel aus“

Hans Redeker kritisiert den Einfluss der EZB-Politik auf den Euro-Kurs. Der Devisenexperte von Morgan Stanley geht davon aus, dass immer mehr Investoren ihr Geld aus dem Euro-Raum abziehen.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: US-Notenbank steht vor der nächsten Zinssenkung

Geldpolitik

US-Notenbank steht vor der nächsten Zinssenkung

Die meisten Experten erwarten, dass die US-Notenbank Fed am Mittwochabend die Zinsen senken wird. Für die Märkte dürfte aber ein anderer Punkt interessanter sein.

Von Jan Mallien

Isabel Schnabel: „In Deutschland wird die EZB ständig zum Sündenbock gemacht“

Isabel Schnabel

„In Deutschland wird die EZB ständig zum Sündenbock gemacht“

Die Wirtschaftsweise äußert Skepsis gegenüber den letzten geldpolitischen Beschlüssen der Notenbank. Zugleich fordert sie mehr finanzpolitisches Engagement, auch in Deutschland.

Von Jan Mallien, Frank Wiebe

EZB-Ratssitzung: Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat niedrigere Zinsen unterstützt

EZB-Ratssitzung

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat niedrigere Zinsen unterstützt

Weidmann hat sich in der jüngsten EZB-Sitzung nicht gegen die Senkung des Einlagezinses gestellt. In einem anderen Punkt von Draghis Geldpolitik gab es nicht nur von ihm Widerstand.

Von Thomas Hanke, Jan Mallien, Frank Wiebe

Zinsentscheid: Mario Draghi schlägt noch einmal zu: EZB zementiert Minuszins

Zinsentscheid

Mario Draghi schlägt noch einmal zu: EZB zementiert Minuszins

Umstrittene Anleihekäufe, höhere Strafzinsen. Der EZB-Präsident verkündet ein historisches Paket – und legt damit auch seine Nachfolgerin Lagarde auf niedrige Zinsen fest.

Von Michael Maisch, Jan Mallien, Ingo Narat, Anke Rezmer, Frank Wiebe

Vorschau Notenbank-Sitzung: Auf diese fünf Punkte kommt es bei der EZB-Sitzung an

Vorschau Notenbank-Sitzung

Auf diese fünf Punkte kommt es bei der EZB-Sitzung an

Das Ende von Mario Draghis Amtszeit als EZB-Präsident naht. Bei der heutigen Sitzung wird ein „geldpolitisches Feuerwerk“ erwartet. Auf diese Themen kommt es an.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: Unionspolitiker warnen Draghi: Druck vor der EZB-Sitzung wächst

Geldpolitik

Unionspolitiker warnen Draghi: Druck vor der EZB-Sitzung wächst

Die Bundesregierung fürchtet politischen und ökonomischen Schaden durch eine weitere Lockerung der Geldpolitik. EZB-Präsident Draghi ärgert sich über Berlins Untätigkeit.

Von Jan Hildebrand, Martin Greive, Michael Maisch, Jan Mallien, Frank Wiebe

ECB Shadow Council Minutes : Most Members oppose additional monetary easing

ECB Shadow Council Minutes

Most Members oppose additional monetary easing

Most members of Handelsblatt’s Shadow ECB Council oppose a further easing of monetary policy. They argue that additional measures have diminishing returns and could cause more harm than good.

Von Jan Mallien

EZB: Draghis Pläne für eine weitere Lockerung der Geldpolitik stoßen auf Widerstand

EZB

Draghis Pläne für eine weitere Lockerung der Geldpolitik stoßen auf Widerstand

Die Europäische Zentralbank wird am Donnerstag voraussichtlich die Geldpolitik weiter lockern. Dabei wächst intern wie extern die Kritik.

Von Frank Wiebe, Jan Mallien

Dax-Ausblick: Im Bann der EZB: Investoren blicken in der kommenden Woche wieder auf die Geldpolitik

Dax-Ausblick

Im Bann der EZB: Investoren blicken in der kommenden Woche wieder auf die Geldpolitik

In der kommenden Woche steht die EZB im Fokus der Investoren. Am Donnerstag dürfte sie ein großes Paket zur Lockerung der Geldpolitik beschließen.

Von Jan Mallien

Devisen: Brexit-Sorgen drücken das Pfund auf Rekordtief

Devisen

Brexit-Sorgen drücken das Pfund auf Rekordtief

Die britische Währung ist auf den niedrigsten Stand zum US-Dollar seit 2017 gefallen. Das Pfund ist derzeit ein Seismograph über den Brexit.

Von Jan Mallien

Devisen: Britisches Pfund rutscht auf niedrigsten Stand seit Anfang 2017

Devisen

Britisches Pfund rutscht auf niedrigsten Stand seit Anfang 2017

Der Streit zwischen dem britischen Premier Johnson und dem Parlament sorgt zunehmend für Unsicherheit. Das Pfund reagiert und kostet weniger als 1,20 Dollar.

Von Jan Mallien

Sitzungsprotokoll: EZB signalisiert großes Paket zur Lockerung der Geldpolitik

Sitzungsprotokoll

EZB signalisiert großes Paket zur Lockerung der Geldpolitik

Um die Inflation anzukurbeln, strebt die Notenbank wohl eine Kombination verschiedener Maßnahmen an. Das zeigt das Protokoll ihrer Sitzung im Juli.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: US-Notenbank gespalten über weiteren geldpolitischen Kurs

Geldpolitik

US-Notenbank gespalten über weiteren geldpolitischen Kurs

Aus den Protokollen der Juli-Sitzung geht hervor: In der Führung der Notenbank gibt es unterschiedliche Positionen über den weiteren Kurs.

Von Jan Mallien

USA: Steuersenkungen und Machtspielchen: Die Zweifel an Trumps Steuerpolitik wachsen

USA

Steuersenkungen und Machtspielchen: Die Zweifel an Trumps Steuerpolitik wachsen

Der US-Präsident hatte die Senkung der Steuern auf Lohn und Kapital ins Spiel gebracht – rudert jetzt aber zurück. Ökonomen mahnen: Viel wichtiger sei es, den Handelsstreit beizulegen.

Von Katharina Kort, Jan Mallien

Kommentar: Risikofaktor Pfund: Es droht ein Schrecken ohne Ende

Kommentar

Risikofaktor Pfund: Es droht ein Schrecken ohne Ende

Um die britische Wirtschaft im Falle eines harten Brexits zu schützen, müsste die Notenbank die Zinsen senken. Das könnte viele Investoren vergraulen.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: Zinssenkung in Sicht: Rezessionsgefahr und Trump setzen Fed-Chef Powell unter Druck

Geldpolitik

Zinssenkung in Sicht: Rezessionsgefahr und Trump setzen Fed-Chef Powell unter Druck

Nicht nur Trump fordert ständig Zinssenkungen von der US-Notenbank, auch viele Investoren drängen darauf. Auf der Geldpolitik-Konferenz in Jackson Hole muss sich der Fed-Chef positionieren.

Von Jan Mallien

Kommentar: China hat das Potenzial, die Geldpolitik zu revolutionieren

Kommentar

China hat das Potenzial, die Geldpolitik zu revolutionieren

Wenn sich Digitalwährungen durchsetzen, können sie die Geld- und Wirtschaftspolitik verändern. Notenbanken könnten dann schneller reagieren.

Von Jan Mallien

Antwort auf Libra: China plant eigene Digitalwährung – und könnte den Westen abhängen

Antwort auf Libra

China plant eigene Digitalwährung – und könnte den Westen abhängen

Weltweit arbeiten Staaten an der Entwicklung von eigenen digitalen Zahlungsmitteln. Die Volksrepublik behauptet nun, kurz vor dem Start zu stehen.

Von Dana Heide, Felix Holtermann, Jan Mallien

Bundesbank-Monatsbericht: Vermögen deutscher Haushalte sind im ersten Quartal des Jahres geschmolzen

Bundesbank-Monatsbericht

Vermögen deutscher Haushalte sind im ersten Quartal des Jahres geschmolzen

Aus dem aktuellen Monatsbericht der Bundesbank geht hervor: Im ersten Quartal gab es im Durchschnitt real eine negative Rendite von minus 0,1 Prozent.

Von Jan Mallien

Geldpolitik: EZB-Ratsmitglied Rehn spricht sich für umfassendes Stimulus-Paket aus

Geldpolitik

EZB-Ratsmitglied Rehn spricht sich für umfassendes Stimulus-Paket aus

Um die schwächelnde Konjunktur anzuschieben, soll die EZB nach Ansicht von Olli Rehn ein „wirksames und umfassendes“ Paket vorlegen. Er nennt bereits konkrete Schritte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×