MenüZurück
Wird geladen.
Jürgen Flauger ist Unternehmens-Redakteur beim Handelsblatt. Frank Beer für Handelsblatt

Jürgen Flauger

  • Handelsblatt
  • Redakteur

Der Text war nicht allzu lang, aber er bedeutete für mich eine Zäsur. Es war ein Kommentar und er trug den Titel „Das Ende der Atom-Illusion“ . Veröffentlicht habe ich ihn am 12. März 2011 auf Handelsblatt.com. Im Fernsehen liefen die ersten Bilder vom GAU in Fukushima. Am Tag zuvor war Japan von einem gewaltigen Tsunami getroffen worden, jetzt explodierte ein Atomkraftwerk – und die Welt schaute zu. Damals verloren alle, die der Kernenergie zwar skeptisch gegenüberstanden, die Risiken aber für beherrschbar hielten, eine Illusion – auch ich.
Mit einem Schlag änderten sich auch die Themen, über die ich für das Handelsblatt schrieb. Als Reporter mit dem Schwerpunkt Energie berichtete ich jahrelang über die Marktmacht der großen Energiekonzerne und deren stetig steigenden Gewinne. Seit Fukushima begleite ich nun deren unaufhaltsamen Niedergang. Es geht auch endgültig nicht mehr darum, ob die Energiewende richtig ist, sondern nur noch, wie sie erfolgreich gestaltet werden kann.
Für das Handelsblatt schreibe ich inzwischen seit 1999 - im Ressort Unternehmen + Märkte. Zuvor war ich zwei Jahre lang bei der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn Wirtschaftsredakteur.
Geboren wurde ich 1970 im schwäbischen Göppingen, ehe ich für meine Ausbildung ins Rheinland kam. Ich habe die Kölner Journalistenschule besucht und parallel Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln studiert. 
Gemeinsam mit meinem Kollegen Sönke Iwersen habe ich 2010 den Skandal um den Billigstromanbieter Teldafax aufgedeckt und erhielt dafür den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik. 2012 wurde ich für die Berichterstattung über den umstrittenen Einstieg des Landes Baden-Württemberg beim Energiekonzern EnBW mit dem Wächterpreis der Tagespresse ausgezeichnet.

Weitere Artikel dieses Autors

Report: Hambacher Forst – mehr als nur ein Streit um Braunkohle

Report

Hambacher Forst – mehr als nur ein Streit um Braunkohle

Im Hambacher Forst kämpfen Umweltschützer in Baumhäusern gegen RWE. Der Wald wird zum Symbol für den Kampf um Kohle, Klimawandel und Energieversorgung.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Mobilfunkstandard: Kampf um 5G – Ausgerechnet bei der Zukunftstechnik droht Deutschland zurückzufallen

Mobilfunkstandard

Kampf um 5G – Ausgerechnet bei der Zukunftstechnik droht Deutschland zurückzufallen

Mit 5G könnte die vernetzte Wirtschaft durchstarten. Doch der Ausbau des Mobilfunkstandards kommt nur schwer in Gang. Mehr als 20 CEOs fordern nun ein radikales Umdenken.

von Stephan Scheuer, Markus Fasse, Jürgen Flauger, Dieter Fockenbrock, Kevin Knitterscheidt, Jens Koenen, Stefan Menzel, Daniel Schäfer

Hambacher Forst: RWE kämpft um die Kohle und nimmt dafür ein Imagedesaster in Kauf

Hambacher Forst

RWE kämpft um die Kohle und nimmt dafür ein Imagedesaster in Kauf

Der Energieriese pocht auf die Rodung des Waldes, um den Nachschub für seine Kraftwerke zu sichern. Für Umweltschützer ist der Forst ein Symbol für den Kampf gegen die Kohle.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch, Silke Kersting, Klaus Stratmann

RWE-Braunkohlerevier: Räumung des Hambacher Forst – Besetzer sollen Polizei vereinzelt attackiert haben

RWE-Braunkohlerevier

Räumung des Hambacher Forst – Besetzer sollen Polizei vereinzelt attackiert haben

Der Hambacher Forst war das Symbol für den Kampf gegen die Kohle – bis zu seiner Räumung. Daraufhin hatten Aktivisten „massenhaften zivilen Ungehorsam“ angekündigt.

von Jürgen Flauger, Julian Olk, Kathrin Witsch

Kommentar: Energiekonzern RWE sollte im Hambacher Forst nicht auf sein Recht pochen

Kommentar

Energiekonzern RWE sollte im Hambacher Forst nicht auf sein Recht pochen

Im Streit um den Hambacher Forst hat der Energiekonzern das Recht auf seiner Seite. Doch eine Rodung des Waldgebiets für den Tagebau kann RWE gewaltig schaden.

von Jürgen Flauger

Treffen mit Umweltschützern: RWE beharrt auf Rodung des Hambacher Forsts

Treffen mit Umweltschützern

RWE beharrt auf Rodung des Hambacher Forsts

Der Streit über die Ausweitung des Braunkohle-Tagebaus hält an. Umweltverbände wollen eine Rodung des Hambacher Forsts verhindern, RWE lediglich verschieben.

von Jürgen Flauger

EU-Austritt: Die Angst vor einem chaotischen Brexit ist größer denn je

EU-Austritt

Die Angst vor einem chaotischen Brexit ist größer denn je

Die Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien kommen nicht voran. Deswegen fangen die Unternehmen an, erste Notfallmaßnahmen umzusetzen.

Cybersicherheit: Sicherheitsbehörden warnen vor Hackerangriffen auf deutsche Kraftwerke

Cybersicherheit

Sicherheitsbehörden warnen vor Hackerangriffen auf deutsche Kraftwerke

Hackerangriffe auf Deutschlands Kraftwerke sind ein beängstigendes Szenario – und zudem ein realistisches. Die Unternehmen nehmen die Gefahr ernst und wappnen sich.

von Jürgen Flauger

Kommentar: Die deutsche Stromversorgung wird immer anfälliger für Hackerangriffe

Kommentar

Die deutsche Stromversorgung wird immer anfälliger für Hackerangriffe

Es gab zwar noch keinen Blackout. Die Gefahr durch Cyberangriffe auf das Energienetz besteht aber trotzdem – und die Folgen könnten verheerend sein.

von Jürgen Flauger

Arne Schönbohm im Interview: „Wer ein Land lahmlegen will, versucht, bei Kraftwerken und Netzen anzusetzen“

Arne Schönbohm im Interview

„Wer ein Land lahmlegen will, versucht, bei Kraftwerken und Netzen anzusetzen“

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Hackerattacken auf die deutsche Energiebranche.

von Jürgen Flauger

Kommentar: Die hohen Abgaben und Steuern beim Strompreis müssen runter

Kommentar

Die hohen Abgaben und Steuern beim Strompreis müssen runter

Verbraucher zahlen immer mehr für Energie – was lange nicht am Preis für Stromerzeugung lag. Das ändert sich nun. Umso wichtiger, dass die Nebenkosten sinken.

von Jürgen Flauger

Energiemarkt: Strom so teuer wie seit 6 Jahren nicht mehr – CO2-Kosten treiben Großhandelspreise

Energiemarkt

Strom so teuer wie seit 6 Jahren nicht mehr – CO2-Kosten treiben Großhandelspreise

Stromversorger müssen die steigenden Preise im Emissionshandel auf den Markt abwälzen. Das führt zu neuen Höchstständen an der Energiebörse.

von Jürgen Flauger

Regionalversorger: Energiekonzern EWE bündelt Kräfte – und sucht einen Investor

Regionalversorger

Energiekonzern EWE bündelt Kräfte – und sucht einen Investor

Der neue EWE-Chef präsentiert seine Strategie: Der Versorger soll neue, digitale Geschäfte erschließen. Andere Bereiche müssen sparen – oder werden verkauft.

von Jürgen Flauger

Energiewirtschaft: Hitzewelle zeigt das größte Problem der Erneuerbaren

Energiewirtschaft

Hitzewelle zeigt das größte Problem der Erneuerbaren

Mehr Sonne heißt nicht gleich mehr Strom: Die Hitzewelle zeigt, wie wetterabhängig die Erneuerbaren sind. RWE nutzt das, um für die Kohle zu werben.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Halbjahreszahlen: RWE in der Blitzanalyse – Stromhandelspreise dämpfen den Gewinn

Halbjahreszahlen

RWE in der Blitzanalyse – Stromhandelspreise dämpfen den Gewinn

Deutschlands größter Stromproduzent erhofft sich vom Verkauf von Innogy neue Perspektiven. Die Gegenwart ist mühsam – die Ergebnisse sinken.

von Jürgen Flauger

Folgen der türkischen Währungskrise: Wie deutsche Unternehmen unter der Lira-Krise leiden

Folgen der türkischen Währungskrise

Wie deutsche Unternehmen unter der Lira-Krise leiden

Die Turbulenzen um die Lira lassen auch deutsche Unternehmen ihr Engagement in der Türkei überdenken. Besonders Mittelständler sind betroffen.

von Fulya Çayir, Jürgen Flauger, Joachim Hofer, Stefan Menzel, Ulf Sommer

Energiekonzern: Bei Innogy läuft es in keinem Bereich gut – die Blitzanalyse

Energiekonzern

Bei Innogy läuft es in keinem Bereich gut – die Blitzanalyse

Der Energiekonzern ist nicht nur mit der Übernahme durch Eon konfrontiert. Auch das Geschäft läuft mäßig – vor allem im Vertrieb.

von Jürgen Flauger

Energiekonzern: Eon bleibt bei Innogy-Zerschlagung gegenüber den Hedgefonds hart

Energiekonzern

Eon bleibt bei Innogy-Zerschlagung gegenüber den Hedgefonds hart

Viele Fonds haben sich gegen das Angebot des Energiekonzerns für Innogy entschieden. Eon dämpft nun ihre Hoffnung auf einen Nachschlag.

von Jürgen Flauger

Energiekonzern: Eon vor Innogy-Übernahme mit guten Zahlen – die Blitzanalyse

Energiekonzern

Eon vor Innogy-Übernahme mit guten Zahlen – die Blitzanalyse

Der Stromkonzern Eon steigert im zweiten Quartal seinen Gewinn und stellt die Märkte zufrieden. Klar gesunken ist auch die Verschuldung.

von Jürgen Flauger

Christopher Delbrück: Uniper-Finanzchef übernimmt das Ressort Kommunikation

Christopher Delbrück

Uniper-Finanzchef übernimmt das Ressort Kommunikation

Nach der Erkrankung von Uniper-Chef Schäfer werden die Aufgaben im Vorstand neu verteilt. Christopher Delbrück muss nun wichtige Gespräche führen.

von Jürgen Flauger

Samuel Schmidt: Wunderwerk-Gründer will mit günstigen Preisen den Strommarkt aufmischen

Samuel Schmidt

Wunderwerk-Gründer will mit günstigen Preisen den Strommarkt aufmischen

Samuel Schmidt will den Kunden seines Start-ups dauerhaft günstige Strompreise garantieren. Dafür nutzt er eine simple Steuervergünstigung.

von Jürgen Flauger

Innogy-Vorständin Hildegard Müller: „Wir sehen den Breitbandausbau als gutes Geschäft“

Innogy-Vorständin Hildegard Müller

„Wir sehen den Breitbandausbau als gutes Geschäft“

Innogy betreibt Deutschlands größtes Stromnetz. Die Vorständin für Netz und Infrastruktur erklärt, warum der Versorger auch Glasfaserleitungen verlegt.

von Jürgen Flauger

Schnelles Internet: Energiekonzerne treiben den Breitbandausbau in Deutschland voran

Schnelles Internet

Energiekonzerne treiben den Breitbandausbau in Deutschland voran

Die deutschen Versorger beteiligen sich immer stärker am Ausbau des Netzes. Innogy verdoppelt die Investitionen – und macht der Telekom Konkurrenz.

von Jürgen Flauger

Interview mit Innogy-Netzchefin Hildegard Müller: „Innogy bleibt ein selbstständiges Unternehmen“

Interview mit Innogy-Netzchefin Hildegard Müller

„Innogy bleibt ein selbstständiges Unternehmen“

Innogy bleibe selbstständig, solange die Übernahme nicht abgeschlossen sei. Im Interview erklärt Netz-Chefin Müller, warum die Übernahme auch für die Mitarbeiter am besten ist.

von Jürgen Flauger

Eon-RWE-Deal: Innogy gibt nach – und unterstützt Zerschlagungspläne

Eon-RWE-Deal

Innogy gibt nach – und unterstützt Zerschlagungspläne

Eon möchte die RWE-Tochter Innogy übernehmen. Lange Zeit kämpften die Essener gegen das Vorhaben. Jetzt fügen sie sich ihrem Schicksal.

Megadeal in der Energiewirtschaft: Innogy-Aktionäre nehmen Eon-Angebot nur zögerlich an

Megadeal in der Energiewirtschaft

Innogy-Aktionäre nehmen Eon-Angebot nur zögerlich an

Der Energiekonzern hat während der Angebotsfrist nur wenige Aktionäre zum Verkauf bewogen. Eon hat aber Grund zur Gelassenheit.

von Jürgen Flauger

Strommix in Deutschland: Erneuerbare Energien decken jetzt mehr als ein Drittel des deutschen Strombedarfs

Strommix in Deutschland

Erneuerbare Energien decken jetzt mehr als ein Drittel des deutschen Strombedarfs

Der Anteil von Wind, Sonne und Co. ist im ersten Halbjahr auf gut 36 Prozent gestiegen. Konventionelle Kraftwerke werden immer mehr zurückgedrängt.

von Jürgen Flauger

Bernhard Günther: Das Attentat – Innogy-Topmanager spricht erstmals über den Säureanschlag

Bernhard Günther

Das Attentat – Innogy-Topmanager spricht erstmals über den Säureanschlag

Am 4. März überschütten zwei Männer Bernhard Günther mit Säure. Der Innogy-Vorstand spricht erstmals über das Attentat und seine Zukunft.

von Jürgen Flauger

RWE-Tochter: Vor der Fusion mit Eon wächst bei Innogy die Unruhe

RWE-Tochter

Vor der Fusion mit Eon wächst bei Innogy die Unruhe

Auf den erfolgreichen Börsengang von Innogy erfolgte die schnelle Ernüchterung: Der Newcomer verliert seine Selbstständigkeit. Die Wut ist groß.

von Jürgen Flauger

Steigende Strompreise: Die Furcht vor dem Kohleausstieg wächst

Steigende Strompreise

Die Furcht vor dem Kohleausstieg wächst

Die Energiekosten könnten für deutsche Unternehmen wieder zum Standortnachteil werden. Viele Firmen betrachten den Kohleausstieg mit Sorge.

von Jürgen Flauger

Kohleausstieg: Der Strompreis steigt rasant – das trifft vor allem Mittelständler

Kohleausstieg

Der Strompreis steigt rasant – das trifft vor allem Mittelständler

Für die Industrie ist die Zeit des billigen Stroms schon vorbei – seit 2016 hat sich der Preis verdoppelt. Besonders der Mittelstand leidet darunter.

von Jürgen Flauger

Kommentar: Politik muss beim Kohleausstieg Augenmaß bewahren

Kommentar

Politik muss beim Kohleausstieg Augenmaß bewahren

Umweltschützer und Kraftwerksbetreiber gehen mit Maximalforderungen in die Diskussion um den Kohle-Ausstieg. Das Thema muss im Konsens beendet werden.

von Jürgen Flauger

Amprion und Open Grid Europe: Netzbetreiber wandeln Strom in Gas um

Amprion und Open Grid Europe

Netzbetreiber wandeln Strom in Gas um

Das Stromnetz kämpft mit dem steigenden Angebot an Windenergie. Zwei Netzbetreiber wollen überschüssigen Strom jetzt in Gas umwandeln.

von Jürgen Flauger

Bundesnetzagentur: Kampf gegen Stromausfälle kostete 2017 rund 1,4 Milliarden Euro

Bundesnetzagentur

Kampf gegen Stromausfälle kostete 2017 rund 1,4 Milliarden Euro

Der Ausbau von Wind- und Solarenergie stresst die Netzbetreiber. Für deren Stabilisierung mussten sie im vergangenen Jahr eine Rekordsumme aufwenden.

von Jürgen Flauger

Erneuerbare Energien: Trump mag Ökostrom nicht – und hält deutsche Versorger trotzdem nicht von Investitionen in den USA ab

Erneuerbare Energien

Trump mag Ökostrom nicht – und hält deutsche Versorger trotzdem nicht von Investitionen in den USA ab

Der US-Präsident hält nichts von Ökostrom. Dennoch wollen deutsche Versorger in den USA Wind- und Solarparks bauen. Innogy plant gleich mehrere Projekte.

von Jürgen Flauger

Offshore-Windenergie: Energiekonzern EnBW expandiert in die USA

Offshore-Windenergie

Energiekonzern EnBW expandiert in die USA

EnBW will Offshore-Windparks außerhalb Europas bauen. Nach Taiwan nimmt sich der süddeutsche Versorger jetzt die USA vor.

von Jürgen Flauger

Kommentar: Zwischen Uniper und Fortum ist eine Zusammenarbeit kaum noch möglich

Kommentar

Zwischen Uniper und Fortum ist eine Zusammenarbeit kaum noch möglich

Uniper-CEO Klaus Schäfer hat monatelang gegen eine Übernahme durch Fortum gekämpft. Die Fronten sind verhärtet.

Hauptversammlung: „Uniper ist Spielball der Hedgefonds“

Hauptversammlung

„Uniper ist Spielball der Hedgefonds“

Uniper-Chef Klaus Schäfer muss sich auf der Hauptversammlung gegen Hedgefonds wehren. Noch-Großaktionär Eon drückt sich vor Entscheidungen.

von Jürgen Flauger

Streit um Übernahmekampf: Eon drückt sich um Abstimmung über Uniper-Vorstand

Streit um Übernahmekampf

Eon drückt sich um Abstimmung über Uniper-Vorstand

Der ehemalige Mutterkonzern dürfte die Entlastung des Vorstands vertagen lassen. Für Uniper-Chef Schäfer ist der Streit aber noch nicht ausgestanden.

von Jürgen Flauger

Energieversorger: Uniper-Aufsichtsrat verteidigt CEO Schäfer im Streit mit Hedgefonds Elliott

Energieversorger

Uniper-Aufsichtsrat verteidigt CEO Schäfer im Streit mit Hedgefonds Elliott

Das Uniper-Kontrollgremium weist den Antrag eines Investors auf eine Sonderprüfung zurück. Aber noch hat CEO Schäfer die Hedgefonds-Attacke nicht überstanden.

von Jürgen Flauger

Vor der Hauptversammlung: Energieversorger Uniper wird zum Spielball der Spekulanten

Vor der Hauptversammlung

Energieversorger Uniper wird zum Spielball der Spekulanten

US-Investor Paul Singer hat seinen Anteil an Uniper weiter ausgebaut. Auch andere Hedgefonds haben sich vor der Hauptversammlung in Stellung gebracht.

von Jürgen Flauger, Robert Landgraf

Energiekonzerne: Wie RWE und Eon den Atomausstieg hinauszögern

Energiekonzerne

Wie RWE und Eon den Atomausstieg hinauszögern

Mit aufwendigen Tauschgeschäften produzieren die Energiekonzerne noch maximal viel Atomstrom. Für RWE und Eon ist das ein gutes Geschäft.

von Jürgen Flauger

Energieversorger: Uniper muss Hedgefonds-Attacke abwehren – und braucht dafür Hilfe von Eon

Energieversorger

Uniper muss Hedgefonds-Attacke abwehren – und braucht dafür Hilfe von Eon

Uniper-Chef Schäfer ist noch mal auf Eon-CEO Teyssen angewiesen: Nur zusammen können sie den Hedgefonds Elliott abwehren. Schon eine Enthaltung wäre fatal.

von Jürgen Flauger

Vor Hauptversammlung: Aktionärsberater ISS lehnt Sonderprüfer bei Uniper ab

Vor Hauptversammlung

Aktionärsberater ISS lehnt Sonderprüfer bei Uniper ab

Die Anlagegesellschaft Cornwall fordert eine Überprüfung des Uniper-Managements. ISS sieht keine Notwendigkeit dafür und rät davon ab.

Quartalsergebnis: Energiekonzern RWE kämpft mit sinkenden Gewinnen – die Blitzanalyse

Quartalsergebnis

Energiekonzern RWE kämpft mit sinkenden Gewinnen – die Blitzanalyse

Einbruch mit Ankündigung: Vor dem Konzernumbau schrumpft der Gewinn von RWE um gut elf Prozent. Das Jahresziel soll aber erreicht werden.

von Jürgen Flauger

Kommentar: Die schwierigste Aufgabe steht Eon-Chef Teyssen noch bevor

Kommentar

Die schwierigste Aufgabe steht Eon-Chef Teyssen noch bevor

Die Integration der beiden Versorger wird eine gigantische Herausforderung. Schließlich übernimmt Eon mit Innogy einen ebenbürtigen Konkurrenten.

von Jürgen Flauger

Übernahme: Innogy-Chef Tigges verlangt von Eon „Integration auf Augenhöhe“

Übernahme

Innogy-Chef Tigges verlangt von Eon „Integration auf Augenhöhe“

Innogy-Chef Uwe Tigges hat für die Übernahme durch Eon noch viele Forderungen. Finanzvorstand Günther ist nach dem Säureanschlag wieder an Bord.

von Jürgen Flauger

Grundsatzerklärung: Eon, RWE und Innogy schließen betriebsbedingte Kündigungen aus

Grundsatzerklärung

Eon, RWE und Innogy schließen betriebsbedingte Kündigungen aus

Nach der Zerschlagung regiert bei Innogy die Unsicherheit. Nun versuchen Eon und RWE die Mitarbeiter mit einer Grundsatzerklärung zu beruhigen.

von Kathrin Witsch, Jürgen Flauger

Zerschlagung des Energiekonzerns: Innogy-Vorstand verhält sich bei Eon-Offerte neutral –  und sorgt sich um Mitarbeiter

Zerschlagung des Energiekonzerns

Innogy-Vorstand verhält sich bei Eon-Offerte neutral – und sorgt sich um Mitarbeiter

Der Vorstand hat sich erstmals zum Übernahmeangebot geäußert – lehnt aber eine Empfehlung ab. Am Freitag wird über die Zukunft der Mitarbeiter verhandelt.

von Jürgen Flauger

Gasversorgung: Wie Polen den Bau von Nord Stream 2 ausbremsen will

Gasversorgung

Wie Polen den Bau von Nord Stream 2 ausbremsen will

Polen steht der geplanten Gaspipeline Nord Stream 2 von jeher sehr kritisch gegenüber. Nun kündigt das polnische Kartellamt ein Verfahren gegen das Projekt an.

von Klaus Stratmann, Jürgen Flauger, Hans-Peter Siebenhaar

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×