Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2022

12:02

Arbeitsmarktintegration

Jobs für Geflüchtete aus der Ukraine – Das sollten Unternehmen beachten

Von: Julia Beil

PremiumViele Unternehmen wollen Geflüchtete aus der Ukraine einstellen. Wie Arbeitgeber qualifiziertes Personal finden und wie der Staat hilft. Sechs Fragen, sechs Antworten.

In Köln, Berlin und Frankfurt haben Deutsche Bahn und Arbeitsagentur Jobberatungszentren in Bahnhofsnähe eingerichtet. IMAGO/Political-Moments

Jobberatung für ukrainische Geflüchtete

In Köln, Berlin und Frankfurt haben Deutsche Bahn und Arbeitsagentur Jobberatungszentren in Bahnhofsnähe eingerichtet.

Düsseldorf Viele Ukrainer, die vor dem Krieg nach Deutschland geflohen sind, wollen auch hierzulande ihrer Beschäftigung nachgehen. Und viele Unternehmen, die nach Fachkräften suchen, hoffen auf qualifiziertes Personal.

Doch ob die 380.000 Geflüchteten aus der Ukraine, die bislang von der Bundespolizei in Deutschland offiziell erfasst wurden, wirklich dabei helfen können, den Fachkräftemangel abzufedern, ist alles andere als klar: Zu unsicher ist bei vielen, wie lange sie im Land bleiben werden, zu unklar auch die derzeitige Datenlage zu den Qualifikationen der hierher Geflüchteten.

Viele Unternehmen wollen unabhängig davon helfen, die Geflüchteten im erwerbsfähigen Alter in den Arbeitsmarkt zu integrieren, sagt Rainer Dulger, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. „Die Hilfsbereitschaft ist seit Wochen groß.“

Erst einmal stünden Unternehmen vor einer humanitären Aufgabe. „In einem zweiten Schritt können sich viele Unternehmer vorstellen, Ukrainerinnen und Ukrainer auszubilden oder anzustellen“, sagt der Arbeitgeberpräsident.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×