Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2021

18:49

Ende der Priorisierung

Ab 7. Juni impfen alle Betriebsärzte: Welche Mitarbeiter zuerst drankommen

Von: Anja Müller, Michael Scheppe

Betriebe können bald selbst über die Impfreihenfolge ihrer Mitarbeiter entscheiden. Eine Handelsblatt-Umfrage zeigt, wer zuerst dran sein wird.

Viele Firmen nehmen eine innerbetriebliche Priorisierung vor. ROPI

Corona-Impfung

Viele Firmen nehmen eine innerbetriebliche Priorisierung vor.

Düsseldorf Der 7. Juni ist für die Impfkampagne in Deutschland ein entscheidendes Datum. Es ist der Tag, den die Betriebsärzte herbeisehnen, weil sie Beschäftigte dann direkt in den Werkshallen und Büros impfen dürfen. Zugleich soll die Impfpriorisierung aufgehoben werden, wie die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Montag beschlossen haben.

Aus der Sicht von Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Betriebsärzte ist das die richtige Entscheidung: „Ohne die Priorisierung können die Firmen das Impftempo hoch halten, weil sie sich weniger mit Bürokratie aufhalten müssen.“ Dieses Vorgehen sei Anfang Juni vertretbar, dann seien große Teile der älteren Bevölkerung schon immunisiert, sagt die Medizinerin.

Auch die Wirtschaft, die bereits seit Wochen impfbereit ist, befürwortet die Aufhebung der Impfreihenfolge. Das zeigt eine Handelsblatt-Umfrage unter einigen Dax-Konzernen und Familienunternehmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×