Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2022

09:01

Energiesparen

Dax-Konzerne überlegen Mitarbeiter im Winter ins Homeoffice zu schicken, um Heizkosten zu sparen

Von: Franziska Telser

PremiumInmitten der Gaskrise überlegen Unternehmen, wie sie in ihren Gebäuden Energie sparen können. Auch großzügige Homeoffice-Regelungen könnten ein Comeback erleben.

Dax-Konzerne wie Bayer und Daimler planen Maßnahmen zum Energiesparen, um den Gasverbrauch zu senken AFP, Getty Images, PR

Bayer, Daimler Truck

Wegen des drohenden Gasmangels überlegen Dax-Unternehmen, in ihren Büros die Temperatur zu reduzieren. Bei Bayer und Daimler Truck gibt es hierzu bereits konkrete Pläne.

Berlin Wegen der angespannten Energieversorgungslage planen erste Dax-Konzerne für den Winter die Raumtemperatur in ihren Büros abzusenken. Das zeigt eine Umfrage des Handelsblatts unter den 40 wichtigsten börsennotierten Unternehmen des Landes.

So gibt es beim Chemiekonzern Bayer und dem Fahrzeughersteller Daimler Truck konkrete Pläne, die Unternehmensstandorte weniger als bisher zu heizen. Andere Dax-Unternehmen prüfen derzeit entsprechende Maßnahmen. Durch Homeoffice Energie zu sparen, ist ebenfalls bei mehreren Konzernen im Gespräch.

Gasversorgung in Deutschland: Energiesparen im Büro als Maßnahme

Deutschland droht in diesem Winter ein Engpass bei der Versorgung mit Erdgas. Derzeit fließen nur noch 20 Prozent der möglichen Menge an russischem Gas durch die Pipeline Nord Stream 1. Aus Sorge vor einem weiteren Zuspitzen der Gaskrise werden momentan zahlreiche Maßnahmen diskutiert – eine davon ist auch, in Büros Energie zu sparen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

02.08.2022, 12:12 Uhr

Langsam aber sicher sind auch die DAX-Giganten betroffen. Die fetten Jahre sind (leider) vorbei.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×