Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2022

04:00

Gleichberechtigung

Die Frauenquote für Vorstände wird verbindlich – diese Unternehmen müssen jetzt handeln

Von: Claudia Obmann

Eine Auswertung zeigt: Sieben Dax- und MDax-Unternehmen haben keine Frau im Vorstand. Ab August drohen den Säumigen Strafen, der Handlungsbedarf wird zwingend. Ein Überblick.

Viele Frauen sind in Vorstände berufen worden, seit die Quote für börsennotierte Unternehmen beschlossen wurde. Doch einige Unternehmen werden weiter nur von Männern geleitet. ddp

Frauenquote

Viele Frauen sind in Vorstände berufen worden, seit die Quote für börsennotierte Unternehmen beschlossen wurde. Doch einige Unternehmen werden weiter nur von Männern geleitet.

Düsseldorf Ab August gibt es keine Ausreden mehr: Dann gilt für Unternehmen, die an der Börse gehandelt werden und paritätisch mitbestimmt sind, verpflichtend eine Frauenquote im Vorstand. Aber nicht alle Unternehmen sind bereit. Nach einer Auswertung der Personalberatung Russell Reynolds Associates, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt, erfüllen insgesamt sieben Dax- und MDax-Unternehmen die Mindestanforderung, zumindest eine Frau im Vorstand zu haben, noch immer nicht.

Gesetzliche Grundlage ist das Führungspositionengesetz II (FüPoG II): Es schreibt schon seit August 2021 eine Frauenquote für den Vorstand von börsennotierten Unternehmen mit mehr als 2000 Beschäftigten vor – allerdings gab es eine Schonfrist von einem Jahr.

Ab kommender Woche ist nun aber jede weitere Bestellung eines Mannes für den obersten Führungszirkel ungültig, wenn eine Frau in dem Gremium fehlt. Unternehmen, die versäumen, öffentlich zu berichten, warum sie diese Quote nicht schaffen, droht laut Bundesfamilienministerium ein Bußgeld von 50.000 Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×