Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2022

08:51

Lockdowns

„Ständig Angst, wieder komplett eingesperrt zu werden“: Immer mehr Ausländer verlassen China

Von: Sabine Gusbeth, Julia Beil, Lazar Backovic

PremiumFür Expats wird das Leben und Arbeiten in China zunehmend zum Härtetest. Experten fürchten, dass viele dem Land für immer den Rücken gekehrt haben.

Die Regierung geht rigide vor, um das Virus einzudämmen. Bloomberg

Corona-Lockdown in Shanghai

Die Regierung geht rigide vor, um das Virus einzudämmen.

Peking, Berlin, Düsseldorf Seit Beginn der Coronapandemie hat sich die Zahl der in China lebenden Ausländer Experten zufolge halbiert. Die jüngsten Lockdowns dürften den Trend weiter verschärfen. Denn die Behörden riegeln selbst bei vergleichsweise geringen Fallzahlen ganze Häuserblöcke, Stadtviertel oder sogar Millionenmetropolen ab, um der strikten Null-Covid-Strategie der Staatsführung gerecht zu werden.

Ein Ingenieur, der erst Anfang 2022 für einen großen deutschen Autobauer nach China gegangen war, hat deshalb seine Entsendung nach wenigen Wochen entnervt abgebrochen. Die mehrwöchige Quarantäne in einem Hotelzimmer bei der Einreise habe er in Kauf genommen. Als dann an seinem Zielort eine Ausgangssperre verhängt wurde, reichte es dem Fachmann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×