Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Andreas Kröner

  • Handelsblatt
  • Finanzkorrespondent

Andreas Kröner hat in München Journalistik, Politik und Volkswirtschaft studiert und parallel eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule absolviert. Von 2008 bis 2017 arbeitete er für die Nachrichtenagentur Reuters – zunächst in Berlin, dann in Frankfurt – und gewann mehrere Journalistenpreise. Im August 2017 wechselte er zum Handelsblatt und berichtet dort vor allem über Banken, Börsenbetreiber und die Regulierung der Finanzmärkte. Seit Juni 2022 leitet er gemeinsam mit Yasmin Osman das Team Banken und Versicherungen.

Weitere Artikel dieses Autors

Fintech: Berliner Kryptobank Nuri ist insolvent – 500.000 Kunden mit 500 Millionen Euro Vermögen betroffen

Fintech

Berliner Kryptobank Nuri ist insolvent – 500.000 Kunden mit 500 Millionen Euro Vermögen betroffen

Die Berliner Firma hat keine neuen Gelder mehr von Investoren erhalten. Es ist das erste deutsche Fintech, das wegen des Einbruchs am Kryptomarkt Insolvenz anmeldet.

Von Dennis Schwarz, Andreas Kröner, Arno Schütze

Risikomanagement: Finanzaufsicht kritisiert Mängel bei Deutsche-Börse-Tochter Clearstream

Risikomanagement

Finanzaufsicht kritisiert Mängel bei Deutsche-Börse-Tochter Clearstream

Die Bafin hat Clearstream wegen Cum-Ex-Ermittlungen gegen den Konzern überprüft. Nun muss er Schwächen beim Management von Steuerrisken abstellen.

Von Andreas Kröner

Geldhäuser: Mehr als 65.000 offene Stellen: Banken sind verzweifelt auf Personalsuche

Geldhäuser

Mehr als 65.000 offene Stellen: Banken sind verzweifelt auf Personalsuche

Der Fachkräftemangel in der Finanzbranche hat sich drastisch verschärft. Eine exklusive Erhebung zeigt: Auch im klassischen Filialgeschäft finden Institute immer schwieriger Mitarbeiter.

Von Andreas Kröner

Kryptobank: Guthaben, Überweisungen, Bitcoins: Was Sie zur Pleite von Nuri wissen müssen

Kryptobank

Guthaben, Überweisungen, Bitcoins: Was Sie zur Pleite von Nuri wissen müssen

Die Berliner Kryptobank Nuri hat am Dienstag Insolvenz angemeldet. Sind die Guthaben der Kunden gefährdet? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Dennis Schwarz, Andreas Kröner

Halbjahresbilanz: Förderbank KfW ist wegen Ukrainekrieg und Energiekrise gefragt wie nie

Halbjahresbilanz

Förderbank KfW ist wegen Ukrainekrieg und Energiekrise gefragt wie nie

Das Frankfurter Institut hat sein Fördervolumen auf 95 Milliarden Euro nahezu verdoppelt. Ein Grund ist auch die Rettung einiger wichtiger Konzerne.

Von Andreas Kröner

Kryptobank: Schwierige Investorengespräche: Fintech Nuri bangt um Zukunft

Kryptobank

Schwierige Investorengespräche: Fintech Nuri bangt um Zukunft

Die Berliner Kryptobank benötigt dringend neues Kapital. Doch nach der Insolvenz des amerikanischen Partners Celsius sind potenzielle Geldgeber zurückhaltend.

Von Andreas Kröner, Dennis Schwarz, Arno Schütze, Larissa Holzki

Folgen der Inflation: Sparkassen verzeichnen Rekord beim Verkauf von Wertpapieren

Folgen der Inflation

Sparkassen verzeichnen Rekord beim Verkauf von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden setzen wegen der hohen Inflation und steigender Herausforderungen bei der Immobilienfinanzierung verstärkt auf Aktien und Anleihen.

Von Andreas Kröner

Neue Betriebsvereinbarung: Commerzbank-Mitarbeiter erkämpfen Recht auf mehr Homeoffice

Neue Betriebsvereinbarung

Commerzbank-Mitarbeiter erkämpfen Recht auf mehr Homeoffice

Nach Protesten gegen eine Anwesenheitsquote hat das Institut sein Regelung zum Arbeiten von Zuhause deutlich ausgeweitet. Sie ist umfangreicher als bei allen anderen deutschen Großbanken.

Von Andreas Kröner

Quartalszahlen: Commerzbank warnt nach höchstem Gewinn seit 2011 vor „Rezession wie nach der Finanzkrise"

Quartalszahlen

Commerzbank warnt nach höchstem Gewinn seit 2011 vor „Rezession wie nach der Finanzkrise"

Das Frankfurter Institut hat im zweiten Quartal so viel verdient wie lange nicht mehr. Für 2024 stellt es mehr Gewinn in Aussicht – aber auch höhere Kosten.

Von Andreas Kröner

Konzernumbau: Trendwende bei der Commerzbank: Analysten halten Gewinnziel erstmals für realistisch

Konzernumbau

Trendwende bei der Commerzbank: Analysten halten Gewinnziel erstmals für realistisch

Dank der Zinswende gehen Experten nun davon aus, dass die Bank 2024 wie angepeilt eine Eigenkapitalrendite von mehr als sieben Prozent erreichen wird.

Von Andreas Kröner

Förderbank: KfW-Chef Stefan Wintels will mehr als ein Krisenmanager sein

Förderbank

KfW-Chef Stefan Wintels will mehr als ein Krisenmanager sein

Wintels möchte nicht nur in Not geratene Energiekonzerne retten, sondern auch Zukunftstechnologien und den nachhaltigen Umbau der Wirtschaft vorantreiben.

Von Andreas Kröner

Technologie: Magenta-gelbe Partnerschaft: Commerzbank und Telekom wollen Lieferketten digitalisieren

Technologie

Magenta-gelbe Partnerschaft: Commerzbank und Telekom wollen Lieferketten digitalisieren

Beide Konzerne möchten die Versorgungsketten der Industrie automatisieren und Finanzdienstleistungen dabei integrieren. Doch die Konkurrenz ist groß.

Von Andreas Kröner

Studie: Fast 15 Milliarden Euro im Jahr 2023: Die Zinswende treibt die Erträge deutscher Banken

Studie

Fast 15 Milliarden Euro im Jahr 2023: Die Zinswende treibt die Erträge deutscher Banken

Die Kreditinstitute werden von höheren Zinsen stark profitieren – aber erst 2023. Die große Frage ist, ob eine mögliche Rezession die positiven Effekte überlagert.

Von Andreas Kröner, Elisabeth Atzler

Landesbank: „Brach liegende Grundstücke“: BayernLB spürt Ende des Immobilienbooms

Landesbank

„Brach liegende Grundstücke“: BayernLB spürt Ende des Immobilienbooms

Laut BayernLB-Chef Winkelmeier können sich einige Kunden den Bau von Gewerbeimmobilien nicht mehr leisten. Auch der geplante Umzug der Bank liegt auf Eis.

Von Andreas Kröner, Christian Schnell, Carsten Herz

„Credit Holidays“: Commerzbank erwartet Belastung in dreistelliger Millionenhöhe wegen neuem Gesetz in Polen

„Credit Holidays“

Commerzbank erwartet Belastung in dreistelliger Millionenhöhe wegen neuem Gesetz in Polen

Die M-Bank rechnet mit Aufwendungen von bis zu 290 Millionen Euro. Die Commerzbank hält an ihrem Gewinnziel dennoch weiter fest – allerdings nur unter Vorbehalt.

Von Andreas Kröner

Quartalszahlen: Mehr als 40 Prozent Börsenwert verloren: Die deutschen Banken haben Angst vor der Zukunft

Quartalszahlen

Mehr als 40 Prozent Börsenwert verloren: Die deutschen Banken haben Angst vor der Zukunft

Das zweite Quartal ist für Deutsche Bank und Commerzbank wohl ordentlich gelaufen. Aber der Einbruch der Aktienkurse zeigt, wie groß die Risiken für den Rest des Jahres sind.

Von Andreas Kröner, Michael Maisch

Stresstest : EZB kritisiert mangelhaften Umgang der Banken mit Klimarisiken

Stresstest

EZB kritisiert mangelhaften Umgang der Banken mit Klimarisiken

Die EZB stellt den Geldhäusern nach ihrem ersten Klimastresstest ein schlechtes Zeugnis aus. Die deutschen Institute haben laut Bundesbank gut abgeschnitten.

Von Andreas Kröner

Finanzinstitute: Bundesbank-Vorstand warnt deutsche Banken: „Dimension der Probleme nicht unterschätzen“

Finanzinstitute

Bundesbank-Vorstand warnt deutsche Banken: „Dimension der Probleme nicht unterschätzen“

Zinswende, Inflation und Wirtschaftsabkühlung könnten Deutschlands Banken stärker belasten, als diese glauben. Der oberste Bankenaufseher der Bundesbank mahnt deswegen zur Vorsicht.

Von Andreas Kröner

Landesbanken: NordLB-Chef Jörg Frischholz warnt: „Im Falle einer schweren Rezession wäre unser Gewinnziel in Gefahr“

Landesbanken

NordLB-Chef Jörg Frischholz warnt: „Im Falle einer schweren Rezession wäre unser Gewinnziel in Gefahr“

Der neue Chef der Landesbank spricht über die Folgen eines möglichen Gaslieferstopps und seine Pläne für den Umbau. Er ist dabei auch offen für Zukäufe.

Von Elisabeth Atzler, Andreas Kröner

Handelsblatt-Tagung „Zukunft Retailbanking“: Steigende Zinsen bremsen das Geschäft mit Baufinanzierungen

Handelsblatt-Tagung „Zukunft Retailbanking“

Steigende Zinsen bremsen das Geschäft mit Baufinanzierungen

Wegen gestiegener Kosten schrecken immer mehr Kunden vor dem Kauf oder Bau einer Immobilie zurück. Für die Banken ist das eine beunruhigende Nachricht.

Von Elisabeth Atzler, Andreas Kröner

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×