Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Head of Product Handelsblatt.

Martin Dowideit

  • Handelsblatt

Martin Dowideit hat Volkswirtschaft studiert und die Kölner Journalistenschule besucht. Ab 2012 bis 2020 hatte er beim Handelsblatt verschiedenste Funktionen als Redakteur im Newsroom und Entwickler für digitale Produkte inne. Zuletzt war er als „Head of Product“ für die Entwicklung der digitalen Handelsblatt-Angebote verantwortlich.

Weitere Artikel dieses Autors

Maschinenbau: Chinesen zögern Großauftrag für Singulus heraus – Maschinenbauer mit Gewinnwarnung

Maschinenbau

Chinesen zögern Großauftrag für Singulus heraus – Maschinenbauer mit Gewinnwarnung

Der chinesische Baukonzern CNBM ist Großaktionär des Spezialmaschinenbauers Singulus. Einen wichtigen Auftrag will der Konzern noch nicht erteilen.

Von Martin Dowideit

Börse am 26. August: Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Börse am 26. August

Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Nach den Verlusten der vergangenen Woche notiert der Dax auch am Montagmorgen vorbörslich im Minus. Im Fokus stehen der G7-Gipfel und der Ifo-Index.

Von Martin Dowideit, Jürgen Röder

Ihr persönliches Handelsblatt: Nichts mehr verpassen – mit „Meine News“

Ihr persönliches Handelsblatt

Nichts mehr verpassen – mit „Meine News“

Gibt es Themen, die Sie besonders stark interessieren? Wir helfen Ihnen, den Überblick im Nachrichtenfluss zu behalten. Mit Meine News.

General Electric: GE verkauft Biopharma-Geschäft für 21,4 Milliarden Dollar – Aktie legt deutlich zu

General Electric

GE verkauft Biopharma-Geschäft für 21,4 Milliarden Dollar – Aktie legt deutlich zu

Der radikale Umbau des Siemens-Rivalen General Electric geht weiter. Konzernchef Larry Culp verkauft die Biopharma-Sparte an den Konkurrenten Danaher.

Bildungspolitik

Digitale Ausstattung für Schulen – Kompromiss um Milliarden des Bundes in Sicht

Der Bund darf wohl bald die digitale Aufrüstung deutscher Schulen bezahlen. Die Bundesländer dürften um eine teure Co-Finanzierung herumkommen.

Von Martin Dowideit

Börse: Stahlaktien europaweit unter Druck – Thyssen-Krupp größter Dax-Verlierer

Börse

Stahlaktien europaweit unter Druck – Thyssen-Krupp größter Dax-Verlierer

Die meisten europäischen Stahlaktien geben am Donnerstag deutlich nach. Doch die Anteilsscheine eines Konzerns widersetzen sich deutlich dem Negativtrend.

Von Martin Dowideit

ETF-Erfinder John Bogle: „Suchen Sie nicht die Nadel, kaufen Sie den Heuhaufen!“

ETF-Erfinder John Bogle

„Suchen Sie nicht die Nadel, kaufen Sie den Heuhaufen!“

Aus seiner Produktidee erwuchs die billionenschwere Anlagesparte der Indexfonds und ETFs. Jetzt ist der Gründer des US-Fondsanbieters Vanguard gestorben.

Von Anke Rezmer, Ingo Narat, Martin Dowideit

Kommentar: Tempo 120 auf Autobahnen – find‘ ich gut

Kommentar

Tempo 120 auf Autobahnen – find‘ ich gut

Die Forderung nach einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ist zwar alt, sie bleibt trotzdem richtig.

Von Martin Dowideit

Geld für Studien: Toyota stoppt Zahlungen an Deutsche Umwelthilfe

Geld für Studien

Toyota stoppt Zahlungen an Deutsche Umwelthilfe

Toyota hat die Deutsche Umwelthilfe seit 20 Jahren mit Zahlungen für Studien unterstützt. Ab kommendem Jahr fließt einem Medienbericht zufolge jedoch kein Geld mehr.

++ Newsblog ++: Außenminister Maas lehnt ukrainische Forderung nach deutschen Kriegsschiffen ab

++ Newsblog ++

Außenminister Maas lehnt ukrainische Forderung nach deutschen Kriegsschiffen ab

Wie geht es weiter im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine? Der ukrainische Präsident setzt auf Unterstützung aus Deutschland. Die Lage im Newsblog.

Von Martin Dowideit, Julia Buschmann, Daniel Klager, Dennis Schwarz

Ölmarkt: Saudi-Arabien fördert so viel Öl wie nie zuvor

Ölmarkt

Saudi-Arabien fördert so viel Öl wie nie zuvor

Der Ölpreis fällt und dennoch fördert Saudi-Arabien kräftig weiter. Das Königreich hat einen neuen Rekord aufgestellt.

Börse am 23. November: Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Börse am 23. November

Premium Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

Die Börsen in Japan geschlossen, in den USA ist wegen Thanksgiving der Handel eingeschränkt. Steht ein träger Freitag für den Dax bevor?

Online-Händler: Zalando macht Verlust und wächst nur langsam – Aktie gibt deutlich nach

Online-Händler

Zalando macht Verlust und wächst nur langsam – Aktie gibt deutlich nach

Bereits mehrfach musste Zalando seine Prognosen kürzen – jetzt macht der Online-Händler Verlust. Das durchschnittliche Einkaufsvolumen schrumpft.

Online-Möbelhändler: Westwings Debüt an der Börse misslingt – Aktie bricht ein

Online-Möbelhändler

Westwings Debüt an der Börse misslingt – Aktie bricht ein

Bei seinem Börsendebüt bewegt sich die Westwing-Aktie nur noch knapp über der 23-Euro-Marke. Fällt sie darunter, wird es teuer für Westwing.

Nach Einigung mit US-Börsenaufsicht: Tesla-Aktie schnellt nach oben, weil Elon Musk Chef bleiben darf

Nach Einigung mit US-Börsenaufsicht

Tesla-Aktie schnellt nach oben, weil Elon Musk Chef bleiben darf

Die Börsenaufsicht hat eine Strafe gegen Tesla und CEO Elon Musk verhängt, ihn jedoch nur aus einem Amt getrieben. Anleger reagieren erleichtert.

Von Martin Dowideit, Adriane Palka

Eigenheimförderung: Baukindergeld kommt – Anträge ab 18. September möglich

Eigenheimförderung

Baukindergeld kommt – Anträge ab 18. September möglich

Für Haus- und Wohnungskäufer ist das Baukindergeld lukrativ. Der Bund zahlt 12.000 Euro je Kind an Neueigentümer. Die KfW nimmt ab kommender Woche Anträge an.

Warenhäuser: Banken haben der Fusion von Karstadt und Kaufhof zugestimmt

Warenhäuser

Banken haben der Fusion von Karstadt und Kaufhof zugestimmt

Die Kaufhausketten Karstadt und Kaufhof stehen kurz vor dem Zusammenschluss. Die Banken haben grünes Licht für die Fusion gegeben.

Von Georg Weishaupt, Martin Dowideit

Quartalsergebnis: Integration von Air Berlin geht voran – Lufthansa-Aktie startet durch

Quartalsergebnis

Integration von Air Berlin geht voran – Lufthansa-Aktie startet durch

Beschwerden unzufriedener Eurowings-Passagiere bestimmten das zweite Quartal der Lufthansa. Der Umsatz des Konzerns zieht minimal an.

Preisentwicklung: Energiepreise steigen um mehr als sechs Prozent – Inflationsrate in Deutschland fällt im Juli dennoch leicht

Preisentwicklung

Energiepreise steigen um mehr als sechs Prozent – Inflationsrate in Deutschland fällt im Juli dennoch leicht

Vor allem gestiegene Energie- und Nahrungsmittelpreise haben die Inflationsrate im Juli beeinflusst. Die Preise stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,0 Prozent.

Von Martin Dowideit, Julian Trauthig

Ex-VW-Vorstandschef: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen umstrittener Überweisungen durch Martin Winterkorn

Ex-VW-Vorstandschef

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen umstrittener Überweisungen durch Martin Winterkorn

Gegen Ex-VW-Vorstandschef Martin Winterkorn wird einem Medienbericht zufolge auch wegen Steuervergehen ermittelt. Es geht um Überweisungen in die Schweiz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×