MenüZurück
Wird geladen.
Martin Murphy

Martin Murphy

  • Handelsblatt
  • Chefreporter

Martin Murphy, geboren 1970 in London, wuchs im Rheinland auf. Nach Stationen bei der Financial Times Deutschland und der Nachrichtenagentur dpa-AFX wechselte er im November 2008 zum Handelsblatt. Seit Januar 2015 kümmert er sich als Chefreporter vor allem um Themen aus der Unternehmenswelt. Sein Schwerpunkt liegt dabei unter anderem auf den Themen Korruption und Kartellen. So arbeitete in jahrelanger Arbeit die Verfehlungen in den Reihen von Thyssen-Krupp auf, die den Industriekonzern an den Rand der Pleite geführt hatten.

Weitere Artikel dieses Autors

Luftfahrt: Das müssen Sie zum Showdown bei der Gewerkschaft UFO wissen

Luftfahrt

Das müssen Sie zum Showdown bei der Gewerkschaft UFO wissen

Der Streit mit der Lufthansa spitzt sich zu – die Mitglieder sollen über die Zukunft der umstrittenen Vertretung entscheiden. Und über neue Streiks.

Von Jens Koenen, Martin Murphy

Report: Stahldrama an der Ruhr: Wie es zur Kehrtwende bei Thyssen-Krupp kam

Report

Stahldrama an der Ruhr: Wie es zur Kehrtwende bei Thyssen-Krupp kam

Mit einem drastischen Strategieschwenk will CEO Kerkhoff den Industriekonzern retten. Es ist die dritte Strategie innerhalb eines Jahres.

Von Martin Murphy, Andrea Rexer, Kevin Knitterscheidt

Autobauer: VW will E-Kleinwagen in Osteuropa bauen

Autobauer

VW will E-Kleinwagen in Osteuropa bauen

Ihren E-Kleinwagen können die Wolfsburger nur in Osteuropa profitabel fertigen. Das Werk in Emden geht wegen der hohen Nachfrage nach E-Autos aber nicht leer aus.

Von Stefan Menzel, Martin Murphy

Führungsumbau: Telekom löst Vorstandsressort Compliance auf

Führungsumbau

Telekom löst Vorstandsressort Compliance auf

Nach einem Spitzelskandal führte die Telekom vor elf Jahren den Vorstandsposten Recht und Compliance ein. Nun soll das Amt wieder abgeschafft werden.

Von Martin Murphy, Stephan Scheuer

Elektromobilität: Warum VW den Einstieg in die Batteriezellenfertigung wagt

Elektromobilität

Warum VW den Einstieg in die Batteriezellenfertigung wagt

Die Wolfsburger brauchen für ihre E-Auto-Offensive große Mengen an Batterien. 80 Prozent des Weltmarktes beherrschen aber asiatische Unternehmen. Das soll sich jetzt ändern.

Von Stefan Menzel, Martin Murphy, Markus Fasse

Kommentar: Alle Akteure sollten der Thyssen-Krupp-Spitze den Rücken stärken

Kommentar

Alle Akteure sollten der Thyssen-Krupp-Spitze den Rücken stärken

Für den Erhalt des chronisch finanzschwachen Konzerns werden alle verzichten müssen. Selbst als Holding ist fraglich, ob Thyssen-Krupp überleben wird.

Von Martin Murphy

Weitere Verkäufe: Konzernchef Kerkhoff erklärt seinen Notfallplan für Thyssen-Krupp

Weitere Verkäufe

Konzernchef Kerkhoff erklärt seinen Notfallplan für Thyssen-Krupp

Thyssen-Krupp-Chef Kerkhoff muss die Stahlfusion und die Aufspaltung abblasen. Mit Teilverkäufen will er den Konzern stabilisieren und auf Stahl fokussieren.

Von Kevin Knitterscheidt, Martin Murphy

Industriekonzern: Wendepunkt für Thyssen-Krupp nach gescheiterter Fusion: fünf Fragen und Antworten

Industriekonzern

Wendepunkt für Thyssen-Krupp nach gescheiterter Fusion: fünf Fragen und Antworten

Stahlfusion gescheitert, Aufspaltung abgesagt: Thyssen-Krupp steht nach dem Scheitern der Stahlfusion mit Tata Steel Europe vor einem Wendepunkt. Wie es jetzt weitergeht.

Von Kevin Knitterscheidt, Martin Murphy

Industriekonzern: Thyssen-Krupp sagt Konzernaufspaltung ab – und will 6000 Stellen streichen

Industriekonzern

Thyssen-Krupp sagt Konzernaufspaltung ab – und will 6000 Stellen streichen

Bei Thyssen-Krupp steht nach der gescheiterten Stahlfusion wieder alles auf Anfang. Auch die Aufspaltung ist vom Tisch. Nun sollen alle Sparten grundlegend voneinander getrennt werden.

Von Martin Murphy, Kevin Knitterscheidt

Rüstungsgeschäfte: Israels Polizei befragt wegen U-Boot-Deals erstmals in Deutschland Thyssen-Manager

Rüstungsgeschäfte

Israels Polizei befragt wegen U-Boot-Deals erstmals in Deutschland Thyssen-Manager

Vertreter der israelischen Polizei haben ihr Korruptionsverfahren ausgeweitet. Sie reisen nach Bochum, um mit Managern des Industriekonzerns zu sprechen.

Von Martin Murphy

Waffenexporte: Europäische Rüstungsprojekte stellen Deutschland und Frankreich vor neue Herausforderungen

Waffenexporte

Europäische Rüstungsprojekte stellen Deutschland und Frankreich vor neue Herausforderungen

Deutschland und Frankreich wollen im Juni erste Verträge für ein neues Kampfflugzeug unterzeichnen. Doch das ehrgeizige Projekt kann noch scheitern.

Von Donata Riedel, Martin Murphy, Thomas Hanke

Thomas Sedran im Interview: VW-Manager zum autonomen Fahren: „Alle sind sehr viel skeptischer“

Thomas Sedran im Interview

VW-Manager zum autonomen Fahren: „Alle sind sehr viel skeptischer“

Volkswagen sieht beim autonomen Fahren vor allem für kommerzielle Anwendungen Chancen. Spartenchef Thomas Sedran erklärt, wann es so weit sein soll.

Von Stefan Menzel, Martin Murphy

Causa Winterkorn und Stellenabbau: Warum die anstehende VW-Aufsichtsratssitzung ein wichtiger Stimmungstest ist

Causa Winterkorn und Stellenabbau

Warum die anstehende VW-Aufsichtsratssitzung ein wichtiger Stimmungstest ist

Die Anklage gegen den früheren VW-Chef Martin Winterkorn beschäftigt den Aufsichtsrat. Auf der Sitzung soll auch der geplante Stellenabbau thematisiert werden.

Von Martin Murphy, Stefan Menzel

Stephan Weil im Interview: Niedersachsens Ministerpräsident fordert großangelegte Staatshilfen für Mobilitätswandel

Stephan Weil im Interview

Niedersachsens Ministerpräsident fordert großangelegte Staatshilfen für Mobilitätswandel

BMW, Daimler und VW wollen das Elektroauto zum Massenprodukt machen. Im Interview erklärt Stephan Weil, warum es mehr staatlicher Förderung bedarf.

Von Martin Murphy

Elektromobilität: Sieben Millionen E-Autos bis 2030: Autoriesen fordern Staatshilfen

Elektromobilität

Sieben Millionen E-Autos bis 2030: Autoriesen fordern Staatshilfen

Kaufprämien, Steuererleichterungen und Ladesäulen: BMW, Daimler und VW werben um Staatshilfen in Milliardenhöhe, um die EU-Klimaziele erfüllen zu können.

Von Martin Murphy, Markus Fasse, Daniel Delhaes

Kommentar: Ein Jahr im Amt: Die magere Bilanz von VW-Chef Herbert Diess

Kommentar

Ein Jahr im Amt: Die magere Bilanz von VW-Chef Herbert Diess

Das Jahr 2019 wird für den Volkswagen-Chef zur Bewährungsprobe. Die hohen Erwartungen der Großaktionäre hat Diess bis jetzt noch nicht erfüllt.

Von Martin Murphy

Kommentar: Die Autobauer müssen den Umweltschutz endlich ernst nehmen

Kommentar

Die Autobauer müssen den Umweltschutz endlich ernst nehmen

BMW, Daimler und Volkswagen stehen erneut am Pranger, diesmal wegen Kartellvorwürfen. Das Thema stiefmütterlich zu behandeln wäre für die Konzerne fatal.

Von Martin Murphy

Abgasreinigung: BMW legt wegen EU-Kartellvorwürfen eine Milliarde Euro zurück

Abgasreinigung

BMW legt wegen EU-Kartellvorwürfen eine Milliarde Euro zurück

BMW will sich mit allen Mitteln gegen die Vorwürfe der Wettbewerbsbehörden zur Wehr setzen – stellt sich aber dennoch auf eine hohe Strafzahlung ein.

Von Markus Fasse, Till Hoppe, Martin Murphy, Marc Renner

EU-Ermittlungen: VW, Daimler und BMW drohen hohe Kartellstrafen – die wichtigsten Fragen und Antworten

EU-Ermittlungen

VW, Daimler und BMW drohen hohe Kartellstrafen – die wichtigsten Fragen und Antworten

Die EU hat Briefe an BMW, Daimler und Volkswagen verschickt. Wegen illegaler Kartellabsprachen drohen Milliardenstrafen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Markus Fasse, Till Hoppe, Martin Murphy

Abgasreinigung: EU-Ermittlungen bestätigen illegale Absprachen von BMW, Daimler und VW

Abgasreinigung

EU-Ermittlungen bestätigen illegale Absprachen von BMW, Daimler und VW

Die Post aus Brüssel ist eingetroffen: Die EU-Wettbewerbshüter belegen ihren Vorwurf illegaler Absprachen gegen die drei deutschen Autobauer.

Von Markus Fasse, Till Hoppe, Martin Murphy

Abgasreinigung: EU-Kartellstrafen gegen Autobauer rücken einen großen Schritt näher

Abgasreinigung

EU-Kartellstrafen gegen Autobauer rücken einen großen Schritt näher

BMW, Daimler und VW erhalten am Freitag brisante Post aus Brüssel: Die EU-Wettbewerbshüter belegen darin ihren Vorwurf illegaler Absprachen.

Von Markus Fasse, Till Hoppe, Martin Murphy

Folgen der Dieselaffäre: VW stellt sich auf langen Rechtsstreit mit US-Börsenaufsicht ein

Folgen der Dieselaffäre

VW stellt sich auf langen Rechtsstreit mit US-Börsenaufsicht ein

Die SEC klagt wegen einer Anleiheemission gegen Volkswagen. Das ist in mehrerlei Hinsicht ungewöhnlich – aber auch für deutsche Kläger interessant.

Von Astrid Dörner, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Wettbewerbsbedenken: Diese drei Zugeständnisse wollen Thyssen-Krupp und Tata für ihre Stahlfusion machen

Wettbewerbsbedenken

Diese drei Zugeständnisse wollen Thyssen-Krupp und Tata für ihre Stahlfusion machen

Die Konzerne wollen mit dem Verkauf von Aktivitäten die Bedenken der EU-Kommission zerstreuen. Auch Industriekunden fürchten Nachteile durch die Fusion.

Von Martin Murphy, Till Hoppe

Kommentar: Kooperation zwischen Daimler und Geely dürfte Auftakt für weitere Deals sein

Kommentar

Kooperation zwischen Daimler und Geely dürfte Auftakt für weitere Deals sein

Auch wenn der Smart-Deal aus der Not geboren wurde: Das Joint Venture zwischen Daimler und Geely schafft die Basis für ein breiteres Bündnis.

Von Martin Murphy

Daimlers Kleinwagentochter: Der Smart wird chinesisch – Großaktionär Geely steigt ein

Daimlers Kleinwagentochter

Der Smart wird chinesisch – Großaktionär Geely steigt ein

Daimler-Aktionär Geely greift nach der Hälfte der Anteile an der Kleinwagentochter. Die Produktion des Smart könnte größtenteils nach China gehen.

Von Markus Fasse, Martin Murphy, Franz Hubik

Cloud-Kooperation: Amazon beschleunigt die Produktion bei VW

Cloud-Kooperation

Amazon beschleunigt die Produktion bei VW

Volkswagen-Chef Herbert Diess will die Effizienz in seinen Werken deutlich steigern. Dabei soll die Cloud-Kompetenz aus Seattle maßgeblich helfen.

Von Christof Kerkmann, Stefan Menzel, Martin Murphy

Korruptionsvorwürfe: Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt wegen U-Boot-Verkauf an Israel

Korruptionsvorwürfe

Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt wegen U-Boot-Verkauf an Israel

Das Rüstungsgeschäft mit Israel beschäftigt nun auch die deutsche Justiz. Die Ermittlungen zielen auf das direkte Umfeld von Ministerpräsident Netanjahu.

Von Martin Murphy

Kommentar: Diess will VW mit aller Härte umbauen – doch der langfristige Erfolg ist zweifelhaft

Kommentar

Diess will VW mit aller Härte umbauen – doch der langfristige Erfolg ist zweifelhaft

Der VW-Chef will und muss den Konzern sanieren. Diess wählt dafür den Schnelldurchgang. Das könnte sich bald rächen.

Von Martin Murphy

Lufthansa: „Die UFO kann den Flugverkehr über Deutschland lahmlegen“

Lufthansa

„Die UFO kann den Flugverkehr über Deutschland lahmlegen“

Wegen eines Streits an der UFO-Spitze zweifelt Lufthansa an der Handlungsfähigkeit der Kabinen-Gewerkschaft. Der Tarifkonflikt könnte nun eskalieren.

Von Jens Koenen, Martin Murphy

Daimler, VW, BMW: Entspannung nach Krisentelefonat: Autohersteller einigen sich auf E-Auto-Strategie

Daimler, VW, BMW

Entspannung nach Krisentelefonat: Autohersteller einigen sich auf E-Auto-Strategie

Der angedrohte Rückzug von Volkswagen aus dem Branchenverband VDA hat hohe Wellen geschlagen. Die Chefs von BMW, Daimler und VW haben nun im direkten Gespräch eine Lösung gesucht.

Von Martin Murphy

Machtkampf in Wolfsburg: Showdown bei Volkswagen – Widerstand von unten

Machtkampf in Wolfsburg

Showdown bei Volkswagen – Widerstand von unten

VW-Betriebsratschef Osterloh wirft Konzernchef Diess Missmanagement vor und fordert langfristige Job-Garantien. Der deutet hingegen einen noch größeren Stellenabbau an.

Von Stefan Menzel, Martin Murphy

Elektromobilität: Volkswagen spaltet die Autobranche

Elektromobilität

Volkswagen spaltet die Autobranche

Der radikale Schwenk zur Elektromobilität verstört die Konkurrenten. BMW und Daimler wollen den Verbrenner retten. Der Lobbyverband VDA gerät zwischen die Fronten.

Von Markus Fasse, Daniel Delhaes, Stefan Menzel, Martin Murphy

Autokonzern: VW-Chef Herbert Diess – der entzauberte Macher

Autokonzern

VW-Chef Herbert Diess – der entzauberte Macher

Der Vorstandschef von Volkswagen stößt beim Umbau des Konzerns auf Widerstände, die er selbst provoziert hat. Und er macht Fehler, zum Teil mit verheerenden Folgen.

Von Stefan Menzel, Martin Murphy

Autobauer: Ministerpräsident Weil kritisiert Stellenabbau bei Volkswagen

Autobauer

Ministerpräsident Weil kritisiert Stellenabbau bei Volkswagen

Der Autobauer will bei der Kernmarke bis zu 7000 Stellen streichen. Stephan Weil, der auch im VW-Aufsichtsrat sitzt, kritisiert das Vorgehen.

Von Martin Murphy

Rüstungsindustrie: Rheinmetall interessiert an KNDS – Kommt die Fusion der Panzerbauer?

Rüstungsindustrie

Rheinmetall interessiert an KNDS – Kommt die Fusion der Panzerbauer?

Konzernchef Papperger erneuert sein Interesse am Wettbewerber, mit dem er einen neuen Kampfpanzer bauen will. Zugleich verteidigt er Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien.

Von Martin Murphy, Donata Riedel

Dieselskandal: Der ehrenwerte Herr Stadler – Anklage gegen Ex-Audi-Chef steht bevor

Dieselskandal

Der ehrenwerte Herr Stadler – Anklage gegen Ex-Audi-Chef steht bevor

Dem Handelsblatt liegen mehr als 100 Aktenordner der Staatsanwaltschaft zum Fall Audi vor. Sie lassen Rupert Stadler als kühlen Machtmenschen erscheinen.

Von René Bender, Jan Keuchel, Martin Murphy, Michael Verfürden

Anton Piëch: Was der Urenkel von Ferdinand Porsche mit seiner Automarke vorhat

Anton Piëch

Was der Urenkel von Ferdinand Porsche mit seiner Automarke vorhat

Anton Piëch hat zwar die Leidenschaft für Autos geerbt, sieht sich aber als moderner Unternehmer. Sein erstes Modell ist natürlich ein Sportwagen.

Von Martin Murphy

Stillstand statt Umbruch: Machtkampf bei VW – Ein Weltkonzern blockiert sich selbst

Stillstand statt Umbruch

Machtkampf bei VW – Ein Weltkonzern blockiert sich selbst

Volkswagens Geschäftszahlen sehen wieder prächtig aus. Doch der Konzern muss fit für die Zukunft werden. Den nötigen Wandel bremst interner Streit.

Von Martin Murphy, Stefan Menzel

Kartellverdacht: Autokonzerne sahen Dieselkrise kommen – „Ohne Bescheißen werden wir es nicht schaffen“

Kartellverdacht

Autokonzerne sahen Dieselkrise kommen – „Ohne Bescheißen werden wir es nicht schaffen“

Schon vor Jahren haben Audi, BMW und Daimler die Diskussion über Dieselfahrverbote vorausgeahnt. Nun bereitet die EU-Wettbewerbsbehörde die Rechnung vor.

Von Martin Murphy, Till Hoppe, Sönke Iwersen, Jan Keuchel

Genfer Autosalon: Neue Bündnisse alter Konkurrenten – Autokonzerne paktieren, um zu überleben

Genfer Autosalon

Neue Bündnisse alter Konkurrenten – Autokonzerne paktieren, um zu überleben

Daimler verbündet sich mit BMW, VW mit Ford, PSA ist offen für Allianzen. Auf dem Genfer Autosalon wird deutlich: Um zu überleben, müssen die Konzerne die Kosten teilen.

Von Franz Hubik, Stefan Menzel, Martin Murphy

Genfer Autosalon: Großaktionär Wolfgang Porsche kritisiert Macht des Betriebsrats bei VW

Genfer Autosalon

Großaktionär Wolfgang Porsche kritisiert Macht des Betriebsrats bei VW

Der Chef des Porsche/Piëch-Clans wirft der Arbeitnehmerseite vor, für „Verkrustungen“ mitverantwortlich zu sein. VW müsse effizienter und produktiver werden.

Von Martin Murphy

Entwicklungsallianz: Daimler und BMW arbeiten beim autonomen Fahren zusammen

Entwicklungsallianz

Daimler und BMW arbeiten beim autonomen Fahren zusammen

Erst Mobilitätsdienste, jetzt autonomes Fahren: Die Rivalen Daimler und BMW verkünden die nächste Zusammenarbeit. Ziel ist es, die hohen Entwicklungskosten zu teilen.

Von Franz Hubik, Markus Fasse, Martin Murphy

Kooperation: Was VW und Daimler von Microsoft lernen wollen

Kooperation

Was VW und Daimler von Microsoft lernen wollen

Die Deutschen wollen nicht nur Autos bauen, sondern auch die Daten beherrschen. Darum soll die Kooperation mit Microsoft vertieft werden.

Von Martin Murphy

VW, BMW, Daimler: Die Irrfahrt der deutschen Autoindustrie

VW, BMW, Daimler

Die Irrfahrt der deutschen Autoindustrie

Strafzölle, China-Schwäche, Probleme bei E-Autos: Die Autobranche ist vom Zugpferd zum Problemfall der Wirtschaft geworden. Schafft sie noch die Wende?

Von Markus Fasse, Till Hoppe, Martin Murphy, Annett Meiritz, Stefan Menzel, Christian Wermke

Bram Schot im Interview: Audi-Chef plant radikales Sparprogramm: „Wir haben zu viele Führungskräfte an Bord“

Bram Schot im Interview

Audi-Chef plant radikales Sparprogramm: „Wir haben zu viele Führungskräfte an Bord“

Die einstige Gewinnmaschine des VW-Konzerns ist abgestürzt. Deshalb plant der neue Vorstandschef Bram Schot ein drastisches Sparprogramm.

Von Markus Fasse, Martin Murphy

Handelskrieg: US-Strafzölle würden deutsche Autoindustrie mehrere Milliarden Euro kosten

Handelskrieg

US-Strafzölle würden deutsche Autoindustrie mehrere Milliarden Euro kosten

Die angekündigten Strafzölle alarmieren Daimler, BMW und den VW-Konzern. Die Deutschen setzen auf Diplomatie – und hoffen auf ein Einlenken.

Von Markus Fasse, Martin Murphy

Handelsstreit: Bundesregierung rechnet mit brisantem Autozölle-Bericht der US-Regierung

Handelsstreit

Bundesregierung rechnet mit brisantem Autozölle-Bericht der US-Regierung

Das US-Wirtschaftsministerium empfiehlt Trump offenbar die Einführung von Autozöllen. Der US-Präsident könnte damit den Druck auf Deutschland und die EU erhöhen.

Von Moritz Koch, Annett Meiritz, Martin Murphy

Industriekonzern: Wie Thyssen-Krupp seine Mitarbeiter auf die Aufspaltung einstimmt

Industriekonzern

Wie Thyssen-Krupp seine Mitarbeiter auf die Aufspaltung einstimmt

Vorstandschef Kerkhoff will den Konzern verschlanken. Doch noch wissen die Beschäftigten nicht, in welchem Unternehmensteil sie künftig arbeiten.

Von Martin Murphy

Mercedes-Hersteller: Investoren drängen Daimler zum Sparen

Mercedes-Hersteller

Investoren drängen Daimler zum Sparen

Daimler muss die Kosten massiv senken. Der Konzern prüft nun, einzelne Modellvarianten auszusieben. Betriebsratschef Brecht warnt vor rauen Zeiten.

Von Franz Hubik, Martin Murphy

Verteidigung: Neues Luftabwehrsystem wird Milliarden Euro teurer

Verteidigung

Neues Luftabwehrsystem wird Milliarden Euro teurer

Bislang taxierte das Verteidigungsministerium die Entwicklungsausgaben auf 972 Millionen Euro. Nun sind die Schätzungen deutlich nach oben korrigiert worden.

Von Martin Murphy

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×