Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Martin Wocher

Martin Wocher

  • Handelsblatt
  • Redakteur

Wie viele andere Kollegen auch bin ich über den Sport zum Journalismus gekommen: Rudern, Kanu, aber auch Fußball oder Basketball - die Wochenenden habe ich meist auf den Sport- oder Regattaplätzen verbracht und mit dem erschriebenen Zeilengeld mein Geschichtsstudium finanziert. Nach dem Volontariat bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung und den ersten Jahren als Medienredakteur zog es mich noch einmal zurück ins universitäre Umfeld: drei Jahre lang habe ich mich um die Aus- und Weiterbildung junger Journalisten gekümmert. Mein Schwerpunkt: Interview und Kommunikationstraining. Doch danach lockte endgültig das journalistische Leben: Nach einigen Jahren als Wirtschaftsredakteur bei Associated Press in Frankfurt arbeite ich nun schon seit über 20 Jahren für das Handelsblatt, zuletzt als Reporter mit den Schwerpunktthemen Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie sowie Stahl. Faszinierend finde ich dabei, wie sich gerade reife und gestandene Industrien derzeit mit Hilfe der neuen digitalen Möglichkeiten neu erfinden – Stichwort: Internet der Dinge oder Industrie 4.0. Seit dem 15. März 2018 bin ich Mitglied des Handelsblatt-Research-Teams – die Themen sind  gleich geblieben, nur geht es jetzt um die vertiefende Analyse der einzelnen Branchen.

Weitere Artikel dieses Autors

Partnerland der Hannover Messe: Mexiko – Die Werkbank der USA sucht neue Märkte

Partnerland der Hannover Messe

Mexiko – Die Werkbank der USA sucht neue Märkte

Das Partnerland der Hannover-Messe lockt die Europäer mit niedrigen Löhnen und hohen Wachstumsraten – trotz der stetigen Querschüsse aus Washington.

von Martin Wocher, Klaus Ehringfeld

Heinrich Hiesinger: Der schwierige Weg des Thyssen-Krupp-Chefs aus der Krise

Heinrich Hiesinger

Der schwierige Weg des Thyssen-Krupp-Chefs aus der Krise

Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger arbeitet an einer neuen Strategie. Viel Zeit hat er nicht, denn Großaktionär Cevian fordert einen radikalen Wandel.

von Martin Wocher, Martin Murphy

Investor Lars Förberg im Interview: Großaktionär Cevian fordert von Thyssen-Krupp radikalen Wandel

Investor Lars Förberg im Interview

Großaktionär Cevian fordert von Thyssen-Krupp radikalen Wandel

Cevian geht die Erneuerung von Thyssen-Krupp nicht weit genug. Der Chef des Großaktionärs über eine Verschlankung der Verwaltung und Fokussierung.

von Martin Wocher, Martin Murphy

Betriebsrat Tekin Nasikkol: Das ist der starke Gegenspieler von Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger

Betriebsrat Tekin Nasikkol

Das ist der starke Gegenspieler von Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger

Bei Thyssen-Krupp wird der Betriebsrat gewählt. In der Stahlsparte steht ein Generationswechsel an – den der Vorstand spüren wird.

von Martin Wocher

Sorgen um die Sicherheit: Alarmstimmung unter deutschen Managern nach Säureanschlag auf Innogy-Vorstand

Sorgen um die Sicherheit

Alarmstimmung unter deutschen Managern nach Säureanschlag auf Innogy-Vorstand

Der Säureanschlag auf den Innogy-Finanzvorstand Günther hat eine alte Debatte neu entfacht: Wie lassen sich Topmanager richtig schützen?

Trump kündigt Strafzölle an: Deutsche Stahllobby fürchtet vollständige Verdrängung vom US-Markt

Trump kündigt Strafzölle an

Deutsche Stahllobby fürchtet vollständige Verdrängung vom US-Markt

Die USA sind nach der EU für Deutschland der wichtigste Markt für Walzstahlexporte. Die deutsche Stahlindustrie fürchtet nun die Folgen der Strafzölle.

von Martin Wocher

Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium: Trumps Strafzölle provozieren einen Handelskrieg – EU kündigt Gegenmaßnahmen an

Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium

Trumps Strafzölle provozieren einen Handelskrieg – EU kündigt Gegenmaßnahmen an

Die USA wollen nächste Woche radikale Einfuhrzölle auf Metallimporte beschließen. Die EU kündigt eine entschlossene Reaktion an.

von Annett Meiritz, Katharina Kort, Till Hoppe, Martin Wocher

Blitzanalyse: Salzgitter vervierfacht den Gewinn

Blitzanalyse

Salzgitter vervierfacht den Gewinn

Salzgitter hat das Jahr 2017 mit dem höchsten Vorsteuergewinn seit der Finanzkrise abgeschlossen. Die Bilanz in der Blitzanalyse.

von Martin Wocher

Stahlhandel: Klöckner macht Tempo bei der Digitalisierung

Stahlhandel

Klöckner macht Tempo bei der Digitalisierung

Der Stahlhändler Klöckner & Co. hat den höchsten operativen Gewinn seit Jahren erzielt. Aktionäre profitieren davon mit einer höheren Dividende.

von Martin Wocher

Garrelt Duin: Ex-NRW-Wirtschaftsminister wechselt zu Thyssen-Krupp

Garrelt Duin

Ex-NRW-Wirtschaftsminister wechselt zu Thyssen-Krupp

Der frühere NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin wechselt zu Thyssen-Krupp. Auf den SPD-Politiker wartet eine heikle Aufgabe.

von Martin Wocher

Stahlsparte poliert Gewinn auf: Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger muss beim Konzernumbau Tempo machen

Stahlsparte poliert Gewinn auf

Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger muss beim Konzernumbau Tempo machen

Thyssen-Krupp trennt sich von seiner Stahlsparte. Für Vorstandschef Heinrich Hiesinger wird der Umbau zum Wettlauf gegen die Zeit.

von Martin Wocher

Bilanz: Thyssen-Krupp in der Blitzanalyse – Konzern macht 444 Millionen Euro Gewinn

Bilanz

Thyssen-Krupp in der Blitzanalyse – Konzern macht 444 Millionen Euro Gewinn

Thyssen-Krupp hat am Morgen seine Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Die wichtigsten Fakten.

von Martin Wocher

Erwin Mayr: Neuer Chef beschert der Wieland-Gruppe einen Riesendeal

Erwin Mayr

Neuer Chef beschert der Wieland-Gruppe einen Riesendeal

Die Wieland-Gruppe wird mit der Übernahme von Aurubis-Teilen zu Europas größtem Kupferverarbeiter. Eingefädelt hat den Deal der neue Chef.

von Martin Wocher, Martin-W. Buchenau

Werkzeugmaschinenbauer: DMG Mori läuft auf vollen Touren

Werkzeugmaschinenbauer

DMG Mori läuft auf vollen Touren

DMG Mori hat das beste Jahr seiner Geschichte hinter sich. Der weltgrößte Werkzeugmaschinenbauer stößt mittlerweile an die Kapazitätsgrenze.

von Martin Wocher

Kommentar zum Votum der Stahlwerker: Bei Thyssen-Krupp siegt im Tarifstreit die Vernunft

Kommentar zum Votum der Stahlwerker

Bei Thyssen-Krupp siegt im Tarifstreit die Vernunft

Die Stahlwerker stimmen dem Tarifvertrag zu – und damit indirekt der Fusion mit Tata. Gut so, denn sie bringt mehr Chancen als Risiken.

von Martin Wocher

Thyssen-Krupp und Tata: Mitarbeiter machen Weg für Stahlfusion frei

Thyssen-Krupp und Tata

Mitarbeiter machen Weg für Stahlfusion frei

92,2 Prozent der Stahl-Mitarbeiter von Thyssen-Krupp stimmen für den Tarifvertrag. Doch noch sind nicht alle Hürden zur Stahlfusion genommen.

von Martin Wocher

Votum der Mitarbeiter: Stolpersteine für Thyssen-Fusion mit Tata

Votum der Mitarbeiter

Stolpersteine für Thyssen-Fusion mit Tata

Die IG Metall wirbt bis zuletzt für den Job-Pakt für die Stahlfusion bei Thyssen-Krupp. Noch könnte der mühsam erkämpfte Deal scheitern.

von Martin Wocher

Großauftrag verloren: Rückschlag für T-Systems

Großauftrag verloren

Rückschlag für T-Systems

T-Systems gibt einen Vertrag mit Thyssen-Krupp ab, weil die Zusammenarbeit nicht funktioniert. Als wären die Probleme nicht groß genug.

von Ina Karabasz, Martin Wocher

Große Wachstumschancen: 3D-Druck steht vor dem Durchbruch

Große Wachstumschancen

3D-Druck steht vor dem Durchbruch

Noch ist 3D-Druck teuer und aufwendig. Aber in den kommenden zwölf Jahren könnte sich das Marktvolumen der Technologie verzehnfachen, sagt eine Studie voraus. Wo sich der Einsatz besonders lohnt.

von Martin Wocher

Siemens, Bosch und Co.: Elektroindustrie stößt an die Grenzen des Wachstums

Siemens, Bosch und Co.

Elektroindustrie stößt an die Grenzen des Wachstums

Die deutsche Elektroindustrie erwartet dieses Jahr mit einem mit weiterem Rekordwachstum. Doch dem zweitgrößten Industriezweig fehlen bis zu 50.000 Ingenieure und Facharbeiter – die Branche stößt an ihre Grenzen.

von Martin Wocher

Bosch Rexroth: Der Weg in die digitale Fabrik führt über China

Bosch Rexroth

Der Weg in die digitale Fabrik führt über China

Kollaborierende Roboter, selbstfahrende Transporter, denkende Montagelinien: Der Autozulieferer Bosch Rexroth arbeitet an der Fabrik der Zukunft. Schon in zwei Jahren könnte die erste den Betrieb aufnehmen – in China.

von Martin Wocher

Hauptversammlung von Thyssen-Krupp: Aktionäre stärken Heinrich Hiesinger

Hauptversammlung von Thyssen-Krupp

Aktionäre stärken Heinrich Hiesinger

Der Showdown auf der Hauptversammlung ist ausgeblieben: Die Mehrzahl der Aktionäre sieht keine Alternative zur Strategie von Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger – und stärkt ihn im Machtkampf mit Cevian.

von Martin Wocher

Thyssen-Krupp im Liveblog: „Wir glauben an eine Zukunft des Stahls“

Thyssen-Krupp im Liveblog

„Wir glauben an eine Zukunft des Stahls“

Auf der Hauptversammlung von Thyssen-Krupp ging es um die Stahlfusion – und die Zukunft des Konzerns. Vorstandschef Hiesinger hat seinen Kurs verteidigt, musste aber auch Kritik einstecken. Die Ereignisse zum Nachlesen.

von Hannah Steinharter, Martin Wocher

Hiesinger kontert Kritik: Thyssen-Krupp-Chef gegen Zerschlagung

Hiesinger kontert Kritik

Thyssen-Krupp-Chef gegen Zerschlagung

Vor der Hauptversammlung bei Thyssen-Krupp am Freitag wird der Ton rauer: Der schwedische Großinvestor Cevian attackiert CEO Heinrich Hiesinger hart. Im Gespräch mit dem Handelsblatt kontert der Konzernchef erstmals.

von Martin Wocher

Bilanzcheck Thyssen-Krupp: Zeitenwende beim Traditionskonzern

Bilanzcheck Thyssen-Krupp

Zeitenwende beim Traditionskonzern

Thyssen-Krupp will sich durch eine Fusion mit dem indischen Konzern Tata langsam vom Stahlgeschäft verabschieden. Dabei trägt ausgerechnet diese Sparte zum Umsatzplus bei. Dennoch rutscht der Konzern in die Verlustzone.

von Martin Wocher

Überraschendes Umsatzplus: Stahlsparte poliert Thyssen-Krupps Bilanz auf

Überraschendes Umsatzplus

Stahlsparte poliert Thyssen-Krupps Bilanz auf

Thyssen-Krupps absehbarer Abschied vom Stahl könnte sogar in einen lukrativen Börsengang münden, denn der Zeitpunkt für die Fusion mit Tata Steel ist günstig. Die Konjunktur muss jedoch mitspielen.

von Martin Wocher

Voestalpine-Chef Wolfgang Eder: Ein Stahlmanager als Chipaufseher

Voestalpine-Chef Wolfgang Eder

Ein Stahlmanager als Chipaufseher

Der erfolgreiche Chef von Voestalpine soll Aufsichtsratschef von Infineon werden. Auch wenn Wolfgang Eder bisher mit Halbleitern wenig zu tun hatte, passt seine Einstellung zur Strategie des Münchener Chipherstellers.

von Martin Wocher, Joachim Hofer, Hans-Peter Siebenhaar

VDMA-Präsident Welcker zur GroKo: „Ein großer Wurf für unser Land bleibt aus“

VDMA-Präsident Welcker zur GroKo

„Ein großer Wurf für unser Land bleibt aus“

Der Mittelständler und Präsident des Maschinenbauverbands spricht über die Tarifrunde, die Ergebnisse der Sondierungen und die Regulierungswut – und erklärt, warum er trotz allem mit seinem Unternehmen in Köln bleibt.

von Kirsten Ludowig, Martin Wocher

Wolfgang Eder: Vom Stahl zu den Chips

Wolfgang Eder

Vom Stahl zu den Chips

Der erfolgreiche Chef von Voestalpine soll Aufsichtsratschef von Infineon werden. Aber nicht sofort.

von Joachim Hofer, Martin Wocher, Hans-Peter Siebenhaar, J. Hofer, M. Wocher, H.-P. Siebenhaar München, Düsseldorf, Wien

Rheinbrücke bei Leverkusen: Der Schein-Skandal um Baustahl aus China

Rheinbrücke bei Leverkusen

Der Schein-Skandal um Baustahl aus China

Für die neue Rheinbrücke bei Leverkusen wird Stahl aus China importiert – im Stahlland NRW ist die Empörung daher groß. Doch hinter vorgehaltener Hand wundern sich selbst deutsche Brancheninsider über den Streit.

von Hannah Steinharter, Martin Wocher

Industrie 4.0: Kleine Firmen hinken hinterher

Industrie 4.0

Kleine Firmen hinken hinterher

Wirtschaft und Politiker arbeiten hart daran, den Anschluss bei der Digitalisierung nicht zu verpassen. Doch auch wenn es gute Fortschritte gibt – längst nicht alle Unternehmen können oder wollen mitziehen.

von Christof Kerkmann, Martin Wocher, Axel Höpner

Einigung im Stahlstreit: Thyssen-Krupp kommt Belegschaft weit entgegen

Einigung im Stahlstreit

Thyssen-Krupp kommt Belegschaft weit entgegen

Acht Jahre lang sollen Standorte und Jobs gesichert sein – das verspricht Thyssen-Krupp und macht damit einen großen Schritt auf dem Weg zur Fusion mit Tata. Doch lohnt sich der Zusammenschluss?

von Martin Wocher

Kommentar zu Thyssen-Krupp: Teure, aber notwendige Etappe

Kommentar zu Thyssen-Krupp

Teure, aber notwendige Etappe

Der hohe Preis für die Einigung mit den Gewerkschaften lohnt sich für den Konzern. Denn ohne motivierte Mitarbeiter hat Thyssen-Krupp keine Chance seine Strategie im Stahlgeschäft erfolgreich umzusetzen.

von Martin Wocher

Thyssen-Krupp und Tata: Stahlfusion mit Hindernissen

Thyssen-Krupp und Tata

Stahlfusion mit Hindernissen

Schon immer hat sich die Stahlindustrie zusammengeschlossen – eine Fusion zwischen Thyssen-Krupp und Tata würde damit einer langen Tradition folgen. Die Branche ist auch Opfer ihrer Fortschritte bei der Produktivität.

von Martin Wocher, Martin Murphy

Thyssen-Krupp-Aktionär Cevian: Hiesingers unbequemer Gegenspieler

Thyssen-Krupp-Aktionär Cevian

Hiesingers unbequemer Gegenspieler

Dem Investor Cevian geht der Umbau bei Thyssen-Krupp nicht schnell genug. Mit verbalem Druck versucht Mitgründer Lars Förberg, das Management von seinen Plänen zu überzeugen. Klar ist: Er wird nicht lockerlassen.

von Martin Wocher, Martin Murphy

Salzgitter reaktiviert Markennamen: Mannesmann kehrt zurück

Salzgitter reaktiviert Markennamen

Mannesmann kehrt zurück

Mannesmann – das steht seit über 130 Jahren für hochwertige Stahlrohre. Nun kehrt die Marke zurück, Salzgitter fasst sein Röhrengeschäft unter dem Traditionsnamen zusammen und treibt damit die Internationalisierung...

von Martin Wocher

Georgsmarienhütte-Chef: Zurück zur Normalität

Georgsmarienhütte-Chef

Zurück zur Normalität

Die Georgsmarienhütte hat sich nach schwierigen Jahren wieder stabilisiert – auch ein Verdienst von Chef Frank Koch, der vor einem Jahr das nicht ganz leichte Amt angetreten hat. Er muss nun ans Feintuning.

von Martin Wocher

Geldautomaten-Hersteller: Diebold Nixdorf entlässt nach einem Jahr den Chef

Geldautomaten-Hersteller

Diebold Nixdorf entlässt nach einem Jahr den Chef

Erst vor 15 Monaten hatte Andy Mattes den Chefposten beim Geldautomaten-Hersteller Diebold Nixdorf übernommen. Doch die Zahlen fielen zuletzt katastrophal aus. Nun wirft der Konzern ihn raus.

von Martin Wocher

Landmaschinenbauer mit starken Zahlen: Claas profitiert vom Trend zum Mega-Bauernhof

Landmaschinenbauer mit starken Zahlen

Claas profitiert vom Trend zum Mega-Bauernhof

Massentierhaltung und riesige Felder: Die stärkere Konzentration in der Landwirtschaft treibt Umsatz und Gewinn des Mähdrescherspezialisten Claas. Vor allem in einer Region will der Landmaschinenbauer weiter wachsen.

von Martin Wocher

Arcelor-Mittal-Europachef Aditya Mittal: „Wir haben enorme Anstrengungen unternommen“

Arcelor-Mittal-Europachef Aditya Mittal

„Wir haben enorme Anstrengungen unternommen“

Aditya Mittal ist einer der mächtigsten Männer in der Stahlindustrie. Im Interview spricht er über das Ende der Krise, die Fusion von Thyssen-Krupp mit Tata und darüber, ob es sich lohnt, weiter in Europa zu produzieren.

von Martin Wocher

Stellenabbau bei General Electric: Gewerkschaften im Kampfmodus

Stellenabbau bei General Electric

Gewerkschaften im Kampfmodus

Wie Siemens baut auch der Industriekonzern General Electric Arbeitsplätze in der Kraftwerkssparte ab. Die IG Metall wehrt sich gegen die Pläne der Amerikaner – und hofft auf Unterstützung der Politik.

von Martin Wocher, Thomas Jahn

Machtkampf bei Thyssen-Krupp: Investoren verlieren Geduld mit Hiesinger

Machtkampf bei Thyssen-Krupp

Investoren verlieren Geduld mit Hiesinger

Seit sieben Jahren baut Heinrich Hiesinger Thyssen-Krupp um. Doch Großinvestor Cevian und anderen Aktionären geht die Transformation nicht schnell genug – weil auch zukunftsträchtige Industriesparten schwächeln.

von Martin Wocher, Martin Murphy

Überkapazitäten und Strafzölle: Kein Durchbruch beim Stahlgipfel

Überkapazitäten und Strafzölle

Kein Durchbruch beim Stahlgipfel

Weltweite Überkapazitäten werden die Stahlbranche weiterhin beschäftigen. Vor allem China produziert weit mehr Stahl als benötigt wird. Der G20-Stahlgipfel in Berlin brachte keine konkreten Fortschritte.

von Klaus Stratmann, Martin Wocher

Überkapazitäten beim Stahl: „Meine Erwartungen tendieren gegen Null“

Überkapazitäten beim Stahl

„Meine Erwartungen tendieren gegen Null“

Voestalpine-Chef Wolfgang Eder glaubt vor dem G20-Stahlgipfel nicht an einen schnellen Abbau der weltweiten Überkapazitäten. Er steckt alle Kraft in die Spezialisierung, um sich dem Preisdruck zu entziehen.

von Martin Wocher

Jens Michael Wegmann zu Klöckner: Ein neuer Job beim Stahlhändler

Jens Michael Wegmann zu Klöckner

Ein neuer Job beim Stahlhändler

Klöckner & Co. hat den früheren Thyssen-Krupp-Manager Jens Michael Wegmann engagiert. Die Personalie dürfte Spekulationen über eine Übernahme der Handelssparte von Thyssen-Krupp durch Klöckner verstärken.

von Martin Wocher

Cevian-Gründer Lars Förberg: „Die Ergebnisse von Thyssen-Krupp sind besorgniserregend“

Cevian-Gründer Lars Förberg

„Die Ergebnisse von Thyssen-Krupp sind besorgniserregend“

Lars Förberg, Mitgründer des aktivistischen Investors Cevian, der 15 Prozent an Thyssen-Krupp hält, attackiert Konzernchef Hiesinger und verlangt eine neue Strategie. Für ihn ist sogar eine Aufspaltung denkbar.

von Martin Wocher

Hiesingers Konzernumbau: Thyssen-Krupp bleibt ein schwieriger Patient

Hiesingers Konzernumbau

Thyssen-Krupp bleibt ein schwieriger Patient

Seit sechs Jahren versucht Heinrich Hiesinger schon, Thyssen-Krupp für die Zukunft fit zu machen. Doch die umstrittene Stahlfusion mit Tata wird nicht die letzte Baustelle des Konzernchefs bleiben. Ein Kommentar.

von Martin Wocher

Thyssen-Krupp: Rote Zahlen und protestierende Stahlarbeiter

Thyssen-Krupp

Rote Zahlen und protestierende Stahlarbeiter

Der operative Gewinn des Industriekonzerns Thyssen-Krupp liegt über den Markterwartungen. Doch unter dem Strich steht ein dickes Minus. Teile der Belegschaft demonstrieren heute gegen die Fusionspläne der Stahlparte.

von Martin Wocher

Vorschau auf Bilanz-PK: Stahlgeschäft poliert Zahlen von Thyssen-Krupp auf

Vorschau auf Bilanz-PK

Stahlgeschäft poliert Zahlen von Thyssen-Krupp auf

Ausgerechnet die ungeliebte Stahlsparte sorgt für einen höheren operativen Gewinn bei Thyssen-Krupp. Wegen hoher Abschreibungen muss der Industrieriese aus dem Ruhrgebiet wohl dennoch rote Zahlen ausweisen.

von Martin Wocher

Landmaschinen-Messe Agritechnica: Wenn das Navi vor dem Mähdrescher warnt

Landmaschinen-Messe Agritechnica

Wenn das Navi vor dem Mähdrescher warnt

Daten aus Landmaschinen fließen in immer neue Anwendungen und machen Bauern die Arbeit leichter. Auf der Landstraße könnten Mähdrescher bald vor sich selbst warnen – und für BMW-Fahrer die Überlandfahrt sicherer machen.

von Martin Wocher

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×