Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt Auslandschef des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.

Mathias Brüggmann

  • Handelsblatt
  • Korrespondent

Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt International Correspondent des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.

Weitere Artikel dieses Autors

Öl: Größter Kurssprung seit Jahrzehnten – Trump-Tweet lässt Ölpreis um 30 Prozent steigen

Öl

Größter Kurssprung seit Jahrzehnten – Trump-Tweet lässt Ölpreis um 30 Prozent steigen

US-Präsident Trump will am Freitag mit den zerstrittenen Ölproduzenten sprechen und strebt eine Art Super-Opec-plus an. Zudem plant China eine Aufstockung der staatlichen Ölreserven.

Analyse: Warum Trump im Ölpreiskrieg zum Vermittler – und Klimaretter werden könnte

Analyse

Warum Trump im Ölpreiskrieg zum Vermittler – und Klimaretter werden könnte

Ein grotesk niedriger Ölpreis ist schlecht für die Weltwirtschaft. Russland und Saudi-Arabien müssen zur Raison gebracht werden, um den Ölpreis auf höherem Niveau zu stabilisieren.

Von Mathias Brüggmann

Ölpreiskrise: Bericht: Trump will mit US-Öl-Bossen über Strafzölle gegen Saudi-Arabien beraten

Ölpreiskrise

Bericht: Trump will mit US-Öl-Bossen über Strafzölle gegen Saudi-Arabien beraten

Der US-Präsident will offenbar mit den CEOs der großen Ölkonzerne über Hilfen für die Branche sprechen. Das könnten auch Sanktionen sein.

Von Katharina Kort, Mathias Brüggmann

Coronakrise: Golf-Airlines bitten um Staatshilfen

Coronakrise

Golf-Airlines bitten um Staatshilfen

Corona setzt Emirates und anderen Airlines zu. Es drohen Insolvenzen, Fusionen und die Streichung von Flugzeug-Bestellungen über 100 Milliarden Dollar.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Der Iran darf nicht weiter stranguliert werden

Kommentar

Der Iran darf nicht weiter stranguliert werden

USA verhängt scharfe Sanktionen gegen den Iran. Angesichts der Coronakrise müssen diese ausgesetzt und Hilfen gegen das Sterben angeboten werden.

Von Mathias Brüggmann

Coronakrise: Mobile Roboter überwachen in Tunesien die Ausgangssperre

Coronakrise

Mobile Roboter überwachen in Tunesien die Ausgangssperre

Kleine, schwarze Roboter patrouillieren die weitgehend leeren Straßen von Tunis. Menschen, die trotz Ausgangsperre unterwegs sind, werden zurechtgewiesen.

Von Mathias Brüggmann

Malgorzata Kidawa-Blonska: Kandidatin der Opposition ruft zum Boykott der Präsidentenwahl in Polen auf

Malgorzata Kidawa-Blonska

Kandidatin der Opposition ruft zum Boykott der Präsidentenwahl in Polen auf

Die Politikerin protestiert gegen die Absicht der nationalkonservativen Regierung, den Urnengang am 10. Mai trotz der Coronakrise durchzuführen.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Im Ölpreisstreit zwischen Russland und Saudi-Arabien dürfte die Vernunft siegen

Kommentar

Im Ölpreisstreit zwischen Russland und Saudi-Arabien dürfte die Vernunft siegen

Russland und Saudi-Arabien müssen ihren Zwist angesichts der verschärften Coronakrise bald beilegen. Beide können sich den Ölpreiskrieg schlicht nicht leisten.

Von Mathias Brüggmann

Corona-Pandemie: Der Kampf um den Ölpreis: Wie sind Saudi-Arabien und Russland aufgestellt?

Corona-Pandemie

Der Kampf um den Ölpreis: Wie sind Saudi-Arabien und Russland aufgestellt?

Russland und Saudi-Arabien leiden beide unter der Coronakrise und dem Einbruch des Ölpreises. Dabei liefern sie sich nun auch eine Schlacht um den chinesischen Markt.

Von Mathias Brüggmann

Coronakrise: Glitzerparadies Dubai steht vor dem Ruin

Coronakrise

Glitzerparadies Dubai steht vor dem Ruin

Wegen der Coronakrise droht Dubai eine Wirtschaftskrise. Dass die Weltausstellung Expo 2020 im Herbst dort stattfindet, glauben nur noch wenige.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Der weltgrößte Ölkonzern Saudi Aramco steckt in der Corona-Falle

Kommentar

Der weltgrößte Ölkonzern Saudi Aramco steckt in der Corona-Falle

Saudi Aramco schüttet eine Rekorddividende aus. Doch für den Ölkonzern wird es jetzt ökonomisch irrwitzig, seine Versprechen einzuhalten.

Von Mathias Brüggmann

Weltgrößter Ölkonzern: Saudi Aramco zahlt Rekorddividende trotz Gewinneinbruch

Weltgrößter Ölkonzern

Saudi Aramco zahlt Rekorddividende trotz Gewinneinbruch

Trotz des Ölpreiskriegs zahlt Saudi Aramco so viel Geld an seine Investoren wie kein anderer Konzern. Corona zwingt die Golfstaaten derweil zum Handeln.

Von Mathias Brüggmann

Coronakrise: Der Iran bittet den IWF um fünf Milliarden Dollar Finanzhilfe

Coronakrise

Der Iran bittet den IWF um fünf Milliarden Dollar Finanzhilfe

Der Iran ist eines der am schlimmsten betroffenen Länder der Virus-Pandemie. Ökonomisch droht der zweitgrößten Volkswirtschaft am Golf ein Desaster.

Von Mathias Brüggmann

Iran-Geschäft: EuGH will Firmen zwingen, sich im Iran-Konflikt den US-Sanktionen zu widersetzen

Iran-Geschäft

EuGH will Firmen zwingen, sich im Iran-Konflikt den US-Sanktionen zu widersetzen

Auf Druck der USA beenden europäische Unternehmen ihre Iran-Kontakte. Nun könnte der EuGH Gegendruck aufbauen und Betroffene in eine schwierige Situation bringen.

Von Mathias Brüggmann

Analyse: Riskanter Machtkampf: Ölpreis könnte auf bis zu 20 Dollar pro Fass sinken

Analyse

Riskanter Machtkampf: Ölpreis könnte auf bis zu 20 Dollar pro Fass sinken

Saudi-Arabien und Russland fluten den Markt mit billigem Öl. Der stärkste Preisverfall seit 1991 sorgt für Kollateralschäden bei Opec-Ländern und den USA.

Von Jakob Blume, Mathias Brüggmann, Hans-Peter Siebenhaar

Opec+: Saudi-Arabien fordert Russland auf dem Ölmarkt zum Preiskampf heraus

Opec+

Saudi-Arabien fordert Russland auf dem Ölmarkt zum Preiskampf heraus

Saudi-Arabien flutet nach dem Scheitern der Verhandlungen in der Opec+ die Ölmärkte und senkt die Preise. Der Aktienkurs von Saudi Aramco bricht ein.

Von Jakob Blume, Mathias Brüggmann

Kommentar: Der Westen muss gegenüber Russland und der Türkei entschlossen auftreten

Kommentar

Der Westen muss gegenüber Russland und der Türkei entschlossen auftreten

Russland und die Türkei gelten als Problempartner westlicher Länder. Eine klare Kante inklusive Suche nach Kompromissen ist gefragt.

Von Mathias Brüggmann

Mohammed bin Salman: Saudischer Kronprinz lässt Mitglieder der Königsfamilie festnehmen

Mohammed bin Salman

Saudischer Kronprinz lässt Mitglieder der Königsfamilie festnehmen

Mehrere Medien berichten von Festnahmen im saudischen Königshaus. Beobachter halten das für den Versuch des Kronprinzen, seine Macht abzusichern.

Covid-19: Leere Läden und fallender Ölpreis – Coronavirus-Krise erschüttert den Mittleren Osten

Covid-19

Leere Läden und fallender Ölpreis – Coronavirus-Krise erschüttert den Mittleren Osten

Das Coronavirus hat den Iran und seine Nachbarstaaten schwer getroffen. Es mangelt an Medizinpersonal und Schutzkleidung. Die Führung gerät in Panik. 

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: In Syrien lässt sich der Westen vorführen

Kommentar

In Syrien lässt sich der Westen vorführen

Die Nato muss sich entscheiden: Wie hält sie es mit Russland? Und wie mit dem Bündnispartner Türkei? Das bisherige Vorgehen ist ein Armutszeugnis für die westliche Politik.

Von Mathias Brüggmann

Golf-Krise: Sigmar Gabriel trifft saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman

Golf-Krise

Sigmar Gabriel trifft saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman

Sigmar Gabriel zieht für Katar in den Deutsche-Bank-Aufsichtsrat ein. Dass das Treffen mit Saudi-Arabien trotzdem stattfand treibt Kompromiss-Hoffnungen.

Von Mathias Brüggmann

Golf-Krise: Sigmar Gabriel trifft saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman

Golf-Krise

Sigmar Gabriel trifft saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman

Sigmar Gabriel zieht für Katar in den Deutsche-Bank-Aufsichtsrat ein. Dass das Treffen mit Saudi-Arabien trotzdem stattfand treibt Kompromiss-Hoffnungen.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Die G20 ist entschlossen im Kampf gegen Steuerflucht – aber bei Corona zu zögerlich

Kommentar

Die G20 ist entschlossen im Kampf gegen Steuerflucht – aber bei Corona zu zögerlich

Olaf Scholz erzielt in Sachen globale Mindestbesteuerung für Firmen einen Achtungserfolg. In anderen Fragen sind die G20-Staaten schlecht aufgestellt – vor allem in der Corona-Krise.

Von Mathias Brüggmann

Italien: Erster großer Corona-Ausbruch in Europa – Österreich stellt zeitweise Zugverkehr nach Italien ein

Italien

Erster großer Corona-Ausbruch in Europa – Österreich stellt zeitweise Zugverkehr nach Italien ein

Nach dem sprunghaften Anstieg der Infiziertenzahl herrscht in Italien Alarmstimmung. Südkorea ruft wegen des Virus die höchste Alarmstufe aus.

Von Lazar Backovic, Regina Krieger, Martin Kölling, Mathias Brüggmann

Olaf Scholz: Hamburg statt Weltbühne – Scholz verlässt G20-Gipfel vorzeitig

Olaf Scholz

Hamburg statt Weltbühne – Scholz verlässt G20-Gipfel vorzeitig

Statt in Riad die Bundesregierung zu repräsentieren, hat der Vizekanzler die Rückreise angetreten. Ein Wahlsieg in Hamburg wäre für Scholz eine persönliche Genugtuung.

Von Mathias Brüggmann

G20-Finanzminister: Scholz und seine Amtskollegen suchen globale Steuergerechtigkeit

G20-Finanzminister

Scholz und seine Amtskollegen suchen globale Steuergerechtigkeit

Im Ringen um die globale Mindestbesteuerung kommen die G20-Staaten voran. Deutschland sitzt dabei zwischen den Stühlen, ist aber „verhalten zuversichtlich“.

Von Mathias Brüggmann

Saudi-Arabien: G20-Gipfel: Hoffen auf den Durchbruch für die Jahrhundert-Steuerreform

Saudi-Arabien

G20-Gipfel: Hoffen auf den Durchbruch für die Jahrhundert-Steuerreform

Saudi-Arabien will mit seiner G20-Präsidentschaft glänzen. Bei dem Treffen beraten die Staaten über eine Mindestbesteuerung und über eine Einführung einer globalen Digitalsteuer.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Der europäische Tiefschlaf im Iran wird zum kostspieligen Szenario

Kommentar

Der europäische Tiefschlaf im Iran wird zum kostspieligen Szenario

Aus dem Handel sollte im Iran der Wandel folgen. Doch Europa hat das Handeln vergessen. Das werden wir bald alle an der Zapfsäule bezahlen.

Von Mathias Brüggmann

DIHK-Konferenz: Wirtschaftsminister Altmaier sieht wachsende Investitionsbereitschaft in Russland

DIHK-Konferenz

Wirtschaftsminister Altmaier sieht wachsende Investitionsbereitschaft in Russland

Auf der Russland-Konferenz lobt Peter Altmaier die Entwicklung bilateralen Beziehungen. Kritik gab es für die russische Wirtschaftspolitik.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Russland lockt und schreckt gleichzeitig ab

Kommentar

Russland lockt und schreckt gleichzeitig ab

Putins Reich ist ein attraktiver Markt für deutsche Firmen. Doch inzwischen stößt der Kreml mit seiner Strategie auch viele Unternehmer ab.

Von Mathias Brüggmann

DIHK: Russland wirbt um Investoren – und verschreckt zugleich deutsche Unternehmen

DIHK

Russland wirbt um Investoren – und verschreckt zugleich deutsche Unternehmen

Bei einer DIHK-Konferenz in Berlin soll Russland in den Fokus gerückt werden. Doch die Anforderungen der russischen Regierung lösen bei deutschen Firmen Kritik aus.

Von Mathias Brüggmann

Interview: Russlands Handelsminister Manturow verspricht Wachstum über Zuwachsraten der Weltwirtschaft

Interview

Russlands Handelsminister Manturow verspricht Wachstum über Zuwachsraten der Weltwirtschaft

Die neue Regierung in Moskau setzt auf Autonomie bei digitalen Produkten und im Energiemarkt. Das bekommt auch der Siemens-Konzern in Russland zu spüren.

Von Mathias Brüggmann

„Vision 2030“: Ein Emirat in der Klemme – Was den Wandel Katars bremst

„Vision 2030“

Ein Emirat in der Klemme – Was den Wandel Katars bremst

Fußball-WM und Wirtschaftsreformen: Der Golfstaat Katar will sich modernisieren. Doch das Land leidet unter den Spannungen zwischen den USA und dem Iran. Ein Report.

Von Mathias Brüggmann, Martin Murphy

Kapitalmarkt: Das sind die Gründe für die Rekordjagd an Irans Börse

Kapitalmarkt

Das sind die Gründe für die Rekordjagd an Irans Börse

Trotz aller politischen Turbulenzen und militärischen Drohungen steigen die Kurse am Teheraner Aktienmarkt rasant. Das liegt auch am System.

Von Mathias Brüggmann

Kommentar: Der Fall Bezos zeigt: Im Digitalzeitalter hat sich die Spionage verändert

Kommentar

Der Fall Bezos zeigt: Im Digitalzeitalter hat sich die Spionage verändert

Das Beispiel von Amazon-Chef Jeff Bezos zeigt: Manager und Unternehmer leben gefährlich. Die neue Bedrohung kommt über ihr Mobiltelefon.

Von Mathias Brüggmann

Haushaltspolitik: Die neue Regierung in Russland soll Wirtschaft ankurbeln

Haushaltspolitik

Die neue Regierung in Russland soll Wirtschaft ankurbeln

Das neue Kabinett unter Ministerpräsident Mischustin leitet eine Kehrtwende hin zu einer extensiveren Fiskalpolitik ein. Schon in vier Wochen sollen die Pläne vorliegen.

Von André Ballin, Mathias Brüggmann

Kommentar: Die Aufteilung der libyschen Öleinnahmen ist der Schlüssel zum Frieden

Kommentar

Die Aufteilung der libyschen Öleinnahmen ist der Schlüssel zum Frieden

Eine echte Lösung für die Libyen-Krise bleibt auch nach der Berliner Konferenz schwierig. Dazu sind die Interessenlagen noch zu unterschiedlich.

Von Mathias Brüggmann

Konferenz in Berlin: Einigung ohne Waffenstillstand: Europa diskutiert Einsatz von Friedenstruppen für Libyen

Konferenz in Berlin

Einigung ohne Waffenstillstand: Europa diskutiert Einsatz von Friedenstruppen für Libyen

Trotz der erfolgreichen Libyen-Konferenz in Berlin bleibt unklar, ob das Bürgerkriegsland befriedet werden kann. Bei den Lösungsoptionen könnte auch die Bundeswehr eine Rolle spielen.

Von Mathias Brüggmann, Moritz Koch

Kommentar: Russlands Präsident Putin macht sich zum geopolitischen Sieger

Kommentar

Russlands Präsident Putin macht sich zum geopolitischen Sieger

Der Kremlchef ist volles Risiko gegangen und hat innenpolitisch seine Herrschaft abgesichert, außenpolitisch hat er sich auf der Weltbühne etabliert.

Von Mathias Brüggmann

Vor Parlamentswahl: In Irans Führung tobt ein brutaler Machtkampf

Vor Parlamentswahl

In Irans Führung tobt ein brutaler Machtkampf

Einen Monat vor der Parlamentswahl zerreißt ein Richtungsstreit die Führung des Landes. In der Bevölkerung herrscht ein Klima der Angst.

Von Mathias Brüggmann

Russland: Die Wirtschaftsmisere kratzt sehr an Putins Image

Russland

Die Wirtschaftsmisere kratzt sehr an Putins Image

Der zurückgetretene Premier Medwedew muss als Bauernopfer für erhebliche ökonomische Mängel herhalten. Doch die nötigen Reformen werden im Kreml verschleppt.

Von Mathias Brüggmann

Atomabkommen: Europäer schwenken bei Iran-Politik auf Trumps Kurs ein

Atomabkommen

Europäer schwenken bei Iran-Politik auf Trumps Kurs ein

Nach der Abkehr der USA rückt die Aufkündigung des Atomabkommens auch vonseiten der verbleibenden Vertragspartner näher. Dem Iran drohen Sanktionen.

Von Mathias Brüggmann, Dietmar Neuerer

Kommentar: Für das Regime im Iran geht es ums Überleben

Kommentar

Für das Regime im Iran geht es ums Überleben

Nach dem Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs regen sich, trotz der Angst vor Repressionen, massive Proteste gegen die iranische Führung.

Von Mathias Brüggmann

Iran: „Tod den Lügnern“ – Proteste gegen Regierung in Teheran

Iran

„Tod den Lügnern“ – Proteste gegen Regierung in Teheran

Am Sonntag kommen wieder Tausende Iraner auf die Straßen und demonstrieren gegen ihre Führung. Deutschland fordert die Sicherheitskräfte zur Zurückhaltung auf.

Von Mathias Brüggmann, Moritz Koch

Konflikt mit USA: Sind Irans Entspannungssignale nur Taktik?

Konflikt mit USA

Sind Irans Entspannungssignale nur Taktik?

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran kehrt zunächst etwas Ruhe ein. Doch die Skepsis bleibt, denn Teheran droht mit weiteren Angriffen auf US-Ziele.

Von Mathias Brüggmann, Jens Münchrath

Analyse: Warum die EU das Iran-Abkommen aufgeben muss

Analyse

Warum die EU das Iran-Abkommen aufgeben muss

Das Atom-Abkommen mit dem Iran ist das Beste, was die gemeinsame EU-Außenpolitik je hervorgebracht hat. Trotzdem ist es an der Zeit, dieses Abkommen zu opfern.

Von Mathias Brüggmann

Nahost-Konflikt: Trumps Vergeltung für den iranischen Raketenangriff sind neue Sanktionen

Nahost-Konflikt

Trumps Vergeltung für den iranischen Raketenangriff sind neue Sanktionen

Der US-Präsident reagiert deeskalierend auf den offenbar gut kalkulierten Angriff des Irans – und mildert damit die Kriegsangst. Das beruhigt die Märkte.

Von Jakob Blume, Mathias Brüggmann, Jens Münchrath

Kommentar: Der Krieg der Worte droht zu eskalieren

Kommentar

Der Krieg der Worte droht zu eskalieren

Das Gefährlichste am Golfkonflikt ist, dass die Staatschefs beider Seiten sich verbal unter Zugzwang setzen – und so einen Krieg herbeireden werden.

Von Mathias Brüggmann

Nahostkonflikt: Zwischen den Fronten: Wird der Irak zerfallen?

Nahostkonflikt

Zwischen den Fronten: Wird der Irak zerfallen?

Der Irak ist zum Hauptkriegsschauplatz in der Konfrontation zwischen dem Iran und den USA geworden: Wird das Land zerfallen? Die Stabilität der ganzen Region steht auf dem Spiel.

Von Mathias Brüggmann, Jens Münchrath, Jan Hildebrand, Donata Riedel

Iran-Wirtschaftsexpertin: „Wir werden uns auf eine lange Durststrecke einrichten müssen“

Iran-Wirtschaftsexpertin

„Wir werden uns auf eine lange Durststrecke einrichten müssen“

Deutsche Unternehmen im Iran hatten sich schon länger mit einer schwierigen Situationen abfinden müssen. Bis zuletzt hatten sie Hoffnung auf eine Entspannung, sagt die Leiterin der Auslandshandelskammer in Teheran.

Von Mathias Brüggmann

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×