Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt Auslandschef des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.

Mathias Brüggmann

  • Handelsblatt
  • Korrespondent

Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt International Correspondent des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.

Weitere Artikel dieses Autors

Saudi-Arabien: 90 Milliarden Dollar - weil Frauen endlich Auto fahren dürfen

Saudi-Arabien

90 Milliarden Dollar - weil Frauen endlich Auto fahren dürfen

Seit diesem Sonntag können in Saudi-Arabien Frauen endlich selbst Auto fahren. Das Könighaus erwartet sich davon auch einen ökonomischen Push.

von Mathias Brüggmann

Kommentar: In Saudi-Arabien beginnt eine neue Epoche

Kommentar

In Saudi-Arabien beginnt eine neue Epoche

Frauen dürfen in Saudi-Arabien nun Auto fahren. Und auch sonst befindet sich das Land in einem Reformprozess. Es ist Zeit, das anzuerkennen.

von Mathias Brüggmann

Irans Aktienmarkt: Wann kommt der Crash an Teherans verrückter Börse?

Irans Aktienmarkt

Wann kommt der Crash an Teherans verrückter Börse?

Die Situation ist paradox: Trump hat den Atomdeal einseitig gekündigt, Irans Wirtschaft rutscht in die Krise. Aber die Börsenkurse steigen weiter.

von Mathias Brüggmann

US-Sanktionen: Iran darf nicht mit Schuhen von Nike antreten

US-Sanktionen

Iran darf nicht mit Schuhen von Nike antreten

Schon beim dritten Spiel der WM steht nicht allein der Sport im Fokus – und Schuld ist Donald Trump: Irans Nationalmannschaft darf keine Nike-Schuhe tragen.

von Mathias Brüggmann

Eröffnungsspiel in Moskau: Was die WM-Gegner Russland und Saudi-Arabien verbindet – und was nicht

Eröffnungsspiel in Moskau

Was die WM-Gegner Russland und Saudi-Arabien verbindet – und was nicht

Öl trifft auf Öl, autoritäre Regierung auf autoritäre Regierung: Russland und Saudi-Arabien sind sich überraschend ähnlich – und teils überraschend fremd. Eine Analyse.

von Mathias Brüggmann

Fußball-Weltmeisterschaft: Saudi-Arabien versucht Katar den Rang als Sportnation abzulaufen

Fußball-Weltmeisterschaft

Saudi-Arabien versucht Katar den Rang als Sportnation abzulaufen

Das Königreich am Golf tritt im Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Russland an. Doch Saudi-Arabien hat auch außerhalb der WM sportlich Großes vor.

von Mathias Brüggmann

Oliver Hermes: Der Chef des Pumpenbauers Wilo wandert auf den Spuren von Gerhard Schröder

Oliver Hermes

Der Chef des Pumpenbauers Wilo wandert auf den Spuren von Gerhard Schröder

Der Chef des Dortmunder Pumpenbauers wird Vorsitzender von Gerhard Schröders Nah- und Mittelostverein. Damit setzt er den Weg der Firma konsequent fort.

von Mathias Brüggmann

Kommentar: Die Ukraine ringt sich endlich zu Reformen durch

Kommentar

Die Ukraine ringt sich endlich zu Reformen durch

Das ukrainische Parlament hat nach monatelanger Debatte den Weg frei gemacht für entscheidende Neuerungen. Jetzt aber droht Wladimir Putin wieder.

von Mathias Brüggmann

Russische Gaslieferungen an die Ukraine: Milliarden-Streit eskaliert – Naftogaz lässt bei Gazprom pfänden

Russische Gaslieferungen an die Ukraine

Milliarden-Streit eskaliert – Naftogaz lässt bei Gazprom pfänden

Der ukrainische Gaskonzern Naftogaz fordert Milliarden von Gazprom. Die Pipeline-Betreibergesellschaft Nord Stream gerät zwischen die Fronten.

von Mathias Brüggmann

Autobauer: Fahrerlaubnis für saudische Frauen – Daimler hofft auf steigende Verkaufszahlen

Autobauer

Fahrerlaubnis für saudische Frauen – Daimler hofft auf steigende Verkaufszahlen

Saudische Frauen dürfen ab 24. Juni endlich selbst Auto fahren. Das schürt bei deutschen Autobauern, allen voran Mercedes, große Hoffnungen.

von Mathias Brüggmann

Ein Jahr Katar-Blockade: Der brutale Machtkampf am Golf geht weiter – doch Katars Widerstand ist kostspielig

Ein Jahr Katar-Blockade

Der brutale Machtkampf am Golf geht weiter – doch Katars Widerstand ist kostspielig

Vor zwölf Monaten verhängten die arabischen Nachbarn eine Blockade des kleinen Katar. Das Land hält Stand, aber der Widerstand wird immer teurer.

von Mathias Brüggmann

Nach Babtschenko-Affäre: So lief der erste Ukraine-Besuch von Außenminister Maas

Nach Babtschenko-Affäre

So lief der erste Ukraine-Besuch von Außenminister Maas

Der deutsche Außenminister reist zum ersten Mal in die Ukraine. Am Anfang steht ein Treffen mit Klitschko, dann wartet harte Politik auf ihn.

von Mathias Brüggmann

Sanktionen: Notenbanken sollen Milliarden für Iran-Geschäfte überweisen

Sanktionen

Notenbanken sollen Milliarden für Iran-Geschäfte überweisen

Die Euro-Zone will mit Hilfe der Zentralbanken die US-Sanktionen gegen Teheran umgehen. Die sind von den Plänen der Politik nicht begeistert.

von Ruth Berschens, Mathias Brüggmann, Jan Hildebrand

Kiew: Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine überschattet das Champions-League-Finale

Kiew

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine überschattet das Champions-League-Finale

Russland und die Ukraine sind sich so fremd wie nie zuvor. Beim Champions-League-Finale in Kiew, das Real Madrid gewann, war der russische Sponsor Gazprom unerwünscht.

von Mathias Brüggmann

Diplomatische Verärgerung: Saudi-Arabien verhängt Auftragsstopp für deutsche Firmen

Diplomatische Verärgerung

Saudi-Arabien verhängt Auftragsstopp für deutsche Firmen

Saudi-Arabien ist wegen der deutschen Nahost-Politik verärgert. Das bekommen nun die deutschen Unternehmen zu spüren.

von Mathias Brüggmann

Kommentar: Trumps Erpressungspolitik gegen Nordkorea ist gescheitert

Kommentar

Trumps Erpressungspolitik gegen Nordkorea ist gescheitert

US-Präsident Trump hat das Treffen mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un abgesagt. Jetzt steht er vor den Trümmern seiner Außenpolitik.

von Mathias Brüggmann

Russisches Geldhaus: Sberbank entlässt Analysten nach kritischem Bericht über Gazprom

Russisches Geldhaus

Sberbank entlässt Analysten nach kritischem Bericht über Gazprom

Ein Öl- und Gasanalyst der staatlich kontrollierten Sberbank hat den mächtigen Gaskonzern Gazprom kritisiert. Nun ist er seinen Job los.

von Mathias Brüggmann

Infrastrukturprogramm: Deutsche Firmen müssen bei Saudi-Arabiens Milliardenprojekten zuschauen

Infrastrukturprogramm

Deutsche Firmen müssen bei Saudi-Arabiens Milliardenprojekten zuschauen

Saudi-Arabien investiert derzeit Hunderte Milliarden Dollar in Infrastrukturprojekte. Deutschland dürfte dabei leer ausgehen. Schuld daran ist Sigmar Gabriel.

von Mathias Brüggmann, Maike Telgheder

Druck aus den USA: Europas mühsamer Kampf um den Iran-Deal

Druck aus den USA

Europas mühsamer Kampf um den Iran-Deal

Trotz Europas Einsatz für den Atomdeal mit dem Iran überprüfen viele Unternehmen ihre Investitionen. Die Konsequenzen gefährden die gesamte Region.

von Mathias Brüggmann, Ruth Berschens

Kommentar zum US-Iran-Konflikt: Trotz geringer Chancen sollte die EU am Atomdeal festhalten

Kommentar zum US-Iran-Konflikt

Trotz geringer Chancen sollte die EU am Atomdeal festhalten

Die EU sollte sich weiterhin gegen den amerikanischen Iran-Wahnsinn wehren. Der Einsatz lohnt sich – zumindest auf diplomatischer Ebene.

von Mathias Brüggmann

Banken: Russische Sberbank verkauft türkische Denizbank für 2,7 Milliarden Euro

Banken

Russische Sberbank verkauft türkische Denizbank für 2,7 Milliarden Euro

Russlands größte Bank verkauft die türkische Denizbank an ein arabisches Institut. Dieses expandiert damit auch in Europa.

von Mathias Brüggmann

Iran-Beziehungen: Teheran verlangt beim Atomdeal mehr Einsatz von Europa

Iran-Beziehungen

Teheran verlangt beim Atomdeal mehr Einsatz von Europa

Die EU will trotz des Ausstiegs der USA das Atomabkommen am Leben erhalten. Doch im Iran wachsen die Zweifel – und die Bevölkerung spürt die Folgen.

von Mathias Brüggmann

Atomabkommen: Iran fordert Entgegenkommen der EU – und droht sonst mit Urananreicherung

Atomabkommen

Iran fordert Entgegenkommen der EU – und droht sonst mit Urananreicherung

Die EU will den Iran überzeugen, das Atomabkommen weiter umzusetzen. Doch in der iranischen Führung wachsen Zweifel. Die Bevölkerung spürt die Folgen.

von Mathias Brüggmann

Besuch in Sotschi: Trumps Hardliner-Politik lässt Merkel und Putin wieder zusammenrücken

Besuch in Sotschi

Trumps Hardliner-Politik lässt Merkel und Putin wieder zusammenrücken

Merkel reist nach Sotschi, um Deutschland und Russland wieder einander anzunähern. Dabei könnte sie auch auf eine alte Idee von Helmut Kohl zurückgreifen.

von Mathias Brüggmann, Thomas Sigmund, Klaus Stratmann

Irans Energieminister Reza Ardakanian: „Wir erwarten, dass Partner, die Verträge mit uns ausgehandelt haben, diese auch erfüllen“

Irans Energieminister Reza Ardakanian

„Wir erwarten, dass Partner, die Verträge mit uns ausgehandelt haben, diese auch erfüllen“

Irans Energieminister fordert, dass europäische Firmen ihren Verpflichtungen nachkommen und spricht von einem „großen Test für das System Uno“.

von Mathias Brüggmann

Europäische Unternehmen in der Iranfalle: Brüssel kontert US-Sanktionen – doch die Wirtschaft lehnt die Pläne ab

Europäische Unternehmen in der Iranfalle

Brüssel kontert US-Sanktionen – doch die Wirtschaft lehnt die Pläne ab

Die Europäische Union will in der Iranfrage auf Konfrontationskurs mit den USA gehen. Die Unternehmen fürchten nun, zwischen zwei Fronten zu geraten.

von Mathias Brüggmann, Ruth Berschens, Thomas Hanke, Dana Heide, Moritz Koch, Klaus Stratmann, Ulf Sommer, Jens Münchrath

Kommentar : Deutschland muss im Israel-Iran-Konflikt endlich handeln

Kommentar

Deutschland muss im Israel-Iran-Konflikt endlich handeln

Es wird Zeit für Deutschland, sich einzumischen. Im Israel-Iran-Konflikt braucht es keinen Alleingang à la Trump, sondern eine Friedensinitiative.

von Mathias Brüggmann

Atomabkommen mit Iran: Europa setzt nach Trumps Entscheidung auf Zusammenhalt

Atomabkommen mit Iran

Europa setzt nach Trumps Entscheidung auf Zusammenhalt

Während der US-Präsident konsequent sein Motto „America first“ durchsetzt, versuchen die Europäer Schadensbegrenzung – es fehlt aber an der Einigkeit.

von Mathias Brüggmann, Thomas Hanke, Annett Meiritz

Atom-Abkommen: Europa sucht nach Antworten auf Trumps Iran-Politik

Atom-Abkommen

Europa sucht nach Antworten auf Trumps Iran-Politik

Nach dem Platzen des Atomdeals versucht die Bundesregierung hektisch, deutsche Firmen vor US-Sanktionen zu schützen. Irans Führung kocht derweil vor Wut.

von Mathias Brüggmann

USA steigen aus Irandeal aus: Diese 7 Risiken birgt der transatlantische Riss

USA steigen aus Irandeal aus

Diese 7 Risiken birgt der transatlantische Riss

Die Krise zwischen den USA und Europa bekommt eine gefährliche Dynamik. Sollte der Atomvertrag scheitern, drohen schwerwiegende Folgen. Ein Überblick.

Analyse: Trump und die Banken verhindern Geschäfte deutscher Firmen im Iran

Analyse

Trump und die Banken verhindern Geschäfte deutscher Firmen im Iran

Trumps Sanktionsandrohungen wirken sich zunehmend negativ auf die Iran-Geschäfte deutscher Unternehmen aus – und lassen die Konkurrenz vorbeiziehen.

von Mathias Brüggmann

Nach Trumps Bruch mit Atomdeal: Iran reagiert mit Wut – und sucht starke Verbündete

Nach Trumps Bruch mit Atomdeal

Iran reagiert mit Wut – und sucht starke Verbündete

In Teheran herrscht Verärgerung, aber auch Angst, neuen US-Sanktionen außer Wut kaum etwas entgegensetzen zu können. Doch es gibt Verbündete.

von Mathias Brüggmann

Iran-Abkommen: So könnten sich US-Sanktionen auf den Ölmarkt auswirken

Iran-Abkommen

So könnten sich US-Sanktionen auf den Ölmarkt auswirken

Die Furcht vor US-Sanktionen gegen den Iran lässt den Ölpreis steigen. Eine Verschärfung des Streits würde nicht nur Folgen für den Ölmarkt haben.

von Matthias Streit, Mathias Brüggmann

Atom-Deal: Vor der Trump-Entscheidung geht im Iran die Angst um – und die Wut nimmt zu

Atom-Deal

Vor der Trump-Entscheidung geht im Iran die Angst um – und die Wut nimmt zu

Irans Wirtschaft droht im Falle neuer scharfer US-Sanktionen der Kollaps. Auch deutsche Unternehmen stoppen dann Investitionen und Produktion.

von Mathias Brüggmann

Kommentar: Der Westen muss im Umgang mit Putin realistisch bleiben

Kommentar

Der Westen muss im Umgang mit Putin realistisch bleiben

Die bisherige Russland-Politik des Westens ist gescheitert. Eine Annäherung kann nur stattfinden, wenn beide Seiten alte Illusionen beiseitelegen.

von Mathias Brüggmann

Kommentar zum Iran: Scheitert der Atomdeal, droht der Krieg

Kommentar zum Iran

Scheitert der Atomdeal, droht der Krieg

Die Lage im Mittleren Osten ist zum Zerreißen gespannt. Dem Nervenkrieg könnte bald ein heißer Krieg folgen.

von Mathias Brüggmann

Flucht aus Russland: Putin vertreibt sein Volk – auch Unternehmer verlassen zunehmend das Land

Flucht aus Russland

Putin vertreibt sein Volk – auch Unternehmer verlassen zunehmend das Land

Die Zahlen russischer Asylbewerber sind rapide angestiegen. Seit Putin wieder an der Macht ist, verlassen immer mehr Russen das Riesenreich.

von Mathias Brüggmann

Lynn Laverty Elsenhans: Ölkonzern Saudi Aramco will mit Frauenpower an die Börse

Lynn Laverty Elsenhans

Ölkonzern Saudi Aramco will mit Frauenpower an die Börse

Vor dem Börsengang im kommenden Jahr hat Saudi Aramco, der weltgrößte Ölkonzern, erstmals eine Frau in den Aufsichtsrat berufen.

von Mathias Brüggmann

Russischer Autohersteller: Lada rast in die Gewinnzone

Russischer Autohersteller

Lada rast in die Gewinnzone

Erstmals seit fünf Jahren schreibt der vom französischen Renault-Konzern geführte russische Traditionshersteller wieder schwarze Zahlen.

von Mathias Brüggmann

Scheich Ahmed bin Jassim Al Thani: Katars Wirtschaftsminister will weiter in Deutschland investieren

Scheich Ahmed bin Jassim Al Thani

Katars Wirtschaftsminister will weiter in Deutschland investieren

Scheich Ahmed bin Jassim Al Thani setzt bei Investitionen verstärkt auf Deutschland. Ein Grund dafür ist die Blockade durch die Nachbarstaaten.

von Mathias Brüggmann

Transatlantische Beziehungen: High Noon in Washington – über diese 4 Themen müssen Merkel und Trump dringend reden

Transatlantische Beziehungen

High Noon in Washington – über diese 4 Themen müssen Merkel und Trump dringend reden

Europa und die USA steuern auf einen Handelskrieg zu. Die deutsch-amerikanische Beziehung ist auf dem Tiefpunkt. Bei diesen vier Themen gibt es den größten Zank.

Kommentar: Merkel muss Trump klare Angebote machen, um ihn zu historischen Deals zu bewegen

Kommentar

Merkel muss Trump klare Angebote machen, um ihn zu historischen Deals zu bewegen

Ob Iran oder Russland – Merkel droht sich an Trump die Zähne auszubeißen. Die Kanzlerin sollte sich an einem ihrer Vorgänger orientieren: Willy Brandt.

von Mathias Brüggmann

Opec-Präsident Suhail Mohamed Al Mazrouei: „Wir brauchen Milliarden-Investments für die Förderung von Öl“

Opec-Präsident Suhail Mohamed Al Mazrouei

„Wir brauchen Milliarden-Investments für die Förderung von Öl“

Der Opec-Präsident hat großes Interesse an einem hohen Ölpreis. Doch er schaut auch über den Tellerrand auf erneuerbare Energien und E-Autos.

von Mathias Brüggmann

Aleksander Ciszek: Wie ein polnischer Start-up-Unternehmer Marktführer für 3D-Druck-Software werden will

Aleksander Ciszek

Wie ein polnischer Start-up-Unternehmer Marktführer für 3D-Druck-Software werden will

Der polnische Unternehmer will Weltmarktführer für 3D-Druck-Software werden. In seinem Start-up steckt das Geld von Trumpf und Susanne Klatten.

von Mathias Brüggmann

Ölpreis: Das neue Öl-Superkartell

Ölpreis

Das neue Öl-Superkartell

Beim Treffen der Opec und seiner zehn Partner geht es am Freitag um mehr als nur um den Status quo in Sachen Förderkürzung.

von Matthias Streit, Mathias Brüggmann

Handelskonflikt: Russlands Präsident Putin will Vergeltung für US-Sanktionen

Handelskonflikt

Russlands Präsident Putin will Vergeltung für US-Sanktionen

Die USA planen neue Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Das wird Präsident Putin nicht einfach hinnehmen. Der Wirtschaftskrieg eskaliert.

von Mathias Brüggmann, Torsten Riecke

Nach Luftschlägen: Westen dringt in Syrienkrise auf Diplomatie

Nach Luftschlägen

Westen dringt in Syrienkrise auf Diplomatie

Deutschland will in der Syrienkrise als Vermittler auftreten. Außenminister Maas fordert einen „neuen, kraftvollen Einstieg“ in Verhandlungen.

von Annett Meiritz, Kerstin Leitel, Mathias Brüggmann

Murat Tabanlioglu: Der Architekt, der Präsident Erdogan von seinen Bauplänen abbrachte

Murat Tabanlioglu

Der Architekt, der Präsident Erdogan von seinen Bauplänen abbrachte

Sein Vater baute einst das Atatürk-Kulturzentrum in Istanbul. Nun muss Murat Tabanlioglu das Gebäude abreißen und neu bauen. Vorbild: die Elbphilharmonie.

von Mathias Brüggmann

Milliardenprojekte: US-Sanktionen gefährden VW-Kooperation in Russland

Milliardenprojekte

US-Sanktionen gefährden VW-Kooperation in Russland

Die deutsche Wirtschaft beklagt massive Verluste durch die US-Sanktionen. Die Oligarchen hingegen dürfen mit einem Rettungsschirm rechnen.

von Mathias Brüggmann, André Ballin

Kommentar: Harte Wirtschaftssanktionen gegen Russland sind der beste Weg

Kommentar

Harte Wirtschaftssanktionen gegen Russland sind der beste Weg

Trumps Sanktionen gegen Russland treffen auch die deutsche Wirtschaft, aber sie sind besser als Krieg – und Putin braucht solch deutliche Signale.

von Mathias Brüggmann

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×