Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Sebastian Matthes

  • Handelsblatt
  • Chefredakteur

Sebastian Matthes ist seit Anfang 2021 Chefredakteur des Handelsblatts. Vorher war er seit 2018 stellvertretender Chefredakteur der Wirtschaftszeitung. Davor hat Matthes die deutsche Ausgabe der Huffington Post aufgebaut. Vor seinem Wechsel zur HuffPost nach München war Matthes schon einmal fünf Jahre in Düsseldorf – als Ressortleiter bei der WirtschaftsWoche. In dieser Zeit hat er sich intensiv mit Innovationspolitik, Digitalisierung und dem grünen Umbau der Wirtschaft beschäftigt. Matthes hat Politologie und Volkswirtschaft in Hamburg studiert – und anschließend die Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten absolviert.

Weitere Artikel dieses Autors

Morning Briefing Plus – Die Woche: Signale der Entspannung: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Signale der Entspannung: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Die Stimmung ist schlechter als die Lage. Denn es gibt viele gute Nachrichten: So sanken etwa die Erzeugerpreise erstmals wieder und die deutsche Wirtschaft ist sogar gewachsen.

Von Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Verblassende Freundschaft: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Verblassende Freundschaft: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Eine Handelsblatt-Reise nach Paris zeigt: Das deutsch-französische Verhältnis ist so schlecht wie seit Jahrzehnten nicht. Was diese Woche sonst noch wichtig war.

Von Sebastian Matthes

Editorial: 494 Milliarden Dollar, die Mut machen: Die Greentech-Revolution hat längst begonnen

Editorial

494 Milliarden Dollar, die Mut machen: Die Greentech-Revolution hat längst begonnen

Beim Klimagipfel übertrafen sich Politiker mit schrillen Warnungen. Dabei ist es höchste Zeit für eine neue Kommunikation.

Von Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Das Problem mit der Zuversicht: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Das Problem mit der Zuversicht: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Ein Großteil der Deutschen blickt nicht mehr zuversichtlich in die Zukunft. Es ist eine Zeit der sich überlagernden Krisen. Doch neben dem Untergang könnten wir über Lösungen sprechen.

Von Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Umstrittene Kanzler-Reise: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Umstrittene Kanzler-Reise: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Das Handelsblatt hat Olaf Scholz bei seinem Besuch in China begleitet. Wirtschaftsthemen blieben im Hintergrund, Verträge wurden keine unterschrieben. Was uns noch beschäftigt hat.

Von Sebastian Matthes

Editorial: Das übersehene Problem der China-Reise

Editorial

Das übersehene Problem der China-Reise

Der Streit um die Reise des Kanzlers nach Peking zeigt: Deutschland braucht dringend eine geoökonomische Strategie.

Von Sebastian Matthes

Editorial: Europa ist zwischen den Fronten

Editorial

Europa ist zwischen den Fronten

Nach dem Ukrainekrieg droht Europa ein viel größerer Konflikt mit dramatischen Folgen für Industrie, Innovation und das Leben von Millionen Menschen.

Von Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Führungsmacht und fragile Demokratie USA: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Führungsmacht und fragile Demokratie USA: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

In der EU wächst die Sorge über den innenpolitischen Zustand der USA. Kurz vor den Kongresswahlen ist das Land gespalten und verunsichert. Was uns noch beschäftigt hat.

Von Sebastian Matthes

Handelsblatt Disrupt: Wie die Marktmacht privater Unternehmen und staatlicher Konzerne unseren Wohlstand zerstört

Handelsblatt Disrupt

Wie die Marktmacht privater Unternehmen und staatlicher Konzerne unseren Wohlstand zerstört

Hans-Jürgen Jakobs spricht im Interview über sein neues Buch. Er geht darin der Frage nach, wie Märkte mit Oligopolen zu Inflation und Übergewinnen beitragen.

Wirtschaftsminister im Interview: Setzen Sie die Energieversorgung Deutschlands aufs Spiel, Herr Habeck?

Wirtschaftsminister im Interview

Premium Setzen Sie die Energieversorgung des Landes aufs Spiel, Herr Habeck?

Robert Habeck verteidigt im Interview die Abschaltung der Atomkraftwerke und verrät, was ihn bei dem Streit darüber am meisten ärgert. Beim Gaspreis macht der Wirtschaftsminister Hoffnung.

Von Sebastian Matthes, Julian Olk, Thomas Sigmund

In eigener Sache: Das neue Handelsblatt: Was wir verändert haben

In eigener Sache

Das neue Handelsblatt: Was wir verändert haben

So wie die Wirtschaft entwickelt sich auch das Handelsblatt stetig weiter. Ab sofort sehen E-Paper und die gedruckte Ausgabe deshalb anders aus.

Von Sebastian Matthes

Handelsblatt Disrupt: Wie funktioniert das Gehirn? So antwortet Medizin-Nobelpreisträger Thomas Südhof

Handelsblatt Disrupt

Premium Wie funktioniert das Gehirn? So antwortet Medizin-Nobelpreisträger Thomas Südhof

Im Podcast sprechen Sebastian Matthes und Thomas Südhof über dessen Faszination für das menschliche Gehirn – und neue Technologie in der Forschung.

Von Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Das neue Handelsblatt: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Das neue Handelsblatt: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Das Handelsblatt bekommt ein frisches Layout und eine neue Struktur. Zudem hat uns der Rücktritt von Liz Truss beschäftigt – und wie Sie in Krisen ihr Geld anlegen können.

Von Sebastian Matthes

Interview: Kishore Mahbubani über das falsche Verständnis des Westens von China

Interview

Premium Top-Diplomat Kishore Mahbubani: „Hört auf, uns zu belehren“

Der renommierte asiatische Politologe und Diplomat über das falsche Verständnis des Westens von China, das Ende des amerikanischen Jahrhunderts und die Mär vom Ende der Globalisierung.

Von Sebastian Matthes, Jens Münchrath

Interview mit Ex-Siemens-Chef : Joe Kaeser über Putin: „Er hat sich mit den Jahren sehr verändert“

Interview mit Ex-Siemens-Chef

Premium Joe Kaeser über seine Treffen mit Wladimir Putin: „Er hat sich mit den Jahren sehr verändert“

Der Ex-Siemens-Chef blickt selbstkritisch auf seine frühere Haltung zu Russland – und zeigt sich enttäuscht von der grünen Energiepolitik.

Von Jürgen Klöckner, Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Der China-Stresstest: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Der China-Stresstest: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Deutsche Konzernchefs üben kaum noch Kritik an China – so groß ist die Abhängigkeit der Unternehmen. Das Handelsblatt porträtiert in dieser Woche das komplizierte Verhältnis.

Von Sebastian Matthes

Digitalpreis „The Spark“: Medizin-Nobelpreisträger Südhof: „Als Biologe ist es sehr schwer, nicht vom Gehirn fasziniert zu sein“

Digitalpreis „The Spark“

Premium Medizin-Nobelpreisträger Südhof: „Als Biologe ist es sehr schwer, nicht vom Gehirn fasziniert zu sein“

Thomas Südhof wurde 2013 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Bei „The Spark“ spricht er über seine Faszination für das Gehirn und neue Technologie in der Forschung.

Von Sebastian Matthes

Interview: Allianz-Chef Oliver Bäte: „Nicht jedes Unternehmen wird überleben“

Interview

Premium Allianz-Chef Oliver Bäte: „Nicht jedes Unternehmen wird überleben“

Der Chef des Münchener Versicherers sieht schwere Herausforderungen auf die deutsche Wirtschaft zukommen. Aber er hofft auch auf eine „Effizienzrevolution“.

Von Sebastian Matthes

Morning Briefing Plus – Die Woche: Ein Blick auf das Positive in all dem Drama: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Morning Briefing Plus – Die Woche

Ein Blick auf das Positive in all dem Drama: Der Wochenrückblick des Chefredakteurs

Inflation, Energie-Krise, Ukraine-Krieg: Trotz aller Negativschlagzeilen gibt es Lichtblicke aus der Unternehmenswelt. In der Krise könnte Großes entstehen.

Von Sebastian Matthes

Editorial: Die deutsche Wirtschaft steht vor einer Effizienz-Revolution

Editorial

Die deutsche Wirtschaft steht vor einer Effizienz-Revolution

Die Krise ist nicht mehr abzuwenden – trotz allem gibt es Gründe für Optimismus: Denn die Not der Unternehmen beschleunigt dringend nötige Veränderungen drastisch.

Von Sebastian Matthes

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×