Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Kommentar: Bei der K-Frage befinden sich Söder und Laschet in einer strategischen Falle

Kommentar

Bei der K-Frage befinden sich Söder und Laschet in einer strategischen Falle

Armin Laschet und Markus Söder wollen beide Kanzlerkandidat werden. Damit bringen sie die Union in eine bedrohliche Lage, wenn sie nicht bald kooperieren.

Von Thomas Sigmund

Chefökonom: Altersvorsorge: Sichere Renten gibt es nicht

Chefökonom

Altersvorsorge: Sichere Renten gibt es nicht

Jedes Verfahren der Rentenfinanzierung birgt spezifische Risiken. Daher ist es sinnvoll, auf mehrere Standbeine zu setzen.

Von Bert Rürup

Morning Briefing : Sonntags-Showdown der Unionsspitze

Morning Briefing

Sonntags-Showdown der Unionsspitze

Die Union will in Kürze die „K-Frage“ entscheiden. CDU-Chef Armin Laschet hat zuletzt intern an Rückhalt verloren, während CSU-Chef Markus Söder auf seine guten Umfragewerte verweist.

Von Hans-Jürgen Jakobs

RESET – die Kolumne zum Wochenende: Warum Corona die Demografie verändert – und die Liebe gleich mit

RESET – die Kolumne zum Wochenende

Warum Corona die Demografie verändert – und die Liebe gleich mit

Die andauernden Lockdowns wirken sich auf die Geburtenraten aus, aber wie genau? Thomas Tuma wagt eine bevölkerungspolitisch eher düstere Prognose.

Homo oeconomicus: Von Taiwans Krisenreaktion können alle lernen

Homo oeconomicus

Von Taiwans Krisenreaktion können alle lernen

Taiwan hatte keine Maskenproduktion als Corona losbrach. In nur 25 Tagen haben Regierung und Industrie ausreichende Produktionskapazitäten geschaffen, berichtet Richard Koo.

Kommentar: Russlands Impfstoff Sputnik V: Himmelfahrtskommando statt Durchbruch

Kommentar

Russlands Impfstoff Sputnik V: Himmelfahrtskommando statt Durchbruch

Das russische Vakzin soll Europas Impfkampagne retten. Das wollen sowohl Moskau als auch einige Regierungen in EU-Staaten. Sie begehen dabei einen großen Denkfehler.

Von Mathias Brüggmann

Gastkommentar: Die WTO braucht eine Runderneuerung

Gastkommentar

Die WTO braucht eine Runderneuerung

Mit der neuen Chefin Okonjo-Iweala hat die Welthandelsorganisation jetzt die Chance, weltweit bessere Regeln durchzusetzen, analysiert Renate Schubert.

LESERFAVORITEN

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×