Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Homo Oeconomicus

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Bei der Inflation haben wir das Schlimmste hinter uns

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Bei der Inflation haben wir das Schlimmste hinter uns

Seit Jahresanfang wächst die Geldmenge deutlich langsamer. Das spricht dafür, dass die Inflationsraten schon bald ihren Höhepunkt erreichen, meint Daniel Stelter.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Homeoffice macht produktiver – und kann trotzdem der Karriere schaden

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Homeoffice macht produktiver – und kann trotzdem der Karriere schaden

Studien haben gezeigt, dass Beschäftigte im Homeoffice oft mehr leisten, aber bei Beförderungen benachteiligt werden. Matthias Sutter mahnt Unternehmen gegenzusteuern.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Italien braucht keine Hilfe – Rom sollte die privaten Vermögen belasten

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Italien braucht keine Hilfe – Rom sollte die privaten Vermögen belasten

Italien muss wieder hohe Zinsaufschläge zahlen. Aber Hilfen von Zentralbank oder EU-Partnern sind unnötig, weil die Bürger Italiens große Vermögen haben, mahnt Daniel Stelter.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Noch braucht Deutschland russisches Erdgas – aber nicht mehr lange

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Noch braucht Deutschland russisches Erdgas – aber nicht mehr lange

Ein sofortiger Stopp der Gasimporte würde Wirtschaft und Bevölkerung Deutschlands schwer treffen. Die Krise fossiler Energieträger ist allerdings auch eine Chance, meint Tom Krebs.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Die Industrie braucht einen Digitalisierungsschub, um die grüne Wende zu schaffen

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Die Industrie braucht einen Digitalisierungsschub, um die grüne Wende zu schaffen

Digitalisierung bietet die Chance, den CO2-Ausstoß über den gesamten Lebenszyklus der Produkte und die ganze Lieferkette hinweg zu minimieren, sagt Lena Sellgren.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Die EZB wählt den falschen Weg aus der ultralockeren Geldpolitik

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Die EZB wählt den falschen Weg aus der ultralockeren Geldpolitik

Die Zentralbank sollte die Zinsen angesichts der hohen Inflation erhöhen, bei den Anleihekäufen aber flexibel bleiben, empfiehlt Peter Bofinger.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Deutschland sollte mehr Schulden machen für mehr Wachstum

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Deutschland sollte mehr Schulden machen für mehr Wachstum

Eine niedrige Schuldenquote weckt nur Begehrlichkeiten anderer Euro-Länder, meint Daniel Stelter. Sinnvoller wäre es, Schulden für mehr Wachstum zu machen.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Staatsschulden sind keine Wachstumsbremse

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Staatsschulden sind keine Wachstumsbremse

Herausgeber von Journals publizieren häufig Aufsätze mit statistisch abgesicherten Effekten. So werden Regierungen allerdings zum Entschulden animiert, beklagt Philipp Heimberger.

Gastkommentar – Homo Oeconomicus: Die Finanzbranche muss etwas für ihren Ruf tun

Gastkommentar – Homo Oeconomicus

Die Finanzbranche muss etwas für ihren Ruf tun

Zieht das Geldgewerbe weniger vertrauenswürdige Bewerber an? Eine Studie die der Wirtschaftsprofessor Matthias Sutter mit Kollegen angefertigt hat, legt dies nahe.

Von Matthias Sutter

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Die Neubauförderung muss dringend reformiert werden – fünf Möglichkeiten

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Die Neubauförderung muss dringend reformiert werden – fünf Möglichkeiten

Die bisherige Förderpraxis belohnt einseitig das Energiesparen während der Nutzungszeit. Eine Folge ist, dass die gesamten CO2-Emissionen steigen, kritisiert Ulrich Kriese.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Die politische Polarisierung ruiniert Frankreichs Staatshaushalt

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Die politische Polarisierung ruiniert Frankreichs Staatshaushalt

Je stärker die großen politischen Lager auseinanderdriften, desto stärker wird der Wettlauf der Politiker, wer der eigenen Klientel mehr versprechen kann, warnt Daniel Stelter.

Gastkommentar – Homo oeconomicus : Apps bieten zwar einfachen Zugang zur Carearbeit – die Arbeitsbedingungen sind  allerdings problematisch

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Apps bieten zwar einfachen Zugang zur Carearbeit – die Arbeitsbedingungen sind allerdings problematisch

Apps zur Vermittlung von Haushaltshilfen dienen oft der Mindestlohnumgehung. Die geplanten Gutscheine für Eltern und Pflegende könnten dem entgegenwirken, meint Uta Meier-Gräwe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×