Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Meinung - Homo Oeconomicus

Gastbeitrag – Homo oeconomicus : Bidens Ausgabenpaket soll auch Strukturbrüche abmildern

Gastbeitrag – Homo oeconomicus

Bidens Ausgabenpaket soll auch Strukturbrüche abmildern

Das gewaltige US-Ausgabenprogramm stabilisiert die Nachfrage und hilft Haushalten und Kommunen, die langfristigen Umwälzungen durch die Pandemie zu bewältigen, meint Sumru Altug.

Gastkommentar – Homo oeconomicus : Klimaschutz braucht den modernen Staat

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Klimaschutz braucht den modernen Staat

Ein moderner Staat fördert die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten, schafft die nötige Infrastruktur und sorgt für den sozialen Ausgleich, meint Ökonom Tom Krebs.

Gastbeitrag – Homo oeconomicus: Europa sollte nicht versuchen, seine eigenen Tech-Champions aufzubauen

Gastbeitrag – Homo oeconomicus

Europa sollte nicht versuchen, seine eigenen Tech-Champions aufzubauen

Um künftig erfolgreich zu sein, müssen wir nicht danach streben, die besten Technologien zu entwickeln. Europa muss sie nur bestmöglich einsetzen, meint Lena Sellgren.

Gastkommentar – Homo oeconomicus  : Eine Reform der Minijobs würde gegen den Fachkräftemangel helfen

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Eine Reform der Minijobs würde gegen den Fachkräftemangel helfen

Viele gut qualifizierte Frauen stecken in der Minijobfalle, die ihnen mit Sonderregelungen bei Steuern und Abgaben gestellt wurde, beklagt Uta Meier-Gräwe.

Gastkommentar – Homo oeconomicus : Der Blackout in Texas ist ein Warnsignal auch für uns

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Der Blackout in Texas ist ein Warnsignal auch für uns

Risiken für die Versorgungssicherheit werden größer. Aber einem freien Strommarkt fehlen Anreize für Investitionen in die Versorgungssicherheit, warnt Axel Ockenfels.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Die Inflationsängste von Summers und Sinn sind übertrieben

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Die Inflationsängste von Summers und Sinn sind übertrieben

Es gibt keinen Grund zur Inflationspanik. Die Coronakrise dürfte eher deflationäre Tendenzen fördern, meint Ökonomieprofessor Peter Bofinger.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Die Debatte über Einfamilienhäuser war überfällig

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Die Debatte über Einfamilienhäuser war überfällig

Frei stehende Häuser sind eine Fehlentwicklung des zu Ende gehenden Öl- und Konsumzeitalters. Die bestehenden sollten reichen, meint Ulrich Kriese.

Homo oeconomicus : Beschäftigte in Kitas und Schulen müssen wirksamer geschützt werden

Homo oeconomicus

Beschäftigte in Kitas und Schulen müssen wirksamer geschützt werden

Daten der Krankenkassen zeigen eine hohe Zahl an Krankmeldungen von Lehr- und Betreuungskräften. Die Schutzkonzepte müssen sich stärker am Infektionsrisiko orientieren, meint Anke Hassel.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Unsere Wirtschaftswissenschaft hat den falschen Denkansatz

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Unsere Wirtschaftswissenschaft hat den falschen Denkansatz

Die großen Philosophen und Ökonomen früherer Tage interessierten sich kaum für die alltäglichen Notwendigkeiten des Überlebens. Heute muss ein anderer Ansatz gelten, findet Ina Praetorius.

Gastkommentar – Homo Oeconomicus: Wir spielen klimapolitisch russisches Roulette

Gastkommentar – Homo Oeconomicus

Wir spielen klimapolitisch russisches Roulette

Eine Fortsetzung der bisherigen Klimapolitik beinhaltet ein viel zu hohes Risiko, die menschliche Zivilisation zu beenden, warnt Helge Peukert.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Staatskonzerne und Big Tech könnten die großen Gewinner der Coronakrise werden

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Staatskonzerne und Big Tech könnten die großen Gewinner der Coronakrise werden

Privaten Großkonzernen helfen Marktmacht und Lobbymacht, den Staatskonzernen die Eigentümer. Das geht allerdings zulasten von Konsumenten, Umwelt und Steuerzahlern, beklagt Beata Javorcik.

Gastkommentar – Homo oeconomicus: Mythos Atomkraft: Bill Gates irrt gleich fünffach

Gastkommentar – Homo oeconomicus

Mythos Atomkraft: Bill Gates irrt gleich fünffach

Der Amerikaner plädiert für Atomkraftnutzung zur Bekämpfung des Klimawandels. Claudia Kemfert und Christian von Hirschhausen vom DIW halten das für untauglich und unnötig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×