Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2022

08:31

Kommentar

Putin wird alles mobilisieren – so stemmt er sich gegen seinen Untergang

Von: Mathias Brüggmann

PremiumNach dem Erfolg der ukrainischen Offensive ist selbst der Einsatz von Atomwaffen durch Russland nicht mehr ausgeschlossen. Gerade deshalb muss der Westen die Ukraine noch stärker unterstützen.

Ukraine-Krieg via REUTERS

Zurückgelassenes Kriegsgerät der russischen Armee im Raum Charkiw

Die Kreml-Truppen haben in dem Gebiet die Flucht ergriffen.

Die Ukraine kommt mit ihrer militärischen Gegenoffensive schneller voran, als die allermeisten Fachleute erwartet haben. Russlands Armee zeigt sich in einem verheerenden Zustand: Die Moral ist gebrochen, das Gerät veraltet, die Kommandoketten sind gestört und die Soldaten erkennen zunehmend die Sinnlosigkeit dieses Krieges.

Kremlchef Wladimir Putin, der binnen wenigen Tagen die ukrainische Führung vertreiben und den größten Flächenstaat Europas von der Landkarte streichen wollte, steht vor den Trümmern seiner Selbstverblendung. Er wurde zum Opfer seiner eigenen Politik und Propaganda.

Die russische Armee ist nicht die übermächtige Streitmacht, vor der sich viele im Westen gefürchtet haben. Diese Truppe ist das Produkt von Putins Herrschaft: durch das von ihm mafiös aufgebaute System der Korruption zerfressen, materiell und moralisch ausgeblutet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×