Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2022

09:20

Ihr Kommentar im Handelsblatt

Rekord-Preisanstieg: Würden Sie jetzt noch eine Immobilie kaufen?

Von: Camilla Flocke

Häuser und Wohnungen werden immer teurer, zuletzt war gar ein Rekordanstieg der Preise zu verzeichnen. Lohnt es sich da noch, eine Immobilie zu kaufen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Einfamilienhäuser dpa

Einfamilienhäuser

Durchschnittlich um 12,2 Prozent erhöhten sich im letzten Quartal 2021 laut dem statistischen Bundesamt die Preise für Häuser und Wohnungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Solch einen starken Anstieg wie im letzten Quartal 2021 gab es bei den Preisen von Häusern und Wohnungen seit Beginn der Zeitreihe in 2000 noch nie. Durchschnittlich um 12,2 Prozent erhöhten sich laut dem Statistischen Bundesamt die Preise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das betraf Ein- und Zweifamilienhäuser genauso wie Eigentumswohnungen, und das sowohl in ländlichen Regionen wie auch in Metropolen wie Berlin oder Hamburg.

Angesichts dieser Entwicklungen bleiben Warnungen vor Überbewertungen und Blasen am Immobilienmarkt nicht aus. Uns interessiert hierbei auch Ihre Meinung: Was glauben Sie – gibt es eine Blase, platzt sie demnächst? Würden Sie jetzt noch eine Immobilie kaufen, oder sind Ihnen Risiko und Preise zu hoch? Was sollte die Politik nun tun, um den Anstieg zu bremsen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in fünf Sätzen an [email protected]. Ausgewählte Beiträge veröffentlichen wir mit Namensnennung am Donnerstag gedruckt und online.

Immerhin erwarten Experten auch in diesem Jahr weiter anziehende Preise. Zudem kommen auf Immobilienkäufer höhere Kreditkosten zu, die Zeiten historisch niedriger Bauzinsen sind vorbei. Aufgrund der wachsenden Risiken bei Immobilienkrediten hat daher die Finanzaufsicht Bafin zuletzt auch die Banken angewiesen, zusätzliche Kapitalpuffer anzulegen. Wenn die Banken für ihre Kredite mehr Geld als Sicherheit hinterlegen müssen, werden sie höchstwahrscheinlich auch die Immobilienkredite für Kunden teurer machen. Ein weiterer treibender Faktor sind die teureren Baumaterialien, die sich vor allem auf die Preise von Neubauten auswirken.

In der vergangenen Woche diskutierte die Handelsblatt-Leserschaft, ob es wirklich besser wäre, wenn statt aus Russland Energie für Europa künftig aus Katar oder Saudi-Arabien kommen würde.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×