Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.10.2022

18:20

Kommentar

Ein Rettungsring für Scholz

Von: Thomas Sigmund

PremiumVom Kanzlerbonus war in Niedersachsen wenig zu spüren. Doch die SPD gewinnt und die CDU von Friedrich Merz wirkt müde und matt.

Die Wähler in Niedersachsen geben dem Chef der Ampel in Berlin zumindest ein wenig Aufwind. Reuters

Der Kanzler in Hannover

Die Wähler in Niedersachsen geben dem Chef der Ampel in Berlin zumindest ein wenig Aufwind.

Olaf Scholz stand zwar in Niedersachsen nicht zur Wahl. Doch der wiedergewählte SPD-Ministerpräsident Stephan Weil warf dem arg gerupften Kanzler durch seinen Wahlsieg einen politischen Rettungsring zu. Die Bürger sind mit der Arbeit von Scholz und seiner Ampelkoalition derart unzufrieden, dass so manche politische Beobachter schon eine Protestwahl gegen die Sozialdemokraten erwartet hatten.

Es ist anders gekommen: Die SPD hat das Bundesland gegen die CDU von Friedrich Merz verteidigt. Da spielt es kaum eine Rolle, dass die Wählerinnen und Wähler am Ende dem bodenständigen Landesvater Weil und nicht Scholz ihr Vertrauen geschenkt haben. So läuft das politische Geschäft.

Auch wenn so gut wie nichts von einem Kanzlerbonus zu spüren war. Umso erstaunlicher ist das starke Abschneiden der Grünen, die nun sogar im Land mitregieren könnten. Die Öko-Wählerschaft scheint ihrem Wirtschaftsminister Robert Habeck seine verkorkste Gasumlage und das Weiterlaufen der Atomkraftwerke nicht krummzunehmen. Jedenfalls ließen sie ihren Frust darüber nicht bei der Landtagswahl aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×