Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2019

15:25

Kommentar

Schrecken ohne Ende für Lebensversicherte

Von: Carsten Herz

Die Allianz macht nur den Anfang: Die Rendite der klassischen Lebenspolicen fällt erneut. Verbraucher sollten bei ihrer privaten Altersvorsorge umdenken.

Ernüchternde Nachrichten für Millionen Kunden. dpa

Lebensversicherungen

Ernüchternde Nachrichten für Millionen Kunden.

Es war eine Wende, die Millionen von Lebensversicherten im Frühjahr neue Hoffnung gab. Erstmals seit Jahren hielten die großen Lebensversicherer die laufende Verzinsung ihrer Produkte für 2019 stabil, nachdem Jahre zuvor der Trend nur eine Richtung kannte: abwärts. Auch für den weiteren Ausblick gingen die Experten von einer stabilen Entwicklung aus.

Doch gut ein halbes Jahr später ist dieser Optimismus wieder verflogen. Die Entscheidung des Marktführers Allianz, die laufende Verzinsung für 2020 ihrer klassischen Lebensversicherungspolicen auf 2,5 Prozent zu senken, dürfte in der Branche Schule machen.

Was heißt das nun für die Kunden? Für die Millionen Inhaber einer klassischen deutschen Lebensversicherung sind das erst einmal ernüchternde Nachrichten.

Das Zusatzplus im Alter fällt wieder ein kleines bisschen geringer aus als von vielen Verbrauchern erhofft. Die weitere Lockerung der Geldpolitik, die die großen Notenbanken Fed und die Europäische Zentralbank seit Monaten vorantreiben, hinterlässt damit bei den Sparern weitere Spuren.

Normalität in der Zinswelt war gestern: Verbraucher sollten deshalb besser auch bei ihrer privaten Altersvorsorge umdenken. Denn an einer grundlegenden Erkenntnis führt kein Weg vorbei: jegliche Garantie kostet Rendite, also Geld.

Es ist kein Zufall, dass der Marktführer Allianz die Rendite bei den neuen Produkten – die keine Garantie mehr bieten – höher hält. Dort haben die Assekuranzen mehr Freiraum, in Anlageformen zu investieren, die unter dem Strich mehr abwerfen können – aber auch mehr Risiko bedeuten.

Wer heute noch einen Garantievertrag abschließt, verschenkt dagegen einen Teil der ohnehin geringen Rendite, die die Neupolicen noch bieten können. Die Versicherungen müssen sich bei Neupolicen ohne Garantien indes mit ähnlichen Produkten aus der Fondsbranche messen. Wer heute noch eine Lebensversicherung abschließt, sollte also sehr genau hinschauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×