Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.06.2022

16:47

Kommentar

Supreme Court kippt liberales Abtreibungsrecht – Demokraten tragen Mitschuld an Urteil

Von: Katharina Kort

Die amerikanische Linke hat ihre Chance verpasst, die konservative Wende zu verhindern. Das gilt nicht nur für die jüngste Gerichtsentscheidung.

Befürworter eines liberalen Abtreibungsrechts demonstrieren vor dem Obersten Gerichtshof in Washington. dpa

Demonstranten vor dem oberstes US-Gericht

Befürworter eines liberalen Abtreibungsrechts demonstrieren vor dem Obersten Gerichtshof in Washington.

In den USA hat der Supreme Court das grundsätzliche Recht auf Abtreibung gekippt – und der Aufschrei ist groß. Dafür gibt es gute Gründe. Aber auch die Demokraten tragen eine Mitschuld daran, dass es so weit kommen konnte.

Die amerikanische Linke hat ihre Chancen vertan, die konservative Wende zu verhindern. Das gilt bei der Abtreibung ebenso wie bei anderen gesellschaftlich wegweisenden Urteilen, die der Supreme Court bereits verkündet hat oder noch verkünden wird.

Bei der Abtreibung haben die Demokraten fast 50 Jahre lang ihre Chance nicht wahrgenommen, das Thema mit einem landesweiten Gesetz zu regeln. Stattdessen haben sie sich auf das berühmte „Roe versus Wade“-Urteil verlassen, in dem der damalige Verfassungsgerichtshof entschieden hat, dass die Verfassung Abtreibung grundsätzlich garantiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×