Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2022

08:11

Ranking

Kein Tesla, viel VW – Diese zehn Automodelle waren 2021 besonders gefragt

Von: Lukas Bay

Volkswagen hat den deutschen Automarkt auch 2021 dominiert. Fünf der zehn meistzugelassenen Modelle kommen von VW. Doch nur ein Modell legt deutlich zu.

Volkswagen stellt die Hälfte der meistzugelassenen Modelle in Deutschland.

Dominanz auf dem Heimatmarkt

Volkswagen stellt die Hälfte der meistzugelassenen Modelle in Deutschland.

Düsseldorf Die Chipkrise hat die Neuzulassungen in Deutschland kräftig durcheinander gewirbelt. Bei vielen Bestsellern wurde die Produktion massiv gedrosselt, die Bänder standen still. Insgesamt ist die Zahl der neu zugelassenen Autos in Deutschland im Jahresvergleich um elf Prozent auf rund 2,62 Millionen Fahrzeuge gesunken.

Insbesondere die deutschen Premiumhersteller Audi und Mercedes haben sich 2021 auf die lukrativen Oberklasse-Modelle konzentriert. Einstige Bestseller wie der Audi A4, aber auch der Ford Focus sind aus der Top Ten gefallen.

Klarer Marktführer war auch im Jahr 2021 die VW-Kernmarke mit rund 490.000 Neuzulassungen. Fast jedes fünfte Auto, das in Deutschland neu zugelassen wird, kommt von VW. 2021 ist der Anteil des Marktführers trotz Produktionsproblemen um 0,7 Prozentpunkte auf 18,7 Prozent gestiegen.

Im Modellranking schneiden aber fast alle Bestseller schlechter ab als im Vorjahr. Elektroautos, die zuletzt bei den Zulassungen kräftig zulegen konnten, schaffen es nicht unter die zehn Modellreihen mit den meisten Neuzulassungen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das Tesla Model 3 war im Dezember mit 6096 Neuzulassungen zwar eines der meistverkauften Autos in Deutschland und liegt in seinem Segment unangefochten vorne. Doch obwohl sich die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt haben, wurden andere Automodelle häufiger zugelassen. Geht das Wachstum so weiter, dürfte Tesla allerdings schon 2022 ins Ranking der zehn meistverkauften Modelle aufrücken.

    Und auch der ungebrochene Trend zum SUV lässt sich an den zehn Modellen mit den meisten Zulassungen ablesen. Zwei der drei Top-Modelle in Deutschland waren im Jahr 2021 SUVs.

    Diese Automodelle waren 2021 in Deutschland besonders gefragt:

    Platz 10 - Skoda Octavia - 40.661 Neuzulassungen im Jahr 2021 (Quelle: Kraftfahrtbundesamt)

    Der tschechische Golf-Bruder hat seinen Titel als beliebtestes Importmodell im Jahr 2021 verloren. Insgesamt sind die Neuzulassungen des Modell im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent eingebrochen. Für den Bestseller, der rund ein Viertel aller Skoda-Verkäufe in Deutschland ausmacht, ist das ein deutlicher Dämpfer.

    Der tschechische Golf-Bruder hat ein schwieriges Jahr hinter sich. obs

    Skoda Octavia

    Der tschechische Golf-Bruder hat ein schwieriges Jahr hinter sich.

    Platz 9 - Fiat Ducato - 41.379 Neuzulassungen

    Der Kastenwagen aus Italien profitiert kräftig vom Camping-Boom in der Coronakrise. Viele Hersteller von Wohnmobile setzen auf Umbauten des geräumigen Nutzfahrzeugs von Fiat. Bei den Neuzulassungen ging es es 2021 aber auch für das italienische Erfolgsmodell rückwärts. Insgesamt ist die Zahl der Neuzulassungen im Jahresvergleich um 6,7 Prozent gesunken.

    Das italienische Nutzfahrzeug war 2021 das beliebteste Importfahrzeug Deutschland.

    Fiat Ducato

    Das italienische Nutzfahrzeug war 2021 das beliebteste Importfahrzeug Deutschland.

    Platz 8 - BMW 3er - 41.704 Neuzulassungen

    Die Münchener haben es deutlich komfortabler durch die Chipkrise geschafft als die Konkurrenten Audi und Mercedes. Bei den verkauften Autos ist BMW im Jahr 2021 weltweit an allen Premium-Konkurrenten vorbei gezogen. Erstmals seit sechs Jahres. Bestseller bleibt damit der kompakte 3er. Allerdings sind auch hier die Neuzulassungen der Modellreihe im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 Prozent gesunken.

    Das Kompaktmodell der Münchener schafft es als einziges Modell der Marke in die Top Ten.

    BMW 3er

    Das Kompaktmodell der Münchener schafft es als einziges Modell der Marke in die Top Ten.

    Platz 7 - Mini - 42.938 Neuzulassungen

    Und auch der kleine Brite aus dem BMW-Reich schafft es in die Top Ten. Besonders die elektrische Variante rettet dabei die Bilanz. Während die Neuzulassungen der Modellreihe im Jahresvergleich um etwa 2,8 Prozent gesunken sind, hat sich die Zahl der rein elektrischen Minis verdoppelt. Jeder vierte Mini, der in Deutschland zugelassen wird, ist rein elektrisch unterwegs.

    Der kleine Brite aus dem BMW-Reich war auch 2021 relativ stabil erfolgreich.

    Mini

    Der kleine Brite aus dem BMW-Reich war auch 2021 relativ stabil erfolgreich.

    Platz 6 - VW Passat - 45.696 Neuzulassungen

    Der klassische Kombi aus dem VW-Reich ist als Dienstwagen jahrelang besonders beliebt gewesen. Auch 2021 schafft der Passat einen Platz in der Top Ten - trotz der wachsenden SUV-Konkurrenz. Doch der Abwärtstrend bei den Neuzulassungen ist unübersehbar: Um satte 24,8 Prozent ist die Zahl der neu zugelassenen Autos der Modellreihe im vergangenen Jahr eingebrochen.

    Der solide Kombi trotzte 2021 dem SUV-Boom.

    VW Passat

    Der solide Kombi trotzte 2021 dem SUV-Boom.

    Platz 5 - VW Up - 46.708 Neuzulassungen

    Totgesagte leben länger. Der Kleinstwagen aus dem VW-Reich gilt eigentlich als Auslaufmodell. Ein elektrischer Nachfolger ist in Planung, lässt aber auf sich warten. Egal: Solange die Orderbücher voll sind, wir produziert und geliefert. 2021 legten die Neuzulassungen der Modellreihe um satte 73 Prozent zu. Im Dezember wurde in Deutschland kein Automodell häufiger zugelassen - und zwei Drittel aller Ups waren 2021 rein elektrisch.

    Der Kleinwagen ist ein Auslaufmodell, doch der Elektroboom befeuert den Absatz.

    VW Up

    Der Kleinwagen ist ein Auslaufmodell, doch der Elektroboom befeuert den Absatz.

    Platz 4 - Opel Corsa - 49.475 Neuzulassungen

    Der Kleinwagen mit französischem Herzen war auch 2021 der unangefochtene Bestseller der Rüsselsheimer. Mit neuem Design und gutem Preisleistungsverhältnis verpasst das Modell, das in Saragossa gebaut wird, nur knapp das Treppchen. Allerdings sind auch beim Corsa die Neuzulassungen im Jahresvergleich um 7 Prozent gesunken. Der Anteil der Stromer ist auch bei Opel deutlich gestiegen. Jeder fünfte neuzugelassene Corsa war ein Elektroauto.

    Der Kleinwagen aus Saragossa ist das einzige Modell in der Top Fünf, das nicht von Volkswagen kommt.

    Opel Corsa

    Der Kleinwagen aus Saragossa ist das einzige Modell in der Top Fünf, das nicht von Volkswagen kommt.

    Platz 3 - VW Tiguan - 55.527 Neuzulassungen

    Das Mittelklasse-SUV aus Wolfsburg war 2020 noch die klare Nummer zwei des Marktführers. Das abgelaufene Jahr war nach mehreren Produktionsstopps ein Rückschritt für das Erfolgsmodell. Insgesamt sank die Zahl der Neuzulassungen mit acht Prozent zwar schwächer als der Markt. Aber ein anderes Modell aus den eigenen Reihen läuft dem Tiguan den Rang ab.

    Das Mittelklasse-SUV ist im konzerninternen Ranking um einen Platz abgerutscht.

    VW Tiguan

    Das Mittelklasse-SUV ist im konzerninternen Ranking um einen Platz abgerutscht.

    Platz 2 - VW T-Roc - 57.424 Neuzulassungen

    Das kompakte SUV, das technisch eng mit dem Golf verwandt ist, gehört zu den wenigen Bestsellern, die 2021 mit einem deutlichen Plus abschließen konnten. Damit verweist das Modell Konkurrenten wie den Opel Mokka oder den Hyundai Kona auf die Plätze. Die Neuzulassungen des T-Roc in Deutschland legten insgesamt um 13 Prozent zu, besonders im Dezember verkaufte das Modell sich stark.

    Das SUV auf Golf-Basis ist mittlerweile das zweitwichtigste Auto der Marke.

    VW T-Roc

    Das SUV auf Golf-Basis ist mittlerweile das zweitwichtigste Auto der Marke.

    Platz 1 - VW Golf - 91.621 Neuzulassungen

    Der ewige Sieger steht auch 2021 ganz oben auf dem Treppchen. Ob man sich in Wolfsburg über diesen Erfolg freuen wird, ist fraglich. Denn der neue Golf 8 litt nicht nur unter massiven Softwareproblemen. Auch bei der Produktion hakte es gewaltig. Im vergangenen Jahr wurden durch die Chipkrise so wenige Autos im Stammwerk produziert wie lange nicht mehr. Das lässt sich an den offiziellen Zulassungszahlen ablesen: Ein Minus von 33 Prozent hinterlässt trotz Spitzenposition einen faden Beigeschmack.

    Der Bestseller ist noch relativ frisch, doch der Absatz ist 2021 deutlich eingebrochen.

    VW Golf

    Der Bestseller ist noch relativ frisch, doch der Absatz ist 2021 deutlich eingebrochen.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×