Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2022

09:59

Sportwagen

Den gibt’s kein zweites Mal – ein Blick auf den Ferrari SP48 Unica

Von: Mario Hommen
Quelle:Spotpress

Ferrari präsentiert ein neues Unikat: Als Grundlage für den SP48 dient der 720-PS-Feger F8, der jedoch optisch deutlich modifiziert wurde.

Ferrari SP48 Unica - Den gibt’s kein zweites Mal Ferrari

Ferrari SP48 Unica

Der italienische Autohersteller plant ein Unikat.

Maranello Seit nun schon etlichen Jahren stellt Ferrari alle paar Monate ein neues Modell aus seiner „One Off“-Programm vor. Jüngstes Mitglied in diesem exklusiven Club ist der SP48 Unica, dessen Name bereits zu verstehen gibt, dass es sich um ein Einzelstück handelt. Technisch basiert der Spezialumbau auf dem 2019 eingeführten F8 Tributo.

Doch im Vergleich zu diesem hebt sich der SP48 unter anderem durch ein eigenständiges Design der Scheinwerfer und Heckleuchten, andere Lufteinlässe in der Front und dem Verzicht einer Heckscheibe ab. Die Frontscheibe wirkt zudem wie ein einteiliges Visier, welches mit den Seitenfenstern dank kaschierter A-Säulen eine optische Einheit zu bilden scheint.

Der Innenraum bietet passend zur Außenlackierung einen orangeroten Stoff, der durch ein per Laser erzeugtes Lochmuster durch die Alcantara-Bezüge der Sportsitze schimmert. Karbon- und Metallakzente verleihen der Fahrgastzelle einen zusätzlichen individuellen Touch.

Zur Antriebstechnik macht Ferrari keine Angaben, was darauf schließen lässt, dass diese dem Serienstandard entspricht. Angesichts des 530 kW/720 PS starken V8-Motors wird es an Leistung jedenfalls nicht fehlen. Über den Preis hüllt sich Ferrari ebenfalls in Schweigen. Vermutlich dürften die Kosten des SP48 den Preis des rund 230.000 Euro teuren Serienmodells um ein Mehrfaches übersteigen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Der Verwandschaft mit dem F8 Tributo kann der SP48 nicht leugnen, doch vieles ist eben auch anders Ferrari

    Enge Bande

    Der Verwandtschaft mit dem F8 Tributo kann der SP48 nicht leugnen, doch vieles ist eben auch anders.

    Die runden Heckleuchten des F8 wurden beim SP48 durch schmale Leuchten ersetzt. Eine Heckscheibe gibt es nicht mehr Ferrari

    Schmal gebaut

    Die runden Heckleuchten des F8 wurden beim SP48 durch schmale Leuchten ersetzt. Eine Heckscheibe gibt es nicht mehr.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×