Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.05.2018

13:05 Uhr

Anwalt bestätigt

Lilly und Boris Becker trennen sich

Trennung im Hause Becker. Nach 13 Jahren Ehe gehen die Tennis-Legende und das Model „freundschaftlich“ auseinander. Das Wichtigste: Sohn Amadeus.

Das Paar hat sich nun einvernehmlich getrennt. dpa

Boris Becker und Ehefrau Lilly

Das Paar hat sich nun einvernehmlich getrennt.

Boris Becker und seine Ehefrau Lilly haben sich getrennt. Das bestätigte ein Anwalt des Tennis-Stars am Dienstag in Berlin. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. Der Anwalt bezeichnete die Trennung als „einvernehmlich und freundschaftlich“.

Der dreimalige Wimbledon-Sieger Boris Becker (50) und das niederländische Model (41) hatten sich 2005 kennengelernt und im Juni 2009 geheiratet. Seit Monaten sorgten Meldungen über Boris Beckers finanzielle Situation und über mögliche Beziehungsprobleme für Schlagzeilen.

Der Anwalt der Tennis-Legende, Christian-Oliver Moser, teilte mit: „Frau und Herrn Becker ist diese gemeinsame Entscheidung nach 13 Jahren Beziehung und über 9 Ehejahren nicht leichtgefallen. Am wichtigsten ist beiden Mandanten das Wohlergehen des gemeinsamen Sohnes Amadeus.“

Zum 50. Geburtstag Beckers im vergangenen November hatte Lilly ihrem Mann noch eine öffentliche Liebeserklärung gemacht: „Du hast mir ein Leben geschenkt, von dem wahrscheinlich alle Mädchen träumen“, schrieb sie in einem Brief an die Tennis-Legende, den die Zeitschrift „Bunte“ veröffentlicht hatte.

Lilly Becker dankte ihm darin für „emotionale Dinge wie tiefe Liebe und Vertrauen, aber auch Materielles wie luxuriöse Reisen im Privatjet, elegante Designermode, noble Autos, exklusive Veranstaltungen und noch vieles mehr“. Für all das könne sie ihm gar nicht genug danken. Ihr im Februar 2010 geborener Sohn Amadeus sei das allergrößte und wichtigste Geschenk.

Boris Becker wird 50: Mit der Kraft seines Namens

Boris Becker wird 50

Mit der Kraft seines Namens

Für seinen Sport vergöttert, wirtschaftlich geschlagen: Eine Kette des Versagens endete für Boris Becker in der Privatinsolvenz. Zu seinem 50. Geburtstag plant Deutschlands größter Tennisstar den Neustart.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×