Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2022

11:18

9-Euro-Ticket

Kunst-Erlebnis in Kassel oder Kurzurlaub auf Sylt: So reizen Sie das Monatsticket am besten aus

Quelle:dpa

Ab Mittwoch gilt das neue Ticket für insgesamt drei Monate. Mit einigen Umsteigetricks können Sie das Angebot voll auskosten: Die kuriosesten Verbindungen im Geltungsbereich des Neun-Euro-Tickets.

Ein Fahrschein für ganz Deutschland, zum Spartarif. Das 9-Euro-Ticket gilt nach dem Kauf für einen Monat. Zeit genug also, um es so richtig «auszufahren». dpa

So reizen Sie das 9-Euro-Ticket aus

Ein Fahrschein für ganz Deutschland, zum Spartarif. Das 9-Euro-Ticket gilt nach dem Kauf für einen Monat. Zeit genug also, um es so richtig «auszufahren».

Hamburg Das Neun-Euro-Ticket ist seit dem 1. Juni gültig und ermöglicht es, im Juni, Juli und August bundesweit im Nah- und Regionalverkehr mit Bus und Bahn zu reisen. Zu kaufen gibt es das Ticket in einigen Städten schon seit dem 23. Mai. Das Interesse ist groß, die Verkehrsunternehmen rechnen mit hohem Andrang vor allem an Pfingsten.

Immerhin rund 400 Kilometer, von Elsterwerda im Süden Brandenburgs bis an die Ostsee nach Rostock, können Sie mit dem neuen Monatsticket fahren. Doch nutzen Sie so alle Möglichkeiten, die das Sparticket bietet?

Diese kuriosen Verbindungen zeigen, wie weit Sie mit dem Neun-Euro-Ticket kommen – ausreichend Sitzfleisch ist dafür allerdings die Grundvoraussetzung. NRW-Fahrer profitieren außerdem bei verspäteten Bussen und Bahnen von einer Ausnahmeregelung.

Neun-Euro-Ticket: Verbindung zur documenta für Düsseldorfer Kunstszene

Die documenta gilt als die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst und findet vom 18. Juni bis zum 25. September in Kassel statt. Für die Düsseldorfer Kunstszene und Studenten bietet sich mit dem 9-Euro-Ticket beispielsweise eine vierstündige Fahrt mit Umstiegen in Wattenscheid, Hagen und Warburg an, um die Ausstellung mit ihren 32 Standorten in Kassel zu besuchen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mobilität

    So lief der Start des 9-Euro-Tickets

    Mobilität: So lief der Start des 9-Euro-Tickets

    Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

    Aus dem Großstadtdschungel an die Nordsee nach Sylt

    Wer aus der Frankfurter Finanzmetropole mit dem Neun-Euro-Ticket nach Sylt fahren möchte, braucht Zeit und Geduld. Denn elf Stunden Zugfahrt und fünf Umstiege müssen eingeplant werden. Nach Zwischenstationen in Kassel, Göttingen, Uelzen, Hamburg und Elmshorn steht der Erholung im Westerland nichts mehr im Weg. 

    Mit dem Neun-Euro-Ticket nach Wacken

    Anfang August geht es von der Hauptstadt zum deutschen Heavy-Metal-Festival Wacken. Mit dem Neun-Euro-Ticket klappt das zum Beispiel vom Bahnhof Zoo aus in rund fünfeinhalb Stunden. Umsteigen müssen Sie auf der Strecke zweimal: in Schwerin und in Hamburg.

    Die Bahn bringt Feiernde mit dem Monatsticket bis nach Itzehoe, von dort fahren Shuttles aufs Festivalgelände. Voraussetzung für alle Metal-Fans: Sie müssen neben dem Neun-Euro-Ticket bereits ein Festivalticket haben, denn das Wacken Open Air (3. bis 6. August) ist bereits ausverkauft.

    Von Hamburg zum G7-Gipfel nach Elmau

    Ende Juni kommen die Staatschefs der G7-Staaten erneut auf Schloss Elmau zusammen: Das Luxus-Retreat liegt in der Gemeinde Krün im bayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Zahlreiche Demonstrierende haben sich bereits angekündigt. Nicht ausgeschlossen ist, dass auch Personen aus dem Umfeld der Roten Flora in Hamburg den Weg nach Oberbayern auf sich nehmen.

    Das Neun-Euro-Ticket macht die Anreise von der Hansestadt Hamburg aus möglich. Aufgepasst: Die Fahrt von dort aus dauert rund 16 Stunden. Start ist am 25. Juni, einen Tag vor Gipfelbeginn, vom Hamburger S-Bahnhof Sternschanze um 7.19 Uhr. Sieben Umstiege später hält der Zug um 23.14 Uhr in Klais, einem Ort am Eingang des Elmauer Tals. Alternativ kann man in Garmisch-Partenkirchen bleiben – die Zugfahrt endet dann einen Bahnhof und zwölf Minuten früher. Von Garmisch-Partenkirchen aus kann man nach Elmau wandern. Auf schnellstem Weg per Fernverkehr würde die Fahrt Richtung Elmau an diesem Tag gut neuneinhalb Stunden dauern, zu einem Preis ab 120 Euro (Stand: 30. Mai.2022).

    Mit dem Neun-Euro-Ticket zum Startup-Event in Düsseldorf

    Vom 20. bis 24. Juni findet in der NRW-Landeshauptstadt die Startup-Woche statt. Sie bietet neben zahlreichen Fachvorträgen, Pitch-Events und Netzwerk-Treffen die Startup-Region näher kennenzulernen. NRW hat Berlin als Startup-Region bereits überholt, vielleicht ein Grund für den ein oder anderen Jungunternehmer aus der Hauptstadt sich die Infrastruktur im Rhein-Ruhrgebiet genau anzuschauen. Knapp neun Stunden Fahrt mit dem Nahverkehr mit Umsteigen in Magdeburg, Braunschweig und Bad Oeynhausen sind einzuplanen. 

    Zum Schalke-Auftakt von Nürnberg nach Gelsenkirchen

    Große Freude in Königsblau: Schalke 04 ist zurück in der ersten Fußball-Bundesliga. Das freut wahrscheinlich auch einige Nürnberger, wenngleich sie ihre „Clubberer“ sicher lieber auf den Aufstiegsplätzen gesehen hätten. Die Fanszenen beider Klubs verbindet jedoch eine Freundschaft. Warum also nicht rein hypothetisch mit dem Neun-Euro-Ticket aus Franken zum Bundesligaauftakt in den Ruhrpott fahren, um in der Schalke-Arena in Gelsenkirchen dabei zu sein?

    Eine Eintrittskarte zum Spiel ist schwer zu bekommen. Noch ist auch gar nicht klar, wann genau Schalke 04 sein erstes Heimspiel bestreitet – der Spielplan für die Bundesliga steht nur als Rahmen, ohne konkrete Ansetzungen. Fest steht: Das Spiel wird im August sein, das Neun-Euro-Ticket gilt bis Ende August. Sollte der Heimauftakt auf Schalke samstags um 15.30 Uhr stattfinden, verläuft die Reise folgendermaßen: Um 4.30 Uhr fährt die Bahn in Nürnberg los. Nach vier Umstiegen und neuneinhalb Stunden Fahrt wäre man kurz vor 14 Uhr am Hauptbahnhof Gelsenkirchen. Mit der Straßenbahn geht es dann weiter zum Stadion.

    Wissenswertes zum Neun-Euro-Ticket

    Neun-Euro-Ticket für NRW-Fahrer: So können Sie auch den Fernverkehr nutzen

    Das Neun-Euro-Ticket gilt nicht für den Fernverkehr, also nicht für ICE, Intercity (IC) und Eurocity (EC) oder die Nachtzüge unterschiedlicher Anbieter. Auch Flixtrain und Flixbus sind ausgenommen. Reisende in NRW profitieren allerdings von einer Ausnahme, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Das Monatsticket enthält nämlich die „Mobilitätsgarantie NRW“: Verspätet sich ein Bus oder eine Bahn um mindestens 20 Minuten an der Abfahrtshaltestelle oder fällt die Verbindung ganz aus, dürfen Fahrgäste alternativ den Fernverkehr nutzen – also EC, IC oder ICE. Die Kosten werden in diesem Fall erstattet.

    Zu beachten ist dabei: Steigen Reisende auf ein Taxi oder Sharing-Anbieter für Auto, Fahrrad, E-Scooter oder On-​Demand-Verkehr um, wird gegebenenfalls nicht der volle Betrag erstattet. Tagsüber sind dies maximal 30 Euro pro Person, zwischen 20 und 5 Uhr 60 Euro. Verspätet sich die Verbindung aufgrund von Naturgewalten, Unwetter, Streik oder Bombendrohungen oder -entschärfungen, greift die Mobilitätsgarantie NRW nicht. Auch bei einigen Verkehrsunternehmen, wie den Linien des „PaderSprinters“ in Paderborn, ist sie ausgenommen. Eine Erstattung kann online auf der Website von mobil.nrw beantragt werden. Benötigt wird das Zugticket oder die Quittung des jeweiligen Fahrdienstes.

    Die Mobilitätsgarantie NRW gilt nicht in anderen Bundesländern. Dort greifen bundeseinheitliche Fahrgastrechte im Falle einer Verspätung.

    Dieser Artikel erschien zuerst am 30.05.2022 um 14:04 Uhr.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×