Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2021

15:34

Corona-Pandemie

Das RKI schlägt in internem Papier Alarm: „Vierte Welle hat begonnen“

Von: Jürgen Klöckner, Thomas Sigmund

PremiumBund und Länder wollen Anfang August über die neue Corona-Strategie beraten. Das RKI hat zum ersten Mal Empfehlungen für den Herbst abgegeben – und zeichnet ein düsteres Bild.

RKI-Präsident Lothar Wieler in der Bundespressekonferenz. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa dpa

Lothar Wieler

RKI-Präsident Lothar Wieler in der Bundespressekonferenz. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Berlin Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in einem internen Papier erstmals ausführlich Empfehlungen für eine Corona-Strategie mit Blick auf den Herbst und Winter abgegeben. „Die vierte Welle hat begonnen“, heißt es in dem zehnseitigen Bericht, der dem Handelsblatt vorliegt und als Grundlage für Bund und Länder für den kommenden Corona-Gipfel dient. RKI-Chef Lothar Wieler stellte das Papier am Montag in einer Schalte mit den Chefs der Staatskanzleien vor.

Im Kern empfiehlt das RKI, an der Sieben-Tage-Inzidenz als „Leitindikator für die Infektionsdynamik“ festzuhalten. „Je höher die Inzidenz, desto schlechter gelingt der Schutz der Individualgesundheit und der offenen Gesellschaft“, heißt es. Der Wert gibt an, wie viele Personen sich pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche neu infizierten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×