Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.06.2018

14:02

Altersvorsorge

Bund stellt Entschädigung für Betriebsrenten in Aussicht

Von: Peter Thelen

Millionen Menschen wurden 2003 um Teile ihrer Betriebsrenten gebracht – nun sollen sie entschädigt werden. Das könnte bis zu 40 Milliarden Euro kosten.

Altersvorsorge

Das sollten Sie bei der Rentenversicherung beachten

Altersvorsorge: Das sollten Sie bei der Rentenversicherung beachten

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Berlin Vielen Sozialdemokraten gilt diese Entscheidung heute als Sündenfall der Sozialpolitik: Seit 2003 werden Betriebsrenten doppelt mit Abgaben belastet. Zuvor wurde auf Betriebsrenten nur der Arbeitnehmeranteil der Krankenversicherung fällig. Nun mussten die Rentner auch den Arbeitgeberanteil abführen. Die Neuregelung trat rückwirkend in Kraft. Millionen Arbeitnehmer wurden nachträglich um einen Teil der Erträge ihrer eingezahlten Beiträge gebracht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Uwe Baden

18.06.2018, 17:00 Uhr

Hallo? Ja geht es noch. Erst eine völlig überflüsse nachträgliche Mütterrente für längst geborene Kinder ohne jeglichen Effekt hinsichtlich zukünftigem Nachwuchs und jetzt erneut Geschenke. Als ob es nicht sinnvollere Wege gäbe, ein paar Milliarden unters Volk zu bringen. Wie z.B. Schulen sanieren oder Strassen und Brücken etc.

Herr Wolfgang Renner

19.06.2018, 11:05 Uhr

Ich bin auch der Meinung , "ja, geht es noch?" .... allerdings in eine andere Richtung. Was hat bitte die Krankenkasse mit meiner Altersvorsorge zu tun ? Ich halte das seinerzeit in einer Nacht und Nebelaktion beschlossene Gesetz für reinen staatlichen Diebstahl an Millionen betrieblichen Altersversorgungen und das auch noch rückwirkend. Schon mal was von Bestandsschutz gehört?? Insofern kann die Rücknahme kein "Geschenk" sein sondern die Wiederherstellung einer rechtlichen Position, die bei der Einführung der betrieblichen Altersversorgung gewollt war. Demnächst kommt unser einnehmender Staat noch auf die Idee entgangene Steuern aus der betrieblichen Altersvorsorge rückwirkend nachzufordern. Vertrauensbildende Maßnahmen sehen anders aus.
Da wundern sich unsere Politiker über Staatsverdrossenheit, Misstrauen gegenüber Politikern und das Abwandern der Wähler an die Ränder. Es ist ja so einfach anderen in die Tasche zu greifen, die sich nicht dagegen wehren können. Liebe Politiker, macht weiter so und Ihr drückt die Wahlbeteiligung noch weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×