Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2022

16:27

Analyse

Signale der Einigkeit: Scholz erreicht seine wichtigsten Ziele in Elmau

Von: Martin Greive

Der G7-Gipfel hätte für den Kanzler kaum besser laufen können. Von Elmau ging die erhoffte Geschlossenheit gegenüber Putin aus. Doch klar wird auch: Den Takt geben die USA vor.

Der Kanzler zeigt sich am Ende des G7-Treffens sichtlich zufrieden. AP

Bundeskanzler Olaf Scholz in Elmau

Der Kanzler zeigt sich am Ende des G7-Treffens sichtlich zufrieden.

Garmisch-Partenkirchen Die lange Holzbank also wieder. Schon 2015 hatte sie es zu einiger Berühmtheit gebracht, als ein Foto um die Welt ging, wie Angela Merkel mit ausgebreiteten Armen einem lässig auf dieser Bank sitzenden Barack Obama vermeintlich die Welt erklärt.

Vor dieser Bank also bauen sich die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten sieben Jahre später auf Schloss Elmau erneut zum Gruppenfoto auf.

Als Mario Draghi etwas unschlüssig umherläuft und Boris Johnson etwas zu lang mit den Fotografen scherzt, ruft der Gipfel-Gastgeber zur Ordnung. „Kommt einfach her“, bescheidet Olaf Scholz seinen Kollegen. Jawohl. Johnson legt seinen Arm auf die Schulter des Kanzlers, der Kanadier Justin Trudeau legt seine Arme gleich um Johnson und den japanischen Premier. Klick. Es wird das Bild dieses G7-Gipfels sein.

Das Bild aus Elmau ging um die Welt. IMAGO/ZUMA Wire

Gute Stimmung bei den G7

Das Bild aus Elmau ging um die Welt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×