Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2021

16:50

Angst vor der Pleitewelle

Debatte um längeren Insolvenzschutz: „Kann man nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag machen“

Von: Heike Anger, Dietmar Neuerer

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht gilt ab dem 1. Mai nicht mehr. Handel, Gastgewerbe und Reisebranche fordern eine Verlängerung der Regelung, Experten halten dagegen.

Ohne längeren Insolvenzschutz müssen zahlungsunfähige oder überschuldete Unternehmen innerhalb von drei Wochen einen Insolvenzantrag stellen. dpa

Geschäftsaufgabe

Ohne längeren Insolvenzschutz müssen zahlungsunfähige oder überschuldete Unternehmen innerhalb von drei Wochen einen Insolvenzantrag stellen.

„Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie zeigt schon jetzt sehr deutlich, dass es noch dauern wird, bis das Geschäft mit der Reise wieder richtig anlaufen kann“, sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Norbert Fiebig, dem Handelsblatt. „Wenn die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht nicht bis Ende des Jahres verlängert wird, waren alle bisher gewährten Hilfen umsonst. Das kann die Politik nicht wollen.“

Unterstützung für die Wirtschaft kommt aus den Ländern. „Bundeslockdown verhängen und gleichzeitig die geschlossenen Unternehmen von der Insolvenzklippe stoßen, geht nicht zusammen“, sagte Saarlands Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) dem Handelsblatt. Wie andere ihrer Länderkollegen plädiert sie für eine längere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht. „Die Bundesregierung muss eine tragbare Lösung für gebeutelte Unternehmen finden.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×