Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2021

16:38

Bundestagswahl

Außenminister Maas wird in Afghanistan-Krise für die SPD zur Belastung

Von: Martin Greive

PremiumFür die SPD lief der Wahlkampf gerade rund – bis Heiko Maas wegen Afghanistan in den Fokus und in die Kritik geriet. Stoppt der Außenminister die Aufholjagd von Kanzlerkandidat Scholz?

Berlin Manch ein Genosse traute am Mittwochmorgen seinen Augen kaum. Eigentlich meint es Forsa mit der SPD nicht besonders gut. In Umfragen des Meinungsforschungsinstituts schneidet die SPD in der Regel besonders schlecht ab.

Doch in der neuesten Forsa-Umfrage zur Bundestagswahl liegt die SPD mit 21 Prozent jetzt nicht nur zwei Prozentpunkte vor den Grünen. Die Sozialdemokraten liegen auch nur noch zwei Prozentpunkte hinter CDU und CSU. Auf einmal scheint selbst die Union in Schlagdistanz.

Der Wahlkampf 2021 läuft damit für die SPD bislang genau spiegelverkehrt zum Wahlkampf 2017. Damals startete der „Schulz-Zug“ von Kanzlerkandidat Martin Schulz furios, kam dann aber schnell zum Erliegen.

Der „Scholz-Zug“ von Olaf Scholz dagegen startete langsam, kommt dafür aber auf der Wahlkampfgeraden ins Rollen. Mit Blick auf den Wahltag am 26. September eindeutig die bessere Variante aus Sicht der SPD.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×