Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2017

06:00 Uhr

Deutsch-amerikanische Beziehungen

Zypries wirbt für freien Handel

VonDana Heide

Die Ministerin trifft sich mit US-Wirtschaftsvertretern, um über Trumps Politik zu reden. Zuvor hat Zypries einen Brief an ihren Amtskollegen geschickt. Sie will die Nerven beruhigen – denn die Exporteure sind angespannt.

Die deutsche Wirtschaft ist wegen Trumps Äußerungen nervös – die Bundeswirtschaftsministerin versucht gegenzusteuern. dpa

Containerverkehr in Hamburg

Die deutsche Wirtschaft ist wegen Trumps Äußerungen nervös – die Bundeswirtschaftsministerin versucht gegenzusteuern.

BerlinBundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) appelliert an ihren erst am Montag vom Kongress bestätigten amerikanischen Kollegen Wilbur Ross, sich für den freien Handel einzusetzen: „Wir haben ein gemeinsames Interesse daran, Handelshemmnisse im transatlantischen Handel abzubauen und uns in geeigneter Form auf Standards und Normen in der Weltwirtschaft zu einigen“, so Zypries in einem Brief, den sie am Dienstag an Ross geschickt hat. Das Schreiben liegt dem Handelsblatt vor. Sie will sich „schon bald“ mit Ross treffen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×